Wesentliche Ereignisse im Berichtszeitraum

Die Software AG hat ihren dynamischen Wachstumskurs im zweiten Quartal 2007 fortgesetzt. Dies haben wir durch weiteres organisches Wachstum sowie die Übernahme der US-amerikanischen webMethods, Inc. erreicht.

Eine der größten Transaktionen in der europäischen IT-Industrie

Zum 25. Mai 2007 haben wir wie angekündigt webMethods übernommen. Mit einem Transaktionswert von 417 Millionen Euro (560 Mio. US-Dollar) (inklusive Anschaffungsnebenkosten) handelt es sich um eine der größten Transaktionen in der Geschichte der europäischen IT-Branche. Das US-amerikanische Softwareunternehmen webMethods, Inc. ist ein führender Anbieter von Software für die Integration und Optimierung von Geschäftsprozessen. Mit der Akquisition entsteht ein neuer, weltweit führender Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse mit weltweit über 4.000 Firmenkunden. Die Software AG wird so auf gleich zwei Wachstumsmärkten, serviceorientierte Architektur (SOA) und Business Process Management (BPM), zu einem der größten unabhängigen Anbieter.

Die Kunden der Software AG profitieren von zahlreichen Vorteilen, die sich aus der Akquisition ergeben: Das weltweit deutlich verstärkte Produktportfolio und die erweiterten Dienstleistungen werden durch eine hohe Finanzkraft ergänzt. Für die gemeinsame Palette von Integrationsprodukten wird die Software AG in Zukunft die bekannte Marke webMethods nutzen. Mit dem Unternehmenszusammenschluss verdoppeln wir zudem den Umsatz im Integrationsgeschäft. Damit erreichen wir eine ausgewogene Umsatzverteilung zwischen dem neu benannten Geschäftsbereich webMethods und dem Geschäftsbereich Enterprise Transaction Systems (ETS).

Die Integration von webMethods, Inc. in die Software AG verläuft planmäßig, zum Teil sogar schneller als geplant. Das Delisting von webMethods, Inc. ist bereits abgeschlossen. Alle Verwaltungsbereiche wurden zum 1. Juli 2007 zusammengeführt. Außerdem haben wir begonnen, die F&E-Abteilungen sowie den Vertrieb zu integrieren. Das erste integrierte Produkt wird im ersten Quartal 2008 verfügbar sein. Wir erwarten aus dem Zusammenschluss jährliche Kosteneinsparungen von bis zu 50 Millionen US-Dollar. Diese sollen vor allem durch Prozessoptimierung und Effizienzsteigerungen in der allgemeinen Verwaltung realisiert werden. Bereits 2007 werden die Synergieeffekte etwa 15 Millionen US-Dollar betragen. Die Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie zum Ausbau der leistungsstarken Vertriebsmannschaft und der Kundenbeziehungen werden kontinuierlich hoch sein.

Neue Kunden gewonnen

Zusammen mit SPL Software und webMethods haben wir im zweiten Quartal 2007 mehr als 200 neue Geschäftsabschlüsse tätigen können. Dies bestätigt die hervorragende Qualität unserer Produkte. Auch unsere Kunden haben positiv auf den Zusammenschluss reagiert: Die ersten Aufträge für Produkte von beiden Unternehmen konnten realisiert werden.

weiterfÜhrende Informationen

Investor Relations

News

Presse

Geschäftsbericht 2006

Download PDF-Version

Download 2. Quartalsbericht 2007

Download starten