Ausblick

Bestätigung der Jahresprognose 2007 und Geschäftsausweitung in 2008

Das Unternehmen hat seine Prognose 2007 nach der Übernahme von webMethods, Inc. im Mai 2007 erhöht. Der bereinigte Konzernumsatz soll im Vergleich zu 2006 um währungsbereinigt circa 30 bis 35 Prozent wachsen. Zuvor war das Unternehmen von einer circa 14-prozentigen Steigerung ausgegangen. Die Software AG erwartet, dass die Lizenzumsätze 2007 um 45 bis 50 Prozent gesteigert werden. Auf Grund von ersten positiven Effekten der Akquisition soll das Ergebnis pro Aktie auf 3,10 bis 3,25 Euro steigen.

Für das Geschäftsjahr 2008 plant die Software AG den operativen Konzernumsatz um währungsbereinigt 22 bis 25 Prozent zu steigern. Die EBIT-Marge soll im kommenden Jahr zirka 23 Prozent betragen.

Mittelfristige Planung

Die Software AG plant eine Umsatzausweitung auf eine Milliarde Euro bis 2011. Mit der Akquisition von webMethods, Inc. ist das Unternehmen diesem Ziel ein entscheidendes Stück näher gekommen. Gleichzeitig soll die EBIT-Marge mittelfristig weiter gesteigert werden. Zu dem verbesserten operativen Ergebnis sollen folgende Faktoren beitragen: ein höherer Umsatz pro Vertriebsmitarbeiter, ein schnelleres Wachstum im margenträchtigen Lizenzgeschäft, eine Erhöhung des Wartungsumsatzes sowie das Realisieren von Skaleneffekten.

weiterfÜhrende Informationen

Investor Relations

News

Presse

Geschäftsbericht 2006

Download PDF-Version

Download 3. Quartalsbericht 2007

Download starten