Ertragslage

1/2     weiterlesen

Konzernumsatz deutlich gewachsen

Der Konzernumsatz ist im dritten Quartal 2007 auf 157,8 Millionen Euro (Vj. 113,8 Millionen Euro) gestiegen. Damit lag er um 39 Prozent höher als im Vorjahr. Im Wesentlichen resultierte dieser Anstieg aus organischem Wachstum und der Akquisition der webMethods, Inc. Ohne den nach IFRS auszuweisenden Erstkonsolidierungseffekt für webMethods betrug der operative Konzernumsatz 162,4 Millionen Euro. Währungsbereinigt lag die Steigerung im Vergleich zum Vorjahr bei 48 Prozent.

Die Produktumsätze (Lizenzen und Wartung) legten um 35 Prozent auf 115,1 Millionen Euro (Vj. 85,0 Millionen Euro) zu. Bereinigt um Währungs- und Erstkonsolidierungseffekte betrug das Wachstum sogar 47 Prozent.

Besonders dynamisch entwickelten sich die in den Produktumsätzen enthaltenen Lizenzumsätze: Sie erhöhten sich deutlich um 55 Prozent (bereinigt: 62 Prozent) auf 57,4 Millionen Euro (bereinigt: 57,8 Millionen Euro). Im Vorjahr lagen die Lizenzumsätze bei 37,0 Millionen Euro.

Im Bereich Professional Services erlöste die Software AG 42,3 Millionen Euro, 50 Prozent (bereinigt: 53 Prozent) mehr als im Vorjahr (28,2 Millionen Euro).

Umsatz nach Geschäftsbereichen

webMethods mit deutlicher Steigerung Im Geschäftsbereich webMethods ist der Umsatz im dritten Quartal um 136 Prozent (bereinigt: 161 Prozent) auf 69,9 Millionen Euro gestiegen. Im Vorjahresquartal hatte der Umsatz 29,6 Millionen Euro betragen. Der Großteil des Wachtums resultiert aus der Akquisition der webMethods, Inc., die in diesem Quartal erstmals vollständig konsolidiert wurde. Der Geschäftsbereich webMethods trug 44 Prozent zum Konzernumsatz bei.

ETS weiter erfreulich Der Umsatz im Geschäftsbereich ETS betrug im dritten Quartal 87,9 Millionen Euro und lag damit leicht über Vorjahresniveau (Vj. 84,2 Millionen Euro). Die Entwicklung war gekennzeichnet von wachsenden Lizenz- und Serviceumsätzen, während sich die Wartungsumsätze noch deutlich schwächer zeigten. Ein Anstieg der Wartungsumsätze wird erst 2008 erwartet.

Ingesamt trug der Geschäftsbereich ETS 56 Prozent zum Gesamtumsatz bei.

Umsatz nach Geschäftsbereichen
IFRS, UNGEPRÜFT

in Mio. Euro 30. Sept. 07 30. Sept. 06 Veränderung
in %
Q3 2007 Q3 2006 Veränderung
in %
webMethods            
  Lizenzen 64,3 27,3 135,5 26,0 9,9 162,6
  Wartung 37,2 19,2 93,8 19,3 6,4 201,6
  Dienstleistungen 64,3 40,2 60,0 24,4 13,0 87,7
  Sonstige 2,1 1,1 91,0 0,2 0,4 -50,0
Gesamt 167,9 87,8 91,2 69,9 29,7 135,4
ETS            
  Lizenzen 97,3 84,4 15,3 31,4 27,1 15,9
  Wartung 116,3 122,9 -5,4 38,5 41,6 -7,5
  Dienstleistungen 52,2 52,9 -1,5 17,9 15,3 17,0
  Sonstige 0,9 0,5 80,0 0,2 0,2  
Gesamt 266,7 260,7 2,3 88,0 84,2 4,5

Umsatz nach Erlösarten

Lizenzgeschäft boomt weiter Die hohe Nachfrage der Kunden setzte sich im dritten Quartal unverändert fort. Dies führte zu einer erneut deutlichen Steigerung der Lizenzumsätze auf 57,4 Millionen Euro nach 37,0 Millionen Euro im dritten Quartal 2006. Damit betrug die Steigerungsrate 55 Prozent, bereinigt 62 Prozent.

Im Geschäftsbereich webMethods betrugen die Lizenzumsätze 26,0 Millionen Euro, ein Plus von 163 Prozent (bereinigt: 176 Prozent) im Vergleich zum Vorjahr. Die Lizenzumsätze im Geschäftsbereich ETS sind um 16 Prozent (bereinigt: 21 Prozent) auf 31,4 Millionen Euro gewachsen.

Wartungsgeschäft legt weiter zu Durch die Akquisition von SPL und webMethods ist das Wartungsgeschäft im dritten Quartal um 20 Prozent (bereinigt: 34 Prozent) auf 57,7 Millionen Euro gestiegen.

Im Geschäftsbereich webMethods konnten die Wartungsumsätze um signifikante 202 Prozent (bereinigt: 286 Prozent) auf 19,3 Millionen Euro (Vj. 6,4 Millionen Euro) gesteigert werden. Der Geschäftsbereich ETS konnte sein Vorjahresergebnis nicht wiederholen. Hier sanken die Wartungsumsätze um 8 Prozent (bereinigt 4 Prozent) auf 38,5 Millionen Euro (Vj. 41,6 Millionen Euro).

Dienstleistungsgeschäft profitiert vom Geschäftsbereich webMethods Der Bereich Professional Services hat um 50 Prozent (bereinigt: 53 Prozent) auf 42,3 Millionen Euro (Vj. 28,2 Millionen Euro) zugelegt und trägt damit neben ETS und webMethods zum Unternehmenserfolg bei.

Im Geschäftsbereich webMethods erhöhten sich die Dienstleistungsumsätze von 13 Millionen Euro im Vorjahresquartal um 88 Prozent (bereinigt: 90 Prozent) auf 24,4 Millionen Euro im dritten Quartal 2007. Der Geschäftsbereich ETS konnte im Dienstleistungsgeschäft um 17 Prozent (bereinigt: 19 Prozent) auf 17,9 Millionen Euro (Vj. 15,3 Millionen Euro) zulegen. Wie geplant zeigt nach der im Vorjahr durchgeführten Restrukturierung das Servicegeschäft im 2. Halbjahr 2007 wieder steigende Umsätze.

weiterlesen

 

weiterfÜhrende Informationen

Investor Relations

News

Presse

Geschäftsbericht 2006

Download PDF-Version

Download 3. Quartalsbericht 2007

Download starten