Software AG

1. Quartalsbericht 2008



1. Wesentliche Ereignisse im Berichtszeitraum

Die Software AG hat die im Geschäftsjahr 2007 eingeleiteten Aktivitäten im ersten Quartal 2008 erfolgreich fortgeführt. Diese zielen auf den Ausbau der Technologie- und Marktführerschaft als unabhängiger Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse ab. Zu den Highlights des ersten Quartals zählen: Der strategisch wichtige Markteintritt in Brasilien, der erfolgreiche Messeauftritt auf der CeBIT mit zahlreichen neuen Kundenkontakten und dem Ausbau unserer Partnerschaften sowie die weiter voranschreitende Integration von webMethods.

Markteintritt in Brasilien wie geplant angelaufen

Wir haben wie geplant mit dem Jahresstart begonnen, den brasilianischen Markt direkt zu bearbeiten. Die Rechtsstreitigkeiten mit dem früheren Vertriebspartner haben wir gewonnen und sind mit einem ersten Team von Mitarbeitern gestartet. Über 150 Nutzer unserer Softwareprodukte stellen ein großes Potenzial für weitere Aufträge dar. Insgesamt ist das Potenzial höher als ursprünglich angenommen. So haben wir unsere Erwartungen für den Gesamtumsatz in Brasilien für 2008 auf 25 – 30 Mio. USD angehoben. Im April haben wir bereits das erste Geschäft über mehr als eine Million USD abgeschlossen.

Auf der CeBIT haben wir unsere Technologieführerschaft erneut demonstriert

Die Teilnahme an der weltgrößten Computermesse CeBIT war ein wichtiges Messe-Highlight für die Software AG in den ersten Monaten 2008. Durch den Besuch von mehr als 70 Politikern aus über 50 Ländern und Presse-Coverage in mehr als 20 Ländern war sie für uns auch international von großem Interesse. Wir haben in Hannover mit über 450 bestehenden und potenziellen Kunden intensive Gespräche geführt und ihnen unsere Technologie präsentiert. Zudem konnten wir wichtige Vertragsabschlüsse mit international tätigen Unternehmen bekannt geben.

Wichtige Verträge abgeschlossen

Wir konnten im ersten Quartal 2008 namhafte Kunden von unseren Lösungen überzeugen und mit ihnen bedeutende Aufträge abschließen. Zusätzlich haben wir unsere Partnerschaft mit Satyam, einem weltweit führenden IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, ausgeweitet. Zusammen stellen wir ein neues Prozess-Framework für die Versicherungswirtschaft vor. Eine wichtige Vereinbarung haben wir mit GFT getroffen, mit der wir bei der Markterschließung in Brasilien zusammenarbeiten sowie das USA-Geschäft weiter gemeinsam ausbauen wollen.

Mit Coca-Cola Enterprises, T-Mobile und diversen anderen konnten wir neue internationale Großkunden gewinnen. So hat Coca-Cola Enterprises etwa BPMS- und CentraSite-Lizenzen erworben. T-Mobile, ein Unternehmen der Deutsche Telekom Gruppe, hat die Software AG als ihren strategischen Partner im Bereich SOA und BPM ausgewählt. Der Vertragsabschluss ist der größte BPM/SOA-Auftrag, den die Software AG bisher in Deutschland tätigen konnte, und dazu bereits der zweite wichtige Auftrag aus der Telekommunikationsbranche in diesem Jahr.

Marktführende Produkte erhalten Auszeichnungen

Auch Ende 2007 und im ersten Quartal 2008 wurden unsere Produkte wieder von unabhängigen Marktforschungsunternehmen bewertet und ausgezeichnet. So positionierte Forrester Research in seiner Studie The Forrester Wave™: SOA Service Life-Cycle Management, Q1 20081) die Software AG als ‚Leader’. In den Magic Quadrants für Business Process Management Suites2) und SOA Governance3)4), bewertete Gartner die Software AG ebenfalls als ‚Leader’. Darüber hinaus positionierte Current Analysis in einer am 31. Dezember 2007 veröffentlichten Studie die Software AG als ein Marktführer im Bereich Anwendungsinfrastruktur; in einer ähnlichen Studie, die am 14. Dezember 2007 erschienen war, wurde die Position der Software AG als ein Marktführer im Bereich serviceorientierter Architektur bestätigt.

Gleich in zwei Kategorien wurden Produkte der Software AG vom Online-Portal SearchSOA.com zum “Produkt des Jahres 2007” gekürt: webMethods BPMS v.7.1. erhielt die Auszeichnung in der Kategorie Service-Design und –Modellierung. webMethods ESB v.7.1 wurde in der Kategorie Zusammenstellung und Integration von Services ausgezeichnet. Damit war die Software AG das einzige Unternehmen, das im Jahr 2007 mit mehr als einem Preis bedacht wurde.

Die Integration von webMethods verläuft weiter im Rahmen der Planungen

Bereits zum Jahresende 2007 waren die meisten wichtigen Bereiche wie Verwaltung, Vertrieb (außer USA) und Professional Services der Software AG und webMethods, Inc. zusammengeführt. In der ersten Jahreshälfte 2008 beschäftigen wir uns hauptsächlich mit der vollständigen Integration von Forschung & Entwicklung sowie des Vertriebs USA. Hierbei legen wir wie in allen anderen Bereichen großen Wert auf das Bündeln der Kräfte zu der „Power of Two“ bzw. der „Power der Software AG“. Heute verfügt das Unternehmen über acht integrierte und spezialisierte webMethods F&E-Standorte in Darmstadt, Fairfax, Seattle, Denver, San José, Sofia, Chennai sowie Bangalore. Auch die Zusammenführung des Vertriebs in den USA verläuft im Plan. Das kombinierte Produktportfolio hat auch auf der CeBIT großen Anklang gefunden. Hier stellten wir unter anderem erstmals die webMethods Application Modernization Suite vor, die die Funktionalität und den Nutzen von Mainframe-Anwendungen erheblich erweitert.






1) The Forrester Wave™: SOA Service Life-Cycle Management, Q1 2008 (von Larry Fulton mit Randy Heffner und David D’Silva (28. Januar 2008))

2) Gartner, Inc., Magic Quadrant for Business Process Management Suites, 2007 von Janelle Hill, Michele Cantara, Eric Deitert und Marc Kerremans (14. Dezember 2007)

3) Magic Quadrant for Integrated SOA Governance Technology Sets, 2007 von L. Frank Kenney und Darryl C. Plummer (31. Dezember 2007)

4) Das Copyright 2007 an den Magic Quadrants hält Gartner, Inc. und wird hier mit Erlaubnis verwendet.