Software AG

1. Quartalsbericht 2008



6. Ausblick

Für das Geschäftsjahr 2008 plant die Software AG den operativen Konzernumsatz um währungsbereinigt 24 bis 27 Prozent zu steigern. Die EBIT- Marge soll im laufenden Geschäftsjahr etwa 24 Prozent betragen. Zu diesen ambitionierten Wachstumsplänen werden vor allem folgende Maßnahmen beitragen: Die Nutzung des Marktpotenzials in Brasilien, die Stärkung der Vertriebsstrukturen von webMethods in der Region EMEA unter Beibehaltung der Dynamik in den USA, der Einsatz von Management-Kapazitäten für wichtige webMethods-Projekte, die stärkere Fokussierung von Professional Services auf Beratung sowie deren Schulung im Bereich Akqusition von stand-alone-Projekten, weitere technologische Innovationen für bestehende Produkte, die Ergänzung der Vertriebswege durch das erweiterte Partner-Netzwerk sowie der Eintritt in aufstrebende Märkte wie Russland und den Nahen Osten.

Mittelfristige Planung

Die Software AG plant eine Umsatzausweitung auf eine Milliarde Euro bis 2010. Mit der Akquisition von webMethods, Inc. ist das Unternehmen diesem Ziel ein entscheidendes Stück näher gekommen. Gleichzeitig soll die EBIT-Marge mittelfristig weiter gesteigert werden.