Software AG

2. Quartalsbericht 2008



Aktie

Der Kurs der Software AG Aktie (ISIN DE 0003304002/SOW) war auch im zweiten Quartal 2008 rückläufig. Wie in den Vormonaten litt er unter der anhaltenden Verunsicherung an den Märkten ebenso wie unter Gewinnwarnungen aus dem Wettbewerbsumfeld. Der Anfangskurs der Software AG Aktie lag im zweiten Quartal bei 48,60 Euro, der Schlusskurs betrug 38,54 Euro.

Die Vergleichsindizes TecDax und Nasdaq Composite konnten ebenso wie der DAX trotz größerer Schwankungen innerhalb des Quartals ihr Niveau halten. Demgegenüber verlor die Aktie der Software AG innerhalb der drei Berichtsmonate 20,7 Prozent an Wert. Die Gründe für den Rückgang waren wie in den Vormonaten vielschichtig: u.a. ließ die allgemeine Unsicherheit Investoren trotz der vielen Kaufempfehlungen der Bankenanalysten und dem von ihnen errechneten Fair Value von rund 60 Euro in sogenannte Blue Chips umschichten, während kleinere IT-Werte auf der Verkaufsliste standen.

Am 7. April erreichte die Software AG Aktie mit 52,13 Euro den höchsten Kurs des zweiten Quartals 2008. Nach der Veröffentlichung der Geschäftszahlen des ersten Quartals brach der Kurs um 6,8 Prozent ein. Viele Anleger waren unsicher, ob die ambitionierten Prognosen unseres Unternehmens für das gesamte Geschäftsjahr eingehalten werden können. Insbesondere zeigten sich die Investoren enttäuscht von der Umsatzentwicklung bei webMethods. Ende Mai kletterte die Aktie dann wiederum auf ein Niveau von knapp unter 50 Euro. Dieses konnte jedoch im Verlauf des Juni nicht gehalten werden. So war der Quartals-Schlusskurs von 38,54 Euro gleichzeitig der niedrigste Kurs des gesamten 3-Monats-Zeitraums.

Mit Veröffentlichung der Halbjahresergebnisse am 23. Juli 2008 drehten die Meinung der Investoren und der Kursverlauf wieder ins Positive (Schlusskurs am 31. Juli: 49,01 Euro). Vor allem die Steigerung der Lizenzumsätze bei webMethods und in Brasilien schaffte Zuversicht für die Prognose des Gesamtjahres.

Investor Relations

Acht Roadshow-Tage in Europa und den USA, zwei Speed-Investing-Konferenzen sowie drei weitere bedeutende Konferenzen und Foren waren Teil unserer intensiven Investor-Relations-Arbeit in den Monaten April, Mai und Juni. Ergänzend dazu haben wir am 29. April unsere Hauptversammlung erstmals im neu errichteten Kongresszentrum „darmstadtium“ in Darmstadt durchgeführt. Mit circa 450 Teilnehmern konnten wir mehr als doppelt so viele Gäste wie im Vorjahr begrüßen. Auf Grund der guten Resonanz wird die Hauptversammlung auch im kommenden Jahr dort stattfinden.

Erneut konnte die Software AG mit ihrer Investor-Relations-Arbeit überzeugen und wurde dafür mit mehreren Auszeichnungen belohnt. Dazu zählen jeweils der zweite Platz im TecDax für „Beste IR“ in einem Ranking des Wirtschaftsmagazins „Wirtschaftswoche“ (durchgeführt von Thomson Financial) sowie in einem Ranking des Wirtschaftsmagazins „Capital“. Außerdem wurde der IR-Internetauftritt der Software AG von NetFederation in der Kategorie „Beste IR Website“ mit dem ersten Platz im TecDax ausgezeichnet.

Im Bereich Analysten-Coverage hat sich im Vergleich zum Vorquartal nichts verändert: Nach wie vor beobachten 24 Analystenhäuser die Software AG Aktie; 19 von ihnen raten zu "Buy".

Kursverlauf im Vergleich (indexierte Werte)

#