• Welcome to the Canadian site.

search

select

Company Info

Overview

Software AG offers the world’s first Digital Business Platform, empowering customers to rapidly innovate, differentiate and win in the digital world. The unique combination of process, data integration and real-time analytics in one comprehensive middleware platform enables Software AG customers to drive operational efficiency, modernize their systems and optimize processes for smarter decisions and better service.

Building on over 40 years of customer-centric innovation, Software AG is ranked as a leader in 14 market categories, fueled by core product families Adabas-Natural, Alfabet, Apama, ARIS, Terracotta and webMethods. Software AG has more than 4,400 employees in 70 countries and had revenues of €858 million in 2014.

More than 70 percent of the Global 1000 use a Software AG product to run their business. Learn more.

 
Software AG, Headquarters Building, Darmstadt, Germany

Software AG, Headquarters Building, Darmstadt, Germany
 


Software AG Resources

Results in German:
Press Releases Click to view the file

Internet der Dinge und die Logistik

13.01.2016 - Zu den bevorstehenden Herausforderungen der Logistikbranche gehört es, dem Kunden höherwertige Dienstleistungen bereitzustellen und ihn damit noch enger an den Anbieter zu binden. Wer künftig Güter bestellt, bekommt schnellere, genauere und flexiblere Dienstleistungen, die sich in Echtzeit an veränderte Bedingungen anpassen.

View now

#1

Press Releases Click to view the file

IT-Gipfel 2014: Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka verabschiedet erste Absolventen des Software Campus

21.10.2014 - Sie sind jung. Sie sind exzellent ausgebildet. Sie begeistern sich für Führungsaufgaben in Unternehmen oder wollen ihre eigenen Ideen in Startups umsetzen. Durch den Software Campus haben sie sich die besten Startvoraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere als IT-Führungskraft geschaffen. Auf dem Nationalen IT-Gipfel 2014 verabschiedete Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, im Beisein der Partner – darunter die Gründungspartner SAP, Siemens, Deutsche Telekom, Robert Bosch GmbH, Software AG, DFKI, KIT, TU Berlin und TU Darmstadt – einige der ersten Absolventen des Führungskräfteentwicklungsprogramms.

View now

#2

Press Releases Click to view the file

8. Nationaler IT-Gipfel gründet Erprobungsraum Nordwest für innovative und vernetzte Verwaltung

22.10.2014 - Zum 8. Nationalen IT-Gipfel 2014 in Hamburg haben Vertreterinnen und Vertreter des interkommunalen E-Government Netzwerkes Virtuelle Region Nordwest („ViR-Nordwest“, www.vir-nordwest.de), das aus Kommunen, Kreisen, IT-Dienstleistern, Verbänden und wissenschaftlichen Einrichtungen im Nordwesten Deutschlands besteht, die Gründung eines „Erprobungsraum Nordwest“ vereinbart. Unter der Geschäftsführung der Stadt Bremen setzt sich der neugegründete Erprobungsraum zum Ziel, eng mit den bereits bestehenden Erprobungsräumen Rhein-Neckar (gegründet 2010) und Rheinland (gegründet 2012) zusammenzuarbeiten, um die Entwicklung und Erprobung innovativer IT-Angebote des Staates für Wirtschaft und Gesellschaft voranzubringen. Unterstützt wird das Vorhaben durch die Arbeitsgruppe 3 des Nationalen IT-Gipfels "Innovative IT-Angebote des Staates" unter Vorsitz von Karl-Heinz Streibich (Software AG) und Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe (Bundesministerium des Inneren).

View now

#3

Press Releases Click to view the file

Aktienrückkaufprogramm: Bekanntmachung nach Art. 4 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003

11.11.2013 - Der von der Software Aktiengesellschaft per Ad-hoc-Mitteilung vom 25. Oktober 2013 angekündigte Aktienrückkauf beginnt am 12. November 2013. Im Zeitraum bis zum 16. Mai 2014 sollen eigene Aktien der Gesellschaft im Wert von bis zu EUR 110 Mio. (ohne Erwerbsnebenkosten) zurückgekauft werden. Dies entspricht auf Basis des Xetra-Schlusskurses (Stand: 11. November 2013) einem Volumen von bis zu ca. 3,807 Mio. Stück Aktien. Der Vorstand macht damit von der durch die ordentliche Hauptversammlung der Software Aktiengesellschaft am 3. Mai 2013 erteilten Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 Aktiengesetz (AktG) Gebrauch. Für die Verwendung der zurückgekauften Aktien kommen alle nach den aktienrechtlichen Regelungen und nach der vorgenannten Ermächtigung zulässigen Zwecke in Betracht.

View now

#4

Press Releases Apama Click to view the file

„Gottesteilchen“-Szenario am Stand der Software AG auf der CeBIT 2014: CERN und Universität Marburg gewinnen Ideenwettbewerb

11.11.2013 - Mit ihrem dritten CeBIT-Ideenwettbewerb eröffnet der Bereich University Relations der Software AG Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland die Möglichkeit, sich für die Entwicklung eines Exponats für die CeBIT 2014 zu bewerben. Die Gewinner stehen jetzt fest: Eine Kooperation des CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung in Genf, Schweiz, mit der Universität Marburg wird die Realisierung eines Vorzeigeprojektes durchführen. Hierfür wird die Universität eine Fördersumme von 10.000 Euro erhalten. Das Modell wird die Software zur intelligenten Analyse von Ereignisströmen in Echtzeit der Software AG (Apama) in einem anschaulichen Szenario aus der realen Umgebung des CERN auf der CeBIT 2014 am Stand der Software AG zeigen.

View now

#5

Press Releases Click to view the file

Software AG investiert in neues University Relations Programm

05.11.2013 - Mit einem neuen University Relations Programm will die Software AG die vier technologischen Megatrends Big Data, Social, Cloud und Mobile in die Hochschulen tragen. Das neue Programm richtet sich an Studierende der Fachbereiche Betriebswirtschaft und Informationstechnologie sowie an deren Professoren und Lehrstuhlangehörige. Über Online-Communities erhalten Studierende und Dozenten nicht nur Zugriff auf die Produkte der Software AG, sondern können sich auch mit Experten auf Unternehmens- und Anwenderseite vernetzen.

View now

#6

Press Releases Click to view the file

Digitale Innovation im Firmenkunden-Kreditgeschäft: Sopra Steria Consulting und Software AG verkünden Partnerschaft

14.01.2016 - Sopra Steria Consulting und die Software AG haben ihre Kräfte gebündelt und eine Lösung zur Einführung digitaler Geschäftsprozesse im Firmenkunden-Kreditgeschäft entwickelt. Im Fokus der gemeinsamen Arbeit stehen zunächst Angebote zur Digitalisierung der jährlichen Ratingüberprüfung sowie der elektronischen Bilanzeinreichung.

View now

#7

Press Releases Click to view the file

Software AG schließt 2015 mit einem Rekordquartal ab

19.01.2016 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute ihre vorläufigen Finanzkennzahlen (IFRS, vorläufig) für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2015 bekannt gegeben. Die neue Go-to-Market-Strategie hat sich dabei in allen wesentlichen Kennzahlen niedergeschlagen. Im Abschlussquartal des Jahres gelang es dem Konzern zahlreiche neue Bestmarken zu setzen: Der Geschäftsbereich Digital Business Platform erreichte bei Lizenzen eine Steigerung um 23 Prozent, die Wartungen verbesserten sich unterdessen um 10 Prozent. Zusätzlich gelang es der Software AG im abgelaufenen Geschäftsjahr, das Cloud-Geschäft um über 130 Prozent zu steigern. Adabas & Natural verzeichnete den geringsten Rückgang seit vier Jahren, da A&N-basierte Anwendungen für Kunden erfolgskritisch bleiben. Unterstützt wurde die Stabilität des Geschäfts durch einen verstärkten Fokus auf Kundenorientierung und Innovation der Software AG. Bei einem gestiegenen Gesamtumsatz in Höhe von 4 Prozent gelang es dem Konzern im vierten Quartal erneut, seine Profitabilität überproportional zu steigern: Sowohl die operative Ergebnismarge (EBITA, non-IFRS) mit 36 Prozent als auch die EBIT-Marge (IFRS) 31 Prozent erreichten zwei neue historische Rekordmarken. Im Geschäftsjahr 2015 lag die operative Marge mit 30 Prozent über dem vor drei Monaten erhöhten Ausblick (28 bis 29 Prozent). Angetrieben durch die positiven Entwicklungen im vierten Quartal hat die Software AG das Geschäftsjahr 2015 mit einem Umsatz- und Ergebniswachstum erfolgreich abgeschlossen. Für das Jahr 2016 sieht sich das Unternehmen gut aufgestellt, um sein profitables Wachstum weiter anzutreiben.

View now

#8

Press Releases Click to view the file

Software AG steigert Leistungsfähigkeit des stationären Einzelhandels mit Smart Store Monitoring

19.01.2016 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute die neue Anwendung Smart Store Monitoring für ihre Digital Business Platform vorgestellt. Mit Smart Store Monitoring halten Echtzeit- und vorausschauende Analysen Einzug in den stationären Einzelhandel. In den Filialen installierte Sensoren und Apps liefern kontinuierlich Überwachungsdaten zur Auswertung. Der Einzelhändler erkennt damit sofort, wie Werbemaßnahmen wirken, kann unmittelbar reagieren und sich das Potenzial des Internets der Dinge in vollem Umfang zunutze machen.

View now

#9

Press Releases Click to view the file

Software AG schließt 2015 mit einem Rekordquartal ab

27.01.2016 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute ihre vorläufigen Finanzkennzahlen (IFRS, vorläufig) vom 19. Januar 2016 für das vierte Quartal sowie das Gesamtjahr 2015 bestätigt und ihre vollständigen Konzerndaten veröffentlicht. Die neue Go-to-Market-Strategie hat sich dabei in allen wesentlichen Kennzahlen niedergeschlagen. Im Abschlussquartal des Jahres gelang es dem Konzern zahlreiche neue Bestmarken zu setzen: Der Geschäftsbereich Digital Business Platform erreichte bei Lizenzen eine Steigerung um 23 Prozent, die Wartungen verbesserten sich unterdessen um 10 Prozent. Zusätzlich gelang es der Software AG im abgelaufenen Geschäftsjahr, das Cloud-Geschäft um über 130 Prozent zu steigern. Adabas & Natural verzeichnete den geringsten Rückgang seit vier Jahren, da A&N-basierte Anwendungen für Kunden erfolgskritisch bleiben. Unterstützt wurde die Stabilität des Geschäfts durch einen verstärkten Fokus auf Kundenorientierung und Innovation der Software AG. Bei einem gestiegenen Gesamtumsatz in Höhe von 4 Prozent gelang es dem Konzern im vierten Quartal erneut, seine Profitabilität überproportional zu steigern: Sowohl die operative Ergebnismarge (EBITA, non-IFRS) mit 36 Prozent als auch die EBIT-Marge (IFRS) 31 Prozent erreichten zwei neue historische Rekordmarken. Im Geschäftsjahr 2015 lag die operative Marge mit 30 Prozent über dem vor drei Monaten erhöhten Ausblick (28 bis 29 Prozent). Angetrieben durch die positiven Entwicklungen im vierten Quartal hat die Software AG das Geschäftsjahr 2015 mit einem Umsatz- und Ergebniswachstum erfolgreich abgeschlossen. Für das Jahr 2016 sieht sich das Unternehmen gut aufgestellt, um sein profitables Wachstum weiter anzutreiben.

View now

#10

Press Releases Click to view the file

2016: Sechs digitale Trends für die Fertigungsindustrie

01.02.2016 - Für das Jahr 2016 gibt die Software AG Prognosen für die Fertigungs- und Supply Chain-Branche ab.

View now

#11

Press Releases Click to view the file

Software AG und Partner zeigen das ganze Spektrum der Digitalisierung auf der CeBIT 2016

03.03.2016 - Wie können sich Unternehmen der Digitalisierung stellen und sich ihr Stück vom großen Kuchen der neuen Geschäftschancen abschneiden? Ganz sicher nicht, indem sie den Kopf in den Sand stecken; denn die Digitalisierung ist kein Phänomen, das wieder vorübergeht, wenn man nur lange genug abwartet. Vielmehr ist der Wettlauf der digitalen Wirtschaft bereits in vollem Gange. Um in den schnellen und globalen digitalen Märkten mithalten zu können, brauchen Firmen neue Geschäftsmodelle, schlanke Geschäftsabläufe und individualisierte Produkte und Dienstleistungen.

View now

#12

Press Releases Click to view the file

Software AG auf der CeBIT 2016: Strahlendes Lächeln dank smarter Technologie

08.03.2016 - Auf der CeBIT 2016 stellt der Bereich University Relations der Software AG weiterentwickelte Bestandteile des dentalen Forschungsprojekts COMMANDD vor. In Kooperation mit der Technischen Universität Darmstadt und unter der Leitung der DATRON AG erforscht das Projekt die Möglichkeit, alle an einer dentalen Behandlung Beteiligten sowie die anfallenden Daten und Prozesse in einer digitalen Prozesskette zu integrieren. Zahnarztbesuche der Zukunft werden somit nicht nur verkürzt, sondern auch weniger schmerzhaft sein und weniger häufig stattfinden müssen, wenn es um die Erstellung von Zahnersatz geht.

View now

#13

Press Releases Click to view the file

Software AG erhöht Dividende um 10 Prozent

10.03.2016 - Vorstand und Aufsichtsrat der Software AG (FRA: SOW) werden der Hauptversammlung am 31. Mai 2016 eine um 10 Prozent höhere Dividende in Höhe von 0,55 (Vj. 0,50) Euro pro Aktie für das Geschäftsjahr 2015 vorschlagen.

View now

#14

Press Releases Click to view the file

Software AG präsentiert auf der CeBIT: „Digitalisierung – die ganze Geschichte“

14.03.2016 - Die Software AG stellte heute ein umfassendes Produkt-, Service- und Lösungsportfolio vor, mit dem Unternehmen die Transformation zum digitalen Unternehmen bewältigen und beschleunigen können. Das Unternehmen präsentiert auf der CeBIT, der weltweit wichtigsten IT-Messe, digitale Transformationsprojekte, seine führende Digital Business Platform sowie wegweisende Kundenanwendungen. Basierend auf den Erkenntnissen, die sie in Co-Innovationsprojekten mit wichtigen Kunden gewonnen hat, unterstützt die Software AG gemeinsam mit zahlreichen innovativen Partnern Unternehmen in jeder Phase der Digitalisierung.

View now

#15

Press Releases Click to view the file

Software AG und Governikus KG: Gemeinsamer Lösungsansatz für effiziente Verwaltungsprozesse

16.03.2016 - Die Digitalisierung führt in sämtlichen Verwaltungen zu großen Veränderungen. Daten müssen sicher und effizient verarbeitet und verschickt werden können, um elektronisches und medienbruchfreies Arbeiten zu ermöglichen. Die von Software AG und Governikus KG auf der CeBIT 2016 gemeinsam präsentierte Lösungsarchitektur bietet einen Komplettansatz, welcher die gestiegenen Anforderungen an Datenmengen, Skalierbarkeit und sicheren Datenaustausch in der Verwaltung berücksichtigt.

View now

#16

Press Releases Click to view the file

Erstes Quartal der Software AG: Erfolgreicher Start in das Geschäftsjahr 2016

12.04.2016 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute ihre vorläufigen Finanzkennzahlen (IFRS, vorläufig) für das erste Quartal 2016 bekannt gegeben. Die deutliche Verbesserung aller wichtigen Kennziffern unterstreicht die erfolgreiche Transformation des Unternehmens. Angetrieben durch verbesserte Konzern-Lizenzumsätze um +31 Prozent erhöhte sich auch der Gesamtumsatz um +9 Prozent. Der Produktumsatz (Lizenzen + Wartungen) stieg um +11 Prozent, während sich der Servicebereich um +2 Prozent verbesserte. Das Datenbankgeschäft Adabas & Natural (A&N) wuchs um +20 Prozent. Hintergrund waren frühzeitige Vertragsabschlüsse sowie die Ankündigung der Software AG im vorangegangenen Quartal, ihre A&N-Kundenbasis durch innovative Produkte auch über das Jahr 2050 hinaus zu unterstützen. Der Geschäftsbereich Digital Business Platform (DBP) verbesserte sich um +6 Prozent. Der DBP-Lizenzumsatz verzeichnete einen Zuwachs von +7 Prozent, während die DBP-Wartungen um +5 Prozent gesteigert wurden. Neben einer positiven Umsatzentwicklung konnte der Konzern dank operativer Effizienzsteigerungen auch seine Profitabilität weiter deutlich verbessern: Der Gewinn des Unternehmens vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um +55 Prozent, während das operative Ergebnis (EBITA, non-IFRS) um +23 Prozent zulegen konnte. 

View now

#17

Press Releases Click to view the file

Software AG als ein „Leader“ in Big Data Streaming Analytics positioniert

19.04.2016 - Die Software AG wurde in einer unabhängigen Studie von Forrester für die Apama Streaming Analytics-Plattform als ein „Leader“ bezeichnet. Die Bewertung basiert auf den Kriterien „current offering“, „strategy“ und „market presence“.

View now

#18

Press Releases Click to view the file

Hannover Messe 2016: Software AG zeigt neuen Anwendungsfall für Industrie 4.0

20.04.2016 - Die Hannover Messe ist die führende Industriemesse weltweit und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Integrated Industry – Discover Solutions“. Damit setzt sie einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg in die digitalisierte Welt der Industrieproduktion, auch als Industrie 4.0 bekannt. Die Software AG ist als Partner auf dem Stand des Unternehmens Pepperl+Fuchs vertreten. Dort wird die gemeinsame Lösung von Software AG, TE Connectivity, ServiceMax und Pepperl+Fuchs vorgestellt: „Overall Equipment Effectiveness (OEE)“ ist einer der wichtigsten Anwendungsfälle von Industrie 4.0. Es handelt sich dabei um die Optimierung von vernetzten Fertigungsprozessen sowie eine intelligente Zustandsüberwachung und Wartung mittels modernster Technologie.

View now

#19

Press Releases Click to view the file

Software AG bestätigt deutliche Steigerung von Umsatz, Ergebnis und Profitabilität im ersten Quartal 2016

26.04.2016 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute ihre vorläufigen Finanzkennzahlen (IFRS, vorläufig) vom 12. April für das erste Quartal 2016 bestätigt. Die deutliche Verbesserung aller wichtigen Kennziffern unterstreicht die erfolgreiche Transformation des Unternehmens. Angetrieben durch verbesserte Konzern-Lizenzumsätze um +31 Prozent erhöhte sich auch der Gesamtumsatz um +9 Prozent. Der Produktumsatz (Lizenzen + Wartungen) stieg um +11 Prozent, während sich der Servicebereich um +2 Prozent verbesserte. Das Datenbankgeschäft Adabas & Natural (A&N) wuchs um +20 Prozent. Der Geschäftsbereich Digital Business Platform (DBP) verbesserte sich um +6 Prozent. Neben einer positiven Umsatzentwicklung konnte der Konzern dank organischen Wachstums und operativer Effizienzsteigerungen auch seine Profitabilität weiter deutlich verbessern: Der Gewinn des Unternehmens vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um +55 Prozent, während das operative Ergebnis (EBITA, non-IFRS) um +23 Prozent zulegen konnte. Die operative Ergebnismarge (EBITA, non-IFRS) betrug entsprechend 29 Prozent. Auf Basis der positiven Unternehmensentwicklung im ersten Quartal hat die Software AG ihren Ausblick für das Jahr 2016 bekräftigt.

View now

#20

Press Releases Click to view the file

Smartphones und tragbare Geräte könnten die medizinische Behandlung von Menschen mit Hirnleistungsstörungen revolutionieren

26.04.2016 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) beteiligt sich an einem umfangreichen neuen Forschungsprogramm, für das heute der Startschuss fällt. Das Programm wird von der Innovative Medicines Initiative (IMI) unterstützt und soll neue Möglichkeiten erforschen, um Menschen mit Depressionen, Epilepsie und Multipler Sklerose über tragbare Geräte und Smartphones zu beobachten.

View now

#21

Press Releases Click to view the file

Software AG bleibt im neunten Jahr in Folge ein „Leader“ im „Gartner Magic Quadrant for Enterprise Architecture“

17.05.2016 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) gab heute bekannt, dass Gartner, Inc., ein führender Branchenanalyst, die Software AG in seinem diesjährigen „Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools“*, der am 3. Mai veröffentlicht wurde, als „Leader“ positioniert hat. Damit hat Gartner das Software AG-Produkt Alfabet Enterprise Architecture Management (EAM) zum neunten mal hintereinander in seiner Magic-Quadrant-Studie untersucht und als Leader eingestuft.

View now

#22

Press Releases Click to view the file

Digitalisierung konkret – Experten, Praktiker und ein Roboter

06.06.2016 - Mit dem Digital Business Day versammelt die Software AG die Akteure des digitalen Wandels unter einem Dach. In Bonn treffen am 5. Juli 2016 Experten und Praktiker aufeinander, um sich auszutauschen und über die Perspektiven und Chancen des digitalen Wandels zu diskutieren. Mit von der Partie ist auch ein humanoider Roboter, den seine Schöpfer auf den Namen Pepper getauft haben..

View now

#23

Press Releases Click to view the file

Software AG und Dell ermöglichen Analyse von Datenströmen am Netzwerkrand und revolutionieren IoT-Architektur

15.06.2016 - Die Software AG und Dell präsentierten heute eine neue IoT-Architektur für die Analyse von Datenströmen am Netzwerkrand, also nahe bei den dort installierten digitalen Geräten und Sensoren. Das Angebot umfasst das preisgekrönte Edge Gateway 5000 von Dell, das für den Betrieb am Netzwerkrand unter extremen Bedingungen ausgelegt ist und angeboten wird mit einer integrierten Vollversion von Apama Streaming Analytics, der führenden Lösung der Software AG für die Analyse von Datenströmen. Die Durchführung von Echtzeit-Analysen am Netzwerkrand kann die Kosten für die Übertragung großer Sensordaten-Volumen und für die Vorhaltung zentraler Server deutlich reduzieren. Außerdem ermöglicht diese Architektur eine schnelle Implementierung von Analysefunktionen am Netzwerkrand, senkt aufgrund der niedrigen Kosten pro Einheit für die Nutzung der Dell Edge Gateways die Gesamtkosten für IoT-Projekte signifikant und trägt zur einer schnellen Amortisierung der Projekte bei. Schwerpunkt dieser ersten gemeinsamen Lösung von Dell und Software AG sind die präventive und prädiktive Wartung, weiter Anwendungsfälle folgen in Kürze.

View now

#24

Company Videos Click to view the file

Bundeskanzlerin Merkel @ Software AG

„Wir sind froh, dass wir so ein führendes deutsches Software-Unternehmen haben. Danke für Ihre Arbeit und weiter viel Erfolg!”

View now (0:25 Minutes)

#25

Others Click to view the file

In der digitalen Welt bestehen … mit der Digital Business Platform

Im Zeitalter der Digitalisierung erhält die IT einen ganz neuen Stellenwert: sie macht den Unterschied aus zwischen Erfolg und Misserfolg neuer Geschäftsmodelle. Mit der neuen „Digital Business Platform“ der Software AG erhalten Kunden alles, was sie brauchen, um in der digitalen Welt zu bestehen. Die Digital Business Platform hilft Unternehmen, eine neue Art von Anwendungen zu entwickeln: „adaptive Applications“. Technologievorstand Dr. Wolfram Jost erklärt, was sich dahinter verbirgt.

View now (8 Pages)

#26

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2012

Hier lesen Sie alle Details zum erfolgreichen Geschäftsjahr 2012 - Change, Challenge, Chance.

Download now (252 Pages)

#27

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2011

Hier lesen Sie alle Details zum erfolgreichen Geschäftsjahr 2011.

Download now (188 Pages)

#28

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2015

Lesen Sie den Geschäftsbericht 2015: Unsere Ergebnisse unterstreichen das enorme Potenzial der Digital Business Platform und bestätigen unsere Technologieführerschaft im Markt.

Download now

#29

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2014

Hier lesen Sie alle Details zum erfolgreichen Geschäftsjahr 2014 - Stand out in the Digital World.

Download now (190 Pages)

#30

Fact Sheets Click to view the file

Customer Honors Program (Referenzkundenprogramm)

Ihr Erfolg hat für uns oberste Priorität, und wir möchten Ihre Erfolgsstory weltweit bekannt machen. Deshalb laden wir Sie ein, am Kundenreferenzprogramm der Software AG teilzunehmen. Näheres erfahren Sie in unserem Factsheet.

Download now (2 Pages)

#31

Fact Sheets Adabas, Alfabet, Apama, ARIS, CentraSite, Entire Systems Mgmt., Global Consulting Services, Natural, Software AG Cloud, Terracotta, Training, webMethods Click to view the file

Digitale UV-Plattform

Mit der Digitalen UV-Plattform setzten Berufsgenossenschaften und Unfallkassen die zunehmende Digitalisierung und Automatisierung effizient um. Zum Beispiel können sie Datenaustauschverfahren mit der Rentenversicherung, Krankenkassen, Apotheken, Kliniken, Finanzämtern und Gewerbeämtern effizient realisieren. Darüber hinaus können sie einfach Services im eigenen Haus nutzen, die von anderen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen bereitgestellt werden.

Download now (2 Pages)

#32

Others Adabas, Alfabet, Apama, ARIS, CentraSite, Entire Systems Mgmt., Global Consulting Services, Natural, Software AG Cloud, Terracotta, Training, webMethods Click to view the file

Software AG: Die IT-isierung der Welt

Wer glaubt, dass die Digitalisierung ein Trend ist, der vorübergeht, liegt völlig falsch. Die Digitalisierung hört nicht auf, jetzt nicht, und in der Zukunft schon gar nicht. Besser als die Decke über die Ohren zu ziehen und zu hoffen, dass der Sturm vorüberzieht, ist es, mitzumachen. Die Botschaft ist: raus aus der Standard-IT, rein ins dezentrale, flexible, agile Programmieren in Zusammenarbeit mit dem Kunden. Nur so gelingt die Transformation zum digitalen Business. Technologisch unterstützt wird sie durch die Digital Business Platform 2.0. Sie hilft Unternehmen, bestehende IT-Systeme in einer einzigen Plattform zusammenzuführen, ob in der Cloud oder in der eigenen IT-Umgebung, und damit das Geschäft zu optimieren. Das Artikel zeigt, wie es geht. .

View now (2 Pages)

#33

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2010

Hier lesen Sie alle Details zum erfolgreichen Geschäftsjahr 2010.

Download now (162 Pages)

#34

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2009

Hier lesen Sie alle Details zum erfolgreichen Geschäftsjahr 2009.

Download now (134 Pages)

#35

Fact Sheets Click to view the file

Software AG auf einen Blick

Daten und Fakten zur Software AG. Mit der Digital Business Platform der Software AG, der weltweit ersten ihrer Art, treiben Unternehmen die Digitalisierung voran und erstellen eine neue Generation digitaler Business-Applikationen.

Download now (2 Pages)

#36

Press Releases Click to view the file

Software AG: Die Zukunft gehört der Co-Innovation auf digitalen Plattformen

12.10.2015 - Die Software AG stellte heute die Digital Business Platform 2.0 auf ihrer großen Kundenveranstaltung in Las Vegas vor. Ein Jahr nach ihrer Einführung umfasst die weltweit erste digitale Geschäftsplattform nun wichtige Erweiterungen, mit denen Unternehmen und der öffentliche Sektor ihre digitalen Projekte und Strategien planen, steuern, entwickeln, umsetzen und beschleunigen können. Dank neuer Assets und Technologien können mit der Digital Business Platform 2.0 innovative Anwendungen noch schneller und flexibler entwickelt und integriert werden. Agile Unternehmen können damit die neuen Geschäftsmöglichkeiten wahrnehmen, die sich durch die Digitalisierung eröffnen.

View now

#37

Press Releases Click to view the file

Software AG beschliesst neues Aktienrückkaufprogramm

03.09.2015 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute bekannt gegeben (siehe Ad-Hoc Meldung vom 3. September 2015), bis zum 31. Dezember 2015 eigene Aktien in einem Gesamtvolumen von bis zu 70 Mio. Euro zurückzukaufen. Auf Basis des Xetra-Schlusskurses der Software AG Aktie vom 2. September 2015 in Höhe von 24,02 Euro würde dies einem Rückkaufvolumen von bis zu ca. 2,9 Millionen Stück Aktien entsprechen. Wir möchten Ihnen mit dieser Pressemitteilung weitere Informationen zum Aktienrückkaufprogramm 2015 geben und mögliche Fragen beantworten.

View now

#38

Press Releases Click to view the file

Gewusst wer – passgenaue Kundenansprache mit Smart Signage

22.09.2015 - Die digitale Transformation sorgt im Handel für einen massiven Umbruch. Die großen Herausforderungen für Handelsunternehmen und Einzelhändler sind dabei Omni-Channel-Integration, Datenmanagement in Echtzeit und individuelle Interaktion mit dem Kunden. Für letzteres hat die Software AG eine Smart-Signage-Lösung entwickelt. Sie versetzt Einzelhändler in die Lage, die aus der Online-Welt bekannte Ansprache von Kunden mit auf sie zugeschnittener Werbung für das Ladengeschäft zu adaptieren. Präsentiert wird die Lösung vom 23. bis 24. September auf dem ECR Tag 2015 in Bonn.

View now

#39

Press Releases Click to view the file

SOFTWARE AG ENTWICKELT BÜRGERFEST-APP ZUM TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT

30.09.2015 - Das Land Hessen ist Gastgeber der offiziellen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit, die vom 2. bis zum 4. Oktober in Frankfurt mit einem großen Bürgerfest begangen werden. Zu diesem Anlass bieten 200 Aussteller mit mehr als 300 Veranstaltungen ein vielfältiges Angebot für Jung und Alt. Erwartet werden etwa eine Million Besucher an den drei Veranstaltungstagen. Das Festgebiet erstreckt sich von der Alten Oper bis zur Konstabler Wache und dem Metzlerpark auf der Südseite des Mains. Um bei dem vielfältigen Angebot nicht den Überblick zu verlieren hat die Hessische Staatskanzlei die Software AG mit der Entwicklung einer App zum Tag der Deutschen Einheit beauftragt.

View now

#40

Press Releases Click to view the file

Software AG im dritten Quartal: Umsatz gestiegen, Ergebnis deutlich verbessert, Jahresausblick aktualisiert

13.10.2015 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute vorzeitig die vorläufigen Eckdaten ihrer Finanzkennzahlen (IFRS) für das dritte Quartal 2015 bekannt gegeben. Der Umsatz des Konzerns stieg in der Berichtsperiode um 5 Prozent. Die Wartungserlöse verbesserten sich um 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gleichzeitig erhöhten sich die Lizenzumsätze um 7 Prozent. Angetrieben wurden das Wachstum durch die beiden produktbezogenen Geschäftsbereiche: Adabas & Natural erhöhte sich um 9 Prozent und Digital Business Platform wuchs um 7 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sprang im dritten Quartal um 34 bis 36 Prozent auf 66 bis 67 Millionen Euro. Die Software AG hat im dritten Quartal einerseits ihr operatives Ergebnis deutlich weiter verbessert. Andererseits konnte der Konzern neben der operativen Ergebnisverbesserung zusätzlich positive Sondereffekte in Höhe von netto rund 7 Millionen Euro verbuchen. Dieser Saldo resultiert aus einer Auflösung von Rückstellungen für aktienbasierte Vergütungskomponenten (+15,4 Millionen Euro) sowie aus Aufwendungen für die zukunftsorientierte Ausrichtung des Vertriebs (-8 Millionen Euro). Auf Basis der Geschäftsentwicklung der ersten neun Monate und der Projektpipeline für das vierte Quartal hat die Software AG ihre Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2015 aktualisiert und die erwartete operative Ergebnismarge erhöht.

View now

#41

Press Releases Click to view the file

Software AG eröffnet Online-Portal „Digital Marketplace“ im Internet

13.10.2015 - Die Software AG eröffnet das Online-Portal „Digital Marketplace“, das Kunden helfen wird, schneller auf die Anforderungen der fortschreitenden Digitalisierung zu reagieren. Auf diesem Marktplatz finden Kunden Komponenten für die IT-Entwicklung, z.B. Modelle für Geschäftsprozesse, Anwendungskomponenten, Adapter und Branchen-Frameworks, aber auch komplette Lösungen, die von der Software AG, ihren Partnern oder Kunden entwickelt wurden.

View now

#42

Press Releases Click to view the file

PayCommerce erweitert Zahlungsnetzwerk mit der Digital Business Platform der Software AG

14.10.2015 - Der führende US-amerikanische Zahlungsdienstleister PayCommerce baut mit der Digital Business Platform der Software AG sein globales Netzwerk zur Abwicklung von Zahlungen aus. PayCommerce bietet seinen Kunden damit eine schnelle und sichere Lösung für Business-to-Business(B2B)-, Business-to-Consumer(B2C)-, Consumer-to-Business(C2B)-Transaktionen sowie Cloud-basiertes Exkasso/Inkasso.

View now

#43

Press Releases Click to view the file

Kiabi revolutioniert Modegeschäft mit der Digital Business Platform der Software AG

15.10.2015 - Der Mode-Einzelhändler Kiabi, ein Unternehmen mit 20 Millionen Kunden, mehr als 500 Geschäften in 32 Ländern und einer starken Online-Präsenz, setzt auf die webMethods API Management Platform der Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW), um seinen Kunden eine erstklassige Customer Experience zu bieten, sein internationales Geschäft auszubauen und der weltweit führende Multi-Channel-Einzelhändlern in der Modebranche zu werden.

View now

#44

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 1998

1998 war für die Software AG ein sehr erfreuliches Jahr. Die im Vorjahr eingeleiteten Maßnahmen zur Stärkung der Ertragskraft der Gesellschaft haben gegriffen. Im Konzern wurde das bisher höchste operative Ergebnis in der Firmengeschichte erzielt. Gleichzeitig wurden wesentliche Schritte zur technologischen Erneuerung und Erweiterung des Produktportfolios erkennbar.

Download now (21 Pages)

#45

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 1999

1999 war für die Software AG ein sehr ereignisreiches und insgesamt recht erfreuliches Jahr. Mit einem deutlich zweistelligen Umsatzwachstum und einer Vorsteuerrendite von über 18% war es das erfolgreichste Jahr in der nunmehr über 30-jährigen Firmengeschichte.

Download now (64 Pages)

#46

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2000

Back to the USA – unter diesem Motto stand das abgelaufene Geschäftsjahr für die Software AG. Der Aufbau der US Organisation wurde mit der Übernahme der SAGA Systems, Inc. gekrönt und vorläufig abgeschlossen. Damit erhöhen wir unsere Präsenz in Nordamerika dramatisch. Das vergangene Geschäftsjahr hat deutlich gemacht, dass die vor drei Jahren begonnene Neuausrichtung der Software AG auf neue Technologien für das Electronic Business eine erfolgreiche Strategie ist. Wir haben in 2000 das beste Finanzergebnis in der Firmengeschichte erzielt. Seit nunmehr vier Jahren wurden damit Umsatz und Ertrag kontinuierlich verbessert.

Download now (78 Pages)

#47

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2001

Das Jahr 2001 war ein schwieriges Jahr auch für Unternehmen der Softwarebranche. Doch wir werden auch im Jahr 2002 die Stärkung unserer Gesellschaft vorantreiben, auch wenn das wirtschaftliche Umfeld zunächst weiter schwierig bleiben sollte.

Download now (74 Pages)

#48

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2002

Das Geschäftsjahr 2002 war für unser Unternehmen ein sehr schwieriges Jahr. Der Softwaremarkt hatte bereits im Jahr 2001 im Zeichen einer deutlichen Schwäche gestanden. Durch die Akquisition unseres langjährigen US-Vertriebspartners wuchs unser Unternehmen in 2001 gegen den Trend. Die Erwartungen, dass sich die Marktsituation im Laufe des Jahres 2002 wieder deutlich verbessert, erfüllten sich nicht.

Download now (68 Pages)

#49

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2003

Ein gutes Jahr im Rahmen der Neuausrichtung der Software AG. Die neue Performance der Software AG hat ihre Wurzeln in einer auf unseren Stärken aufbauenden Strategie, der Kompetenz unserer Mitarbeiter, der Wettbewerbsfähigkeit unserer Produkte und internationaler Präsenz.

Download now (66 Pages)

#50

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2004

Die Software AG ist wieder im Markt sichtbar – als zweitgrößtes Softwarehaus Deutschlands und einer der größten Softwareanbieter Europas. Den Umsatzrückgang haben wir gestoppt, die Profitabilität signifikant gesteigert. Unsere Aktie zählt zu den erfolgreichsten im TecDAX, und wir möchten – erstmals seit drei Jahren – wieder Dividende ausschütten.

Download now (110 Pages)

#51

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2005

Ein erfreuliches Jahr: mit plus 6,5 Prozent wurde der Umsatzrückgang der letzten Jahre gestoppt und bei 22 Prozent EBIT-Marge konnte die Ertragskraft ein weiteres Mal erhöht werden.

Download now (114 Pages)

#52

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2006

Der Erfolgskurs wurde fortgesetzt: Umsatzwachstum auf 483 Millionen Euro mit der historischen Bestmarke von 23 Prozent EBIT-Marge.

Download now (123 Pages)

#53

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2007

Wieder ein Rekordjahr: wir haben erneut dynamisches Wachstum mit einer hohen Profitabilität verbunden und das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt.

Download now (110 Pages)

#54

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2008

2008 war für die Software AG das erfolgreichste Geschäftsjahr in der 40-jährigen Unternehmensgeschichte. 40 Jahre Software AG - auch ein Anlass, kurz zurückzublicken.

Download now (118 Pages)

#55

White Papers You need to register in order to access the asset Click to view the file

In der digitalen Welt bestehen – mit der Digital Business Platform der Software AG

Das Zeitalter der Digitalisierung ist angebrochen, daran besteht kein Zweifel. Doch wohin wird uns der Weg führen? Dieses White Paper zeigt, wie Sie mit der richtigen Technologie die Herausforderungen der digitalen Welt meistern.

Download now (8 Pages)

#56

Press Releases Click to view the file

Software AG startet Ideen-Wettbewerb für CeBIT 2016 an Hochschulen weltweit

02.07.2015 - Der Bereich University Relations der Software AG ruft erneut und bereits zum fünften Mal im In- und Ausland zum universitären Ideen-Wettbewerb für die weltweit größte IT-Messe CeBIT auf. Studierende und Lehrstuhlangehörige von Hochschulen weltweit sind aufgefordert, kreative Vorschläge für einen Showcase für die CeBIT 2016 einzureichen. Das Projekt soll die Digital Business Platform der Software AG nutzen und das Potenzial der Plattform im Hinblick auf Big Data, Industrie 4.0, Integration und Geschäftsprozessmanagement praxisnah und in einem realen Modell-Szenario präsentieren. Für den Wettbewerb steht ein Gewinn von bis zu 10.000 Euro für die Umsetzung zur Verfügung.

View now

#57

Press Releases Click to view the file

Software AG verleiht Cognizant einen Innovation Award 2015

16.10.2015 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat das Unternehmen Cognizant mit einem Innovationspreis in der Kategorie „Partner-Innovation“ ausgezeichnet. Damit würdigt die Software AG die hervorragenden Leistungen von Cognizant bei der digitalen Transformation und Innovation der IT-Infrastruktur eines Versicherungsunternehmens, das seinen Kundenservice und seine operative Flexibilität dadurch signifikant verbessern konnte.

View now

#58

Financial Reports Click to view the file

Corporate Social Responsibility Report

Nachhaltiges und verantwortliches Handeln heißt für uns als Software AG, ein erfolgreiches Unternehmen zu sein.

Download now (48 Pages)

#59

Fact Sheets Adabas, Alfabet, Apama, ARIS, CentraSite, Entire Systems Mgmt., Global Consulting Services, Natural, Software AG Cloud, Terracotta, Training, webMethods Click to view the file

SAG Benutzergruppe Deutschland

Die Software AG unterstützt lokale und internationale Benutzergruppen, die sich als eigenständige Anwenderforen etabliert haben. Die Mitglieder der Benutzergruppen tauschen Ideen und Erfahrungen mit Produkten der Software AG aus.

Download now (2 Pages)

#60

Fact Sheets Adabas, Alfabet, Apama, ARIS, CentraSite, Entire Systems Mgmt., Global Consulting Services, Natural, Software AG Cloud, Terracotta, Training, webMethods Click to view the file

Digitale KV-Plattform

Mit der Digitalen KV-Plattform der Software AG können kassenärztliche Vereinigungen ihre Kernprozesse umfassend digitalisieren: Datenquellen werden konsolidiert, die Prozesse vereinfacht und nachvollziehbar gemacht, intuitive User-Interfaces bereitgestellt und Gesetzesänderungen abgebildet.

Download now (2 Pages)

#61

Fact Sheets Adabas, Alfabet, Apama, ARIS, CentraSite, Entire Systems Mgmt., Global Consulting Services, Natural, Software AG Cloud, Terracotta, Training, webMethods Click to view the file

Digitale Behörden-Plattform

Mit der Digitalen Behörden-Plattform der Software AG lassen sich Änderungen in der Gesetzgebung und in Verwaltungsabläufen schnell, effizient und unter Einbindung der bestehenden Infrastruktur realisieren.

Download now (2 Pages)

#62

Press Releases Click to view the file

Logrand Group setzt auf Digital Business Platform der Software AG und trumpft mit besserer Customer Experience

20.10.2015 - Logrand Group, ein mexikanischer Betreiber von 14 Casinos, zahlreichen Spielhallen und Anbieter von Online-Spielen, errichtet mit der Digital Business Platform von Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) eine IT-Infrastruktur, die robust genug für schnelles Wachstum ist und sämtliche Systeme und Anwendungen des Unternehmens miteinander verknüpft. Logrand Group genießt bei Kunden durch hervorragenden Service bereits hohes Ansehen und strebt nun an, ein durchgängig kundenorientiertes, digitales Unternehmen zu werden.

View now

#63

Press Releases Click to view the file

Software AG bestätigt Q3-Zahlen: Umsatz gestiegen, Ergebnis deutlich verbessert, Jahresausblick aktualisiert

28.10.2015 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute die vorab veröffentlichten Finanzkennzahlen (IFRS, vorläufig) vom 13. Oktober für das dritte Quartal 2015 bestätigt und präzisiert. Der Umsatz des Konzerns stieg in der Berichtsperiode um 5 Prozent. Die Wartungserlöse verbesserten sich um 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gleichzeitig erhöhten sich die Lizenzumsätze um 7 Prozent. Angetrieben wurden das Wachstum durch die beiden produktbezogenen Geschäftsbereiche: Adabas & Natural erhöhte sich um 9 Prozent und Digital Business Platform wuchs um 7 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sprang im dritten Quartal um 36 Prozent auf 66,8 Millionen Euro. Die Software AG hat im dritten Quartal einerseits ihr operatives Ergebnis deutlich weiter verbessert. Andererseits konnte der Konzern neben der operativen Ergebnisverbesserung zusätzlich positive Sondereffekte in Höhe von netto 7,3 Millionen Euro verbuchen. Dieser Saldo resultiert aus einer ergebniswirksamen Auflösung aktienbasierter Vergütungskomponenten (+15,6 Millionen Euro) sowie aus Aufwendungen für die zukunftsorientierte Ausrichtung des Vertriebs (-8,3 Millionen Euro). Auf Basis der Geschäftsentwicklung der ersten neun Monate und der Projektpipeline für das vierte Quartal hat die Software AG ihre Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2015 aktualisiert und die erwartete operative Ergebnismarge erhöht.

View now

#64

Press Releases Click to view the file

Gold für die Digital Business Platform der Software AG

03.11.2015 - Bei der Verleihung der Readers’ Choice Awards 2015 hat die Digital Business Platform der Software AG Gold in der Kategorie “Big Data Middleware” gewonnen. Der Preis wurde in diesem Jahr zum ersten Mal vom IT-Portal „Big Data Insider“ der Vogel Business Media GmbH vergeben*. Sechs Monate lang hatten die Leser Zeit, ihre Stimmen in insgesamt sieben Kategorien auf die Angebote der Hersteller zu verteilen. Dabei stimmten knapp 30.000 Leser ab.

View now

#65

Press Releases Click to view the file

Trend Report 2016 – Banking und Insurance: Gezielter auf den Kunden eingehen

23.11.2015 - Um den kommenden Herausforderungen in einem zunehmend härter werdenden Wettbewerb gerecht zu werden, sind Banken und Versicherungen gefordert, innovative IT-Lösungen einzuführen, die flexibler und agiler auf veränderte Kundenanforderungen und -gewohnheiten reagieren. Innovationen lassen sich schnell und erfolgversprechend in Anwendungen und Apps umsetzen, wenn dabei eine Plattform zwischen diesen neuen Lösungen und vorhandenen IT-Systemen genutzt wird.

View now

#66

Press Releases Click to view the file

Software AG zeichnet Partner für hervorragende Leistungen im Kundenservice aus

30.11.2015 - Auf ihrer diesjährigen Kundenmesse Innovation World in Las Vegas hat die Software AG Partner mit einem Innovation Award ausgezeichnet, die das große Potenzial der Digitalisierung für eine Verbesserung des Kundenservice nutzen, und zwar auf eine Art und Weise, die vor fünf Jahren noch nicht denkbar war. Ob vorausschauende Wartung oder Echtzeit-Warnmeldungen im Finanzsektor: Partner der Software AG ermöglichen ihren Kunden, Services zu differenzieren und zugleich Kosten spürbar zu senken. Dies nützt Serviceanbietern und Verbrauchern gleichermaßen und zeigt, wie die Wirtschaft weltweit von der Digitalisierung profitiert.

View now

#67

Press Releases Click to view the file

Zehn digitale Trends: Der radikale Wandel, auf den sich der Einzelhandel einstellen muss

09.12.2015 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) gibt heute ihre Prognose über Tendenzen im Einzelhandel ab, die sie aus Kundenkontakten und Marktbeobachtungen ableitet.

View now

#68

Press Releases Apama Click to view the file

Software AG bringt neue Version von Apama Capital Markets Foundation (CMF) auf den Markt

08.12.2015 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) gab heute die Veröffentlichung von Release 9.9 von Apama Capital Markets Foundation (CMF) bekannt. Das Produkt beinhaltet umfassende Bibliotheken, Komponenten und Services für die schnelle Erstellung skalierbarer Lösungen mit zahlreichen Funktionen für die Kapitalmärkte.

View now

#69

Others Click to view the file

Vereinbarung über die Teilnahme am Referenzkundenprogramm

Wenn Sie am Referenzkundenprogramm (Customer Honors Program) der Software AG teilnehmen möchten, füllen Sie bitte dieses Formular aus und schicken Sie es an customer.reference@softwareag.com.

View now (1 Page)

#70

Press Releases Click to view the file

Der Tourismuskunde im Fokus

17.12.2015 - Der Tourismusbranche stehen weitere umfassende Herausforderungen bevor. Es geht darum, dem Kunden zusätzliche Vereinfachungen und innovative Dienstleistungen bereitzustellen und ihn damit noch enger an „seinen“ Anbieter zu binden. Reisewillige, die Reisen mittels Smartphone oder PC planen, werden Beförderungsmittel in Echtzeit verfolgen und durch verbesserte Prognosen bei Bedarf gezielt umbuchen können.

View now

#71

Financial Reports Click to view the file

Geschäftsbericht 2013

Hier lesen Sie alle Details zum erfolgreichen Geschäftsjahr 2013 - Transforming Excellence into Future.

Download now (212 Pages)

#72

Press Releases Apama Click to view the file

Evalueserve wird Partner der Software AG und bringt Beratungskompetenz im Bereich Datenanalyse ein

15.04.2015 - Evalueserve ist dem schnell wachsenden Partnernetzwerk der Software AG beigetreten und agiert in diesem Rahmen als Berater und Value-added Reseller für Beratung und Lösungen rund um die Analyse großer Datenströme, damit Unternehmen aus Big Data wertvolle Erkenntnisse gewinnen können.

View now

#73

Press Releases Click to view the file

Software AG beschließt Einzug eigener Aktien

28.04.2015 - Die Software Aktiengesellschaft (TecDAX, ISIN DE 0003304002 / SOW) hat heute den Einzug eigener Aktien in einem Volumen von 7.943.945 Stück beschlossen.

View now

#74

Press Releases Click to view the file

Software AG to cancel treasury shares

4/28/2015 - Software AG (TecDAX, ISIN DE 0003304002 / SOW) today decided to cancel treasury shares, totaling a volume of 7,943,945 shares.

View now

#75

Press Releases Click to view the file

Software AG steigert Profitabilität im ersten Quartal 2015

29.04.2015 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute ihre Finanzkennzahlen (IFRS, vorläufig) für das erste Quartal 2015 bekannt gegeben. Die Geschäftsentwicklung unterstreicht die Fortführung der wertorientierten Unternehmensausrichtung mit Fokus auf profitables Wachstum. Der Konzern steigerte seine operative Marge durch einen verbesserten Umsatzmix sowie dank gezielter Effizienzsteigerungen. Entsprechend stiegen die wiederkehrenden Erlöse des Unternehmens um 12 Prozent auf 99,7 (Vj. 89,2) Millionen Euro und erreichten eine neue historische Bestmarke für Wartungsumsätze eines ersten Quartals. Gleichzeitig gelang es der Software AG ihre Profitabilität zu steigern: Bei einem Produktumsatz von 146,2 (Vj. 146,2) Millionen Euro erhöhte sich das operative Ergebnis (EBITA, non-IFRS) deutlich auf 48,1 (Vj. 43,0) Millionen Euro, ein Plus von 12 Prozent im Vorjahresvergleich. Dies entspricht einer Verbesserung der operativen Marge auf 24,8 (Vj. 20,6) Prozent und einem Anstieg um mehr als vier Prozentpunkte. Das operative Ergebnis pro Aktie konnte im ersten Quartal um 18 Prozent auf 0,40 (Vj. 0,34) Euro verbessert werden und damit den höchsten Q1-Wert der letzten drei Jahre erreichen. Darüber hinaus entwickelte sich die Bilanz der Software AG, die wieder eine Netto-Kassenposition verzeichnete, ebenfalls positiv. Die Eigenkapitalquote stieg auf 56,3 (Vj. 47,4) Prozent, das Eigenkapital erhöhte sich innerhalb eines Jahres um mehr als 20 Prozent auf 1.105,9 (Vj. 916,6) Millionen Euro. Angesichts stabiler Produktumsätze, gestiegener Wartungserlöse und einer höheren Profitabilität sowie erster Vertriebsoptimierungen und einer starken Projektpipeline bestätigt die Software AG ihren Ausblick für das Jahr 2015.

View now

#76

Press Releases Apama Click to view the file

Smarte Kundenansprache im digitalen Zeitalter

07.05.2015 - Digital Signage – große, hochauflösende Displays, die digitale Bewegtbild-Werbung ausspielen – verbreiten sich im Einzelhandel rasant. Doch was, wenn es möglich wäre, diese Werbung an die sich im Laden befindliche Kundschaft anzupassen und sie gezielt mit für sie interessanten Angeboten anzusprechen? Die Software AG stellt hierfür auf ihrem Innovation Day 2015, der am 12. Mai im Kahema Grand Bonn stattfindet, eine Smart-Signage-Lösung vor, die das Prinzip der passgenauen Werbung aus der Onlinewelt an den Point of Sale bringt.

View now

#77

Press Releases Click to view the file

Software AG: Hauptversammlung wählt neue Mitglieder des Aufsichtsrats

13.05.2015 - Auf der heutigen ordentlichen Hauptversammlung haben die Aktionärinnen und Aktionäre der Software AG turnusgemäß die neuen Vertreter der Kapitaleigner im Aufsichtsrat gewählt. Mit Eintragung der von der Hauptversammlung beschlossenen Satzungsänderung ins Handelsregister, die in Kürze erfolgen wird, setzt sich der neue Aufsichtsrat der Software AG aus folgenden Mitgliedern zusammen:Herr Dr. Andreas Bereczky, Produktionsdirektor beim ZDFFrau Eun-Kyung Park, Geschäftsführerin bei der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbHHerr Alf Henryk Wulf, Vorsitzender des Vorstands der Alstom Deutschland AGHerr Markus Ziener, Vorstand und Leiter Vermögensverwaltung der Software AG-StiftungDarüber hinaus haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Software AG bereits am 7. Mai 2015 folgende Arbeitnehmervertreter in den Aufsichtsrat des Unternehmens gewählt:Herr Guido Falkenberg, Arbeitnehmervertreter der Software AGHerr Christian Zimmermann, Arbeitnehmervertreter der Software AG

View now

#78

Press Releases Click to view the file

Alles wird digital – aber wie?

18.05.2015 - Die Digitalisierung ist revolutionär: Überleben werden nur Unternehmen, die sich transformieren und den Wandel gestalten. Dabei ist Tatenlosigkeit ebenso fehl am Platz wie zielloser Aktionismus, der nur dazu dient, der scheinbar übermächtigen Konkurrenz aus dem Silicon Valley das digitale Feld nicht ganz kampflos zu überlassen. Welche Strategien zum Erfolg führen, welche Technologien eingesetzt werden müssen und wie die Digitalisierung made by Software AG aussieht, zeigte das Unternehmen gemeinsam mit Partnern und Kunden anhand zahlreicher Vorträge und Show Cases auf dem Innovation Day 2015, der am 12. Mai im Kameha Grand Bonn stattfand.

View now

#79

Press Releases Click to view the file

Mitarbeiter der Software AG laufen für den guten Zweck und beweisen soziales Engagement

08.06.2015 - Bereits seit 2007 gibt es die „Move your feet to give a hand“-Kampagne der Software AG, die eine Brücke zwischen Betriebssport und gemeinschaftlichen Aktivitäten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Freizeit zu einem sozialen Engagement schlägt. Das Prinzip ist einfach: Software AG Mitarbeiter rund um den Globus sind aufgerufen, bei Wettkämpfen weltweit zu laufen, in die Pedale zu treten oder zu schwimmen und so Kilometer zu sammeln. Das Unternehmen, die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat und die Software AG-Stiftung spenden pro Kilometer einen vereinbarten Betrag oder einen Fixbetrag.

View now

#80

Press Releases Click to view the file

Vorsprung durch IoT: Die wichtigsten Trends für das Internet der Dinge

18.06.2015 - Die Software AG veröffentlicht heute die wichtigsten Trends im Zusammenhang mit dem Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Darunter versteht man ein globales Netzwerk von intelligenten Geräten, Gegenständen und Dingen, die miteinander und mit ihrer Umwelt kommunizieren können. Getrieben von der jüngsten Datenexplosion, bietet das IoT neue Möglichkeiten für Unternehmen. Wie eine aktuelle Studie der Software AG(in englischer Sprache) zeigt, sehen 73 Prozent der Unternehmen in dem rasanten Datenwachstum, das sich aus IoT-Anwendungen ergibt, jedoch eine große Herausforderung. Die meisten deutschen Unternehmen befinden sich rund um das IoT noch am Anfang. Die Trends zeigen, dass mehr gesetzliche Vorgaben und eine höhere Sicherheit notwendig sind, damit sich das IoT durchsetzen wird.

View now

#81

Press Releases Apama Click to view the file

Digital Business Platform der Software AG wird von IoT Evolution zum Produkt des Jahres 2015 gekürt

22.06.2015Das Magazin IoT Evolution, führende Fachzeitschrift für Technologien des Internets der Dinge, hat die Digital Business Platform der Software AG zum Produkt des Jahres 2015 gewählt..

View now

#82

Press Releases Click to view the file

Kombiniertes Know-How bei der Systemintegration im digitalen Zeitalter: arvato Systems und Software AG gehen Integrationspartnerschaft ein

30.06.2015 - Der Systemintegrator arvato Systems und die Software AG gaben heute ihre Partnerschaft bekannt. Mit einem gemeinsamen Lösungsangebot, basierend auf den Produkten und Services von arvato Systems und der Software AG, erhalten Kunden das passende Werkzeug, um die Herausforderungen des digitalen Zeitalters zu meistern. Im Mittelpunkt steht die Unterstützung neuer Geschäftsmodelle wie die Personalisierung und Individualisierung der Kundenansprache, das kanalübergreifende Management der IT-Systeme und der Zugriff auf Waren und Lagerbestände in Echtzeit. Diese Geschäftsmodelle werden in Zukunft den digitalen Handel bestimmen.

View now

#83

Press Releases Click to view the file

Werner Rieche wird neuer Geschäftsführer der SAG Deutschland GmbH

01.07.2015 - Zum ersten Juli erfolgt ein Wechsel in der Geschäftsleitung der SAG Deutschland GmbH. Werner Rieche wird den bisherigen Geschäftsführer Michael Ouissi ablösen und zukünftig gemeinsam mit Edgar Beuth, der seit 2012 zur Doppelspitze der Deutschlandtochter der Software AG gehört, die Geschäfte in Darmstadt leiten.

View now

#84

Press Releases Click to view the file

Digitale DNA

21.07.2015 - Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Hessen ist mit der Software AG eine strategische Partnerschaft eingegangen, um eine umfassende Digitalisierung der gesamten Kernprozesse im Unternehmen durchzuführen. Ziel der KV Hessen (KVH) ist es, ihre Dateninformationsquellen zu konsolidieren, um damit alle Prozesse effizienter und transparenter zu gestalten sowie den Mitarbeitern einfache, intuitive User Interfaces zur Verfügung zu stellen. So stellt sich die KV Hessen zukunftsfähig auf und nimmt eine digitale Vorreiter-Rolle unter den Kassenärztlichen Vereinigungen in Deutschland ein. Auf dem Weg zur „Digitalen KV“ wurden verschiedene Teilprojekte definiert, die innerhalb der kommenden zwei Jahre umgesetzt werden. Neben dem ersten, bereits laufenden Digitalisierungs-Projekt in der Widerspruchsbearbeitung plant die KV Hessen den Aufbau einer Unternehmens-Architektur und die Erstellung eines Prozesshauses, also einer visuellen Prozessstruktur des Unternehmens, in der etwaiges Optimierungspotenzial sichtbar wird, um Abläufe weiter zu verbessern. Zudem will das Unternehmen die Ärztestammdaten in einer neuen Lösung der Software AG zusammenführen und perspektivisch den Abrechnungsprozess digitalisieren.

View now

#85

Fact Sheets Adabas, Alfabet, Apama, ARIS, CentraSite, Entire Systems Mgmt., Global Consulting Services, Natural, Software AG Cloud, Terracotta, Training, webMethods Click to view the file

Enterprise Active Support Services

Sie wollen in Ihrem Unternehmen den digitalen Wandel vorantreiben? Auf unsere Unterstützung können Sie zählen! Die digitale Welt ist dynamisch, kundenzentriert und verlangt Unternehmen viel ab. Machen Sie das Beste daraus – mit dem Enterprise Active Support der Software AG, dem schnellsten, agilsten und proaktivsten Support für die Digital Business Platform und geschäftskritische Adabas- & Natural-Anwendungen.

Download now (2 Pages)

#86

Fact Sheets Adabas, Alfabet, Apama, ARIS, CentraSite, Entire Systems Mgmt., Global Consulting Services, Natural, Software AG Cloud, Terracotta, Training, webMethods Click to view the file

Enterprise Premium Support Services

Im Rahmen unseres Enterprise Premium Support bieten wir umfassende, flexibel kombinierbare Services, die den erfolgreichen Einsatz unserer Software beschleunigen und Sie in allen Belangen unterstützen.

Download now (2 Pages)

#87

Press Releases Click to view the file

Software AG steigert Umsatz und Ergebnis im zweiten Quartal

23.07.2015 -  Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute ihre Finanzkennzahlen (IFRS, vorläufig) für das zweite Quartal 2015 bekannt gegeben. Die Geschäftsentwicklung unterstreicht den Erfolg der wertorientierten Unternehmens-ausrichtung mit Fokus auf profitablem Wachstum. Trotz eines herausfordernden Marktumfelds in der globalen Softwarebranche stieg der Umsatz des Konzerns in der Berichtsperiode um 10 Prozent auf 205,6 (Umsatz fortgeführter Geschäftseinheiten: Vj. 187,7) Millionen Euro. Dabei erreichten die Wartungserlöse ein neues Rekordniveau und überschritten erstmals in der Unternehmensgeschichte die 100-Millionen-Euro-Marke in einem Einzelquartal. Mit 103,6 (Vj. 91,1) Millionen Euro verbesserten sich die wiederkehrenden Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent. Gleichzeitig erhöhten sich die Lizenzumsätze um 7 Prozent auf insgesamt 53,5 (Vj. 50,2) Millionen Euro. Angetrieben durch das Wachstum im margenstarken Produktgeschäft (Lizenzen + Wartungen) stieg das EBIT deutlich auf 33,2 (Vj. 25,0) Millionen Euro, ein Plus von 33 Prozent im Vorjahresvergleich. Darüber hinaus entwickelte sich auch der Free Cashflow sehr positiv und erzielte mit 45,9 (Vj. 18,5) Millionen Euro im zweiten Quartal sowie mit 106,2 (H1/2014: 66,3) Millionen Euro im ersten Halbjahr jeweils zwei neue Rekordwerte. Nach Ablauf der ersten Jahreshälfte bestätigt die Software AG ihren Ausblick für das Geschäftsjahr 2015.

View now

#88

Fact Sheets Adabas, Alfabet, Apama, ARIS, CentraSite, Entire Systems Mgmt., Global Consulting Services, Natural, Software AG Cloud, Terracotta, Training, webMethods Click to view the file

Digital Business Platform

In der digitalen Welt zählen neue Ideen und unverwechselbare Produkte und Services. Dafür steht die weltweit erste Digital Business Platform: eine serviceorientierte Entwicklungsumgebung mit zahlreichen für Cloud- und Mobile-Computing optimierten High-Level-Anwendungsservices.

Download now (4 Pages)

#89

Press Releases Click to view the file

Software AG setzt Aufwärtstrend im Vierten Quartal 2014 fort

28.01.2015 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute ihre Finanzkennzahlen (IFRS, vorläufig) für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2014 bekannt gegeben. Der Software-Konzern hat den Aufwärtstrend des dritten Quartals zum Jahresende weiter fortgesetzt. In den traditionell starken Monaten Oktober bis Dezember konnte das Unternehmen bei den wesentlichen Kennzahlen weiter deutlich zulegen: Die Lizenzumsätze der Geschäftsbereiche Business Process Excellence (BPE) und Enterprise Transaction Systems (ETS) wurden sequentiell ausgebaut, die Profitabilität des Consulting-Geschäfts stieg auf 13 Prozent und die operative Umsatzrentabilität (non-IFRS) des Konzerns verbesserte sich auf 36 Prozent – ein Höchstwert der letzten fünf Jahre.

View now

#90

Press Releases Click to view the file

Von Big Data zu Big Steel und Big Help: Software AG mit starken Partnern auf der CeBIT 2015

27.02.2015 - Die Digitalisierung ist längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen und verändert alles. Und damit erhält die IT einen neuen Stellenwert, denn in einer immer komplexer werdenden Geschäftswelt unterstützt sie nachhaltig die Entscheidungsfindung in einer zunehmend in „real-time“ agierenden Welt. In der modernen Unternehmenswelt gewinnt die IT somit an Bedeutung und Einfluss: die Digitalisierung wird zum Schlüsselfaktor für den künftigen Geschäftserfolg. Wie es funktioniert, die IT aus ihrem Kellerdasein zu befreien und zum Business zu machen, zeigt die Software AG mit eindrucksvollen Anwendungsbeispielen und mit ihren Partnern auf der CeBIT 2015.

View now

#91

Press Releases Click to view the file

Software AG schlägt höhere Dividende vor und erhöht Ausschüttungsquote

09.03.2015 - Vorstand und Aufsichtsrat der Software AG (FRA: SOW) werden der Hauptversammlung am 13. Mai 2015 eine um 9 Prozent höhere Dividende von 0,50 Euro pro Aktie (im Vorjahr: 0,46 Euro) für das Geschäftsjahr 2014 vorschlagen.

View now

#92

Press Releases Click to view the file

Fit für die digitale Welt - Software AG stellt weltweit erste Digital Business Platform vor

15.03.2015 - Als Antwort auf die rasant fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft hat die Software AG heute in Hannover ihre Digital Business Platform vorgestellt. Mit ihr können Unternehmen aus Wirtschaft und Verwaltung auf das hohe Tempo, aber auch auf die großen Geschäftschancen reagieren, die mit der schnell wachsenden, globalen Internetwirtschaft einhergehen. Herkömmliche Softwarepakete für Unternehmen sind auf beständige und vorhersehbare Geschäftssituationen ausgelegt und können nur mühsam an die neuen Anforderungen von Kunden und Bürgern angepasst werden. Die Digital Business Platform hingegen ist auf schnelle Reaktion ausgerichtet. Sie setzt auf eine enge Zusammenarbeit mit Partnern und Kunden, damit schnell Anpassungen vorgenommen werden können. Im Rahmen von der sogenannten Co-Innovation, also der gemeinsamen Weiterentwicklung von Software-Lösungen, ist die zügige Realisierung adaptiver Anwendungen und Geschäftslösungen möglich. So können Unternehmen individuelle auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Softwarelösungen realisieren.

View now

#93

Press Releases Alfabet Click to view the file

Unabhängiges Marktforschungsinstitut bewertet Alfabet IT Planning & Portfolio Management der Software AG mit den höchsten Noten in der Kategorie „Current Offering“ in allen drei bewerteten Segmenten

18.03.2015 - Die Software AG gab heute bekannt, dass das führende unabhängige Marktforschungsinstitut Forrester Research, Inc. das Unternehmen in seinem Bericht „The Forrester Wave™ 1: Strategic Planning For The BT Agenda, Q1 2015“ (veröffentlicht am 13. März 2015) für seine Lösung Alfabet als einen „Leader“ positioniert hat.

View now

#94

Press Releases webMethods Click to view the file

Software AG: Top Integrations-Trends 2015

23.03.2015 - Die Software AG stellt heute die wichtigsten Trends vor, die sie 2015 im Bereich Integrationstechnologie erwartet. Dabei ist das Internet der Dinge einer der wichtigsten Treiber für Investitionen in Integrations-Technolgien, ebenso wie der steigende Bedarf an Cloud-Anwendungen und eine zunehmende Konnektivität für Anwendungen im Unternehmen. Hybride IT-Modelle gewinnen somit an Bedeutung. Besonders auffallend: Kunden investieren wieder mehr durch die wachsende Bedeutung des Internets der Dinge.

View now

#95

Press Releases Natural Click to view the file

Software AG vertieft Zusammenarbeit mit zweitgrößtem öffentlichen US-Pensionsfonds für Kostensenkung und Performancesteigerung

25.03.2015 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) gab heute den Ausbau ihrer Zusammenarbeit mit dem California State Teachers’ Retirement System, CalSTRS, bekannt. Hintergrund ist die Einführung von zIIP Enabler for Natural beim CalSTRS, dem zweitgrößten öffentlichen Pensionsfonds der USA, der bereits seit mehr als 20 Jahren zu den Kunden der Software AG zählt.

View now

#96

Press Releases Apama Click to view the file

Thingalytics: Wie Unternehmen das Internet der Dinge für sich nutzen

30.03.2015 - Intelligente Häuser, Maschinen mit Gefühlen, die Nutzung von Algorithmen durch die Polizei und selbstregulierende Verkehrsnetze sind nur einige der Themen aus dem neuen Buch Thingalytics von Dr. John Bates, das die Software AG heute vorstellt. Mittlerweile sind mehr „Dinge“ mit dem Internet verbunden, als es Einwohner auf der Erde gibt. Vor diesem Hintergrund beschreibt Thingalytics, wie das Internet der Dinge weltweit Leben retten, Betrug stoppen und CO2-Emissionen senken kann.

View now

#97

Brochures Click to view the file

Kundenzufriedenheit bei der Software AG

Gute Zusammenarbeit basiert auf Vertrauen, Zuverlässigkeit und Dialog. Genau das macht Ihre Geschäftsbeziehung mit der Software AG aus. Mit dieser Broschüre informieren wir Sie über Ziele und Fortschritte unseres Programms zu Steigerung der Kundenzufriedenheit.

Download now (4 Pages)

#98

Press Releases Click to view the file

Software AG verlängert Vertrag mit CFO Arnd Zinnhardt

04.08.2015 - Der Aufsichtsrat der Software AG hat den Vorstandsvertrag von Arnd Zinnhardt (53) bis Juli 2021 verlängert. Zinnhardt wurde erstmals 2002 in den Vorstand des Unternehmens berufen. Dort verantwortet er die Bereiche Finanzwesen, Controlling, Steuern, Treasury, Mergers & Acquisitions, Business Operations, Investor Relations und den Globalen Einkauf.

View now

#99

Press Releases Apama Click to view the file

Smarte Logistik: Software AG stellt Logistik-Blueprint für das digitale Geschäft vor

11.08.2015 -  Die Software AG hat heute das Logistik-Lösungsmodell 'Smart Logistics' für ihre Digital Business Platform vorgestellt. Mit der Digital Business Platform können Systeme, Daten und Abläufe über modernste Anwendungen optimal kombiniert, analysiert und ausgeschöpft werden. Das Smart-Logistics-Modell erweitert die Digital Business Platform um eine Schicht intelligenter Prozesse für die Echtzeit-Synchronisierung globaler Logistiknetze. Smart Logistics analysiert Datenströme aus dem Internet der Dinge, aus Telematiksystemen sowie Kontextdaten, verschafft Logistikern mehr Einblick in komplexe logistische Abläufe und damit auch mehr Handlungsvermögen.

View now

#100

Press Releases Apama, Terracotta, webMethods Click to view the file

Große Partnerschaft für große Datenmengen: Software AG und Hochschule Darmstadt erweitern Kooperation

18.08.2015 -  Zum Beginn des neuen Studiensemesters geben die Hochschule Darmstadt und die Software AG eine Erweiterung ihrer langjährigen, erfolgreichen Partnerschaft bekannt. Zum kommenden Wintersemester wird das Angebot im Fachbereich Informatik um die Themen „Big Data“ und „Streaming Analytics“ mit verschiedenen Veranstaltungen erweitert, die sich mit dem intelligenten Management großer Datenströme befassen und die Studierenden so auf zukunftsträchtige Themen wie Industrie 4.0 und das Internet der Dinge vorbereiten. Die Software AG stellt im Rahmen des University-Relations- Programms zu diesem Zweck das für Universitäten kostenfreie „Streaming Analytics Education Package“ zur Verfügung. Das Lernpaket basiert auf der Digital Business Platform, der Flaggschiff-Technologie der Software AG und enthält, neben den vielfach ausgezeichneten Produkten der Software AG, umfangreiche Trainingsunterlagen und Tutorials.

View now

#101

Press Releases webMethods Click to view the file

Americold digitalisiert Supply Chain mit der Software AG

24.08.2015 - Americold, ein weltweit führender Anbieter temperaturgeführter Logistik für die Lebensmittelindustrie, hat mit Technologie der Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) seine Supply-Chain-Abläufe optimiert. Dank einer Kombination aus dem individuell entwickelten Supply Chain Control System i-3PL und dem webMethods-Portfolio der Software AG haben Kunden nun maximalen Einblick in alle Phasen einer Bestellung. webMethods erfasst und integriert Daten aus den B2B-, Lagerverwaltungs-, Transport- und ERP-Systemen von Americold, was Kunden ein Höchstmaß an Informationen bietet.

View now

#102

Press Releases Alfabet Click to view the file

Das Internet der Dinge hält Einzug in der Fertigung

26.08.2015 - Werkstücke, die scheinbar wie von Geisterhand über Förderbänder gesteuert werden, und Produktionsanlagen die folgenden Arbeitsschritte mitteilen – spätestens seitdem Industrie 4.0 als der Zukunftstrend der Fertigungsindustrie ausgerufen wurde, hält das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) in immer mehr Produktionshallen Einzug. Hierbei werden Sensoren, Aktoren, Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zu cyber-physikalischen Systemen, die in einem Internet-ähnlichen Netz miteinander kommunizieren.

View now

#103

Press Releases Click to view the file

Software AG beschliesst neues Aktienrückkaufprogramm

03.09.2015 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute bekannt gegeben (siehe Ad-Hoc Meldung vom 3. September 2015), bis zum 31. Dezember 2015 eigene Aktien in einem Gesamtvolumen von bis zu 70 Mio. Euro zurückzukaufen. Auf Basis des Xetra-Schlusskurses der Software AG Aktie vom 2. September 2015 in Höhe von 24,02 Euro würde dies einem Rückkaufvolumen von bis zu ca. 2,9 Millionen Stück Aktien entsprechen.

View now

#104

Fact Sheets Adabas, Alfabet, Apama, ARIS, CentraSite, Entire Systems Mgmt., Global Consulting Services, Natural, Software AG Cloud, Terracotta, Training, webMethods Click to view the file

Digitale Behörden-Plattform: e-Rechnung

Eine umfassende Lösungsarchitektur für die organisatorische und technische Implementierung der EU-Richtlinie 2014/55/EU, nach der die öffentliche Verwaltung zukünftig verpflichtet ist, Rechnungen elektronisch zu empfangen und rechtssicher zu verarbeiten.

Download now (2 Pages)

#105

Company Videos Click to view the file

CTO Wolfram Jost über Software AG @ CeBIT 2015

CTO Wolfram Jost spricht über den Auftritt der Software AG auf der CeBIT 2015 und die Vorstellung der Digital Business Platform, die in einer Co-Innovationsbeziehung mit Unternehmen innovative Kundenlösungen zur Wettbewerbsdifferenzierung ermöglicht.

View now (01:31 Minutes)

#106

Press Releases Click to view the file

Software AG: Q3-Ergebnisse markieren Wendepunkt

29.10.2014 -Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute ihre Finanzkennzahlen (IFRS, vorläufig) für das dritte Quartal 2014 bekannt gegeben. Die deutliche Verbesserung der Zahlen markiert den erfolgreichen Wendepunkt der Geschäftsentwicklung des laufenden Jahres und belegt die Technologieführerschaft des Unternehmens. Gleichzeitig stärkt die Software AG ihre finanzielle Basis und erweitert das Produktportfolio ihres Geschäftsbereichs Business Process Excellence (BPE) um die erste digitale Plattform, die die gesamte Wertschöpfungskette von Organisationen abdeckt. Die neue Digital Business Plattform unterstützt Kunden aller Branchen und des öffentlichen Sektors dabei, ihre Transformation zum digitalen Unternehmen zu beschleunigen, um ihre Geschäftsmodelle fortlaufend an ein dynamisches Marktumfeld anpassen zu können. Ein Lizenzwachstum von 29 Prozent bei geringeren Kosten im Vergleich zum Vorquartal unterstützte die Steigerung der Profitabilität des BPE-Geschäfts.

View now

#107

Press Releases webMethods Click to view the file

Südafrikanische Metropolgemeinde Ekurhuleni wird mit Software AG zur Smart City

11.11.2014 -Die Metropolgemeinde Ekurhuleni in Südafrika bietet umfassende Verwaltungsdienste für mehr als drei Millionen Bürger der Region East Rand in der Provinz Gauteng, die zu den am dichtesten bevölkerten Gegenden Südafrikas zählt. In den letzten zwei Jahren hat Ekurhuleni ein digitales Modernisierungsprogramm durchgeführt und die Antwortzeit vieler Verwaltungsservices dadurch um bis zu 70 Prozent verkürzt. Prozesse wurden gestrafft und automatisiert, sodass Bürger per Handy-Nachricht über laufende Anträge informiert werden können. Auch die Verwaltung ist nun jederzeit über die Verarbeitungszeiten der Anwendungen oder über Engpässe informiert. Die Leiter der Verwaltung betrachten die digitale Modernisierung als weiteren Schritt zu mehr Attraktivität für investierende Unternehmen und Arbeitskräfte.

View now

#108

Press Releases webMethods Click to view the file

Software AG unterstützt Salesforce1 Lightning Connect

14.11.2014 -Die Software AG gab heute ihre Unterstützung für Salesforce1 Lightning Connect bekannt. Unternehmen haben so die Möglichkeit, mit Salesforce geschäftskritische Daten aus Back-Office-Systemen von Drittanbietern schnell zu integrieren. Mit der neuen Lightning-Connect-Funktion von webMethods können Unternehmen jetzt aus der Salesforce-Anwendung heraus auf alle Daten in verteilten Systemen zugreifen. webMethods Lightning Connect bietet unternehmensweite Transparenz – schneller und einfacher als je zuvor.

View now

#109

Press Releases Click to view the file

RWTH Aachen sagt plötzlichem Herztod den Kampf an und gewinnt Ideenwettbewerb der Software AG für CeBIT 2015

01.12.2014 - Bereits zum vierten Mal wurde in diesem Sommer der CeBIT Ideenwettbewerb des University Relations Bereichs der Software AG ausgeschrieben, nun steht der Gewinner fest: die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen. Als Gewinner des Wettbewerbs wird die RWTH im nächsten Jahr auf der CeBIT 2015 am Stand der Software AG ihr neues Volontär-Notifikationssystem (VNS) vorstellen. Das System stellt eine schnellstmögliche medizinische Ersthilfe bei plötzlichem Herzstillstand über ein softwarebasiertes Netzwerk an freiwilligen Erst- und Laienhelfern sicher. Um die Realisierung ihres Vorzeigeprojektes weiterzuentwickeln, erhält das Team aus Wissenschaftlern und Studenten der RWTH Aachen eine Fördersumme von bis zu 10.000 Euro.

View now

#110

Press Releases Click to view the file

Neue Partnerschaft mit Leipziger IT-Spezialisten für mobile Lösungen

17.12.2014 - Im Rahmen des Software AG „Fast Startup-Programms“ hat das Darmstädter Softwareunternehmen heute eine weitere Partnerschaft mit einem innovativen IT-Unternehmen geschlossen. Die Apinauten GmbH mit Sitz in Leipzig fokussieren sich auf die Entwicklung mobiler Lösungen. Durch die Anwendung „apiOmat Enterprise“ gewährleistet das junge Unternehmen seinen Kunden eine sichere Bereitstellung mobiler Bestandsdaten und stellt eine leistungsfähige Plattform zur Entwicklung und zum Betrieb mobiler Geschäftsprozesse bereit.

View now

#111

Press Releases Click to view the file

Software AG hält Dividende auf Kurs

17.03.2014 - Vorstand und Aufsichtsrat der Software AG (FRA: SOW) werden der Hauptversammlung am 16. Mai 2014 vorschlagen, für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013 eine Dividende in Höhe von 0,46 (Vj. 0,46) Euro pro Aktie auszuschütten. Auf Basis der dividendenberechtigten Aktien von derzeit 78,9 (Vj. 83,0) Millionen würde sich die Ausschüttungssumme damit insgesamt auf rund 36,3 (Vj. 38,2) Millionen Euro belaufen. Die Ausschüttungsquote bezogen auf den Durchschnitt aus Free Cashflow und Konzern-Nettoergebnis würde auf 25 (Vj. 23) Prozent steigen.

View now

#112

Press Releases Click to view the file

CeBIT 2014: Bundeskanzlerin Merkel und Premierminister David Cameron besuchen Software AG

10.03.2014 - Anlässlich ihres traditionellen CeBIT-Rundgangs besuchte Bundeskanzlerin Angela Merkel heute Vormittag zusammen mit dem britischen Premierminister David Cameron den Stand der Software AG. Das IT-Unternehmen präsentiert innovative Software Lösungen für die immer rasanter fortschreitende Digitalisierung, der sich Unternehmen stellen müssen. Die Kanzlerin und der Premierminister zeigten sich beeindruckt von Softwareprodukten zur Analyse großer Datenmengen (Big Data). Im Zentrum des Messeauftritts der Software AG geht es um den Weg zum digitalen Unternehmen und wie die Transformation bestmöglich gelingt.

View now

#113

Press Releases Click to view the file

Software AG mit starken Partnern auf der CeBIT 2014: Gemeinsame Reise zum digitalen Unternehmen

04.03.2014 - „Nicht jedes Unternehmen ist digital – aber jedes Unternehmen muss digital werden“ – mit dieser Botschaft kommt die Software AG auf die diesjährige CeBIT. Unter dem Motto „The Road to the Digital Enterprise“ präsentiert das Unternehmen gemeinsam mit Partnern am Stand C11 in Halle 4 sein umfassendes Technologie-Portfolio, das Unternehmen und Organisationen bei der Digitalisierung unterstützt.

View now

#114

Press Releases Click to view the file

Software AG veröffentlicht 'The Digital Enterprise' und zeigt, wie 22 Unternehmen von der digitalen Revolution profitieren

05.02.2014 - Die Software AG veröffentlicht heute das Buch „The Digital Enterprise: The Moves and Motives of the Digital Leaders”. Darin stellt Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG, seine Sicht auf die Veränderungen vor, die der digitale Wandel derzeit für alle Branchen mit sich bringt, und illustriert sie anhand von mehr als 20 Unternehmensbeispielen aus aller Welt. Diese zeigen durchgängig, wie das IT-Umfeld von gestern einer ganz neuen Art des Arbeitens, Lebens und Spielens weicht*. Die Thesen und Beispiele von Karl-Heinz Streibich werden von Vinnie Mirchandani, einem renommierten Autor der Branche, in Worte gefasst. Das Vorwort stammt aus der Feder von Marc Benioff, dem Vorstandsvorsitzenden von salesforce.com.

View now

#115

Press Releases Click to view the file

Software AG 2013 mit höchstem Lizenzumsatz in der Unternehmensgeschichte Größtes Geschäftsfeld gewinnt erneut Marktanteile hinzu

28.01.2014 - Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute ihre Geschäftszahlen (IFRS, vorläufig) für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2013 bekannt gegeben. Im Software-Lizenzgeschäft konnte das Unternehmen im Abschlussquartal eine neue historische Bestmarke setzen: der größte Geschäftsbereich Business Process Excellence (BPE) wuchs um 23 Prozent und damit deutlich stärker als der Markt, so dass die Software AG Marktanteile hinzugewinnen konnte. Da auch der Geschäftsbereich Enterprise Transaction Systems (ETS) im vierten Quartal über 20 Prozent zulegen konnte, verbesserte sich der Konzern-Lizenzumsatz um 22 Prozent. Angetrieben durch einen erfolgreichen Geschäftsverlauf im zweiten Halbjahr 2013 stieg der Lizenzumsatz des Konzerns im Gesamtjahr ebenfalls auf ein neues Rekordhoch und erreichte ein Niveau von insgesamt 330 (Vj. 319) Millionen Euro, ein Plus von 9 Prozent. Diese positiven Ergebnisse sind das Resultat der angekündigten und implementierten Wachstumsstrategie: 2013 hat das Unternehmen in den Ausbau seiner Vertriebs- und Marketingaktivitäten im BPE-Geschäftsfeld investiert. Darüber hinaus hat die Software AG im vergangenen Jahr fünf Akquisitionen im Gesamtvolumen von über 110 Millionen Euro getätigt und damit ihr Produktportfolio um zusätzliche innovative Technologien erweitert.

View now

#116

Results in French :
White Papers Adabas, Alfabet, Apama, ARIS, CentraSite, Entire Systems Mgmt., Global Consulting Services, Natural, Software AG Cloud, Terracotta, Training, webMethods Click to view the file

Digital Business Platform 2.0

Découvrez pourquoi la ‘Digital Business Platform’ de Software AG est la plateforme qu’il vous faut pour votre transformation digitale. Ce livre blanc du Dr. Wolfram Jost, Chief Technical Officer, définit le métier digital et détaille comment la ‘Digital Business Platform’ permet une co-innovation entre Software AG et nos clients. Pour tout savoir sur le processus de co-innovation, la planification de votre parcours digital et les composantes de la plateforme.

Download now (8 Pages)

#117

Fact Sheets Click to view the file

Software AG en bref

Obtenez des informations société sur Software AG. Découvrez comment Software AG fait avancer l’Entreprise Numérique, en proposant la première ‘Digital Business Platform’ au monde qui permet de créer une nouvelle génération d’applications digitales métier.

Download now (2 Pages)

#118

White Papers Adabas, Alfabet, Apama, ARIS, CentraSite, Entire Systems Mgmt., Global Consulting Services, Natural, Software AG Cloud, Terracotta, Training, webMethods Click to view the file

Créer des Applications pour la Transformation Digitale

La transformation digitale oblige les entreprises à évoluer plus rapidement que jamais. Des phénomènes tels que le cloud, la téléphonie mobile, l’Internet des Objets (IoT) et le big data modifient la façon dont les entreprises se connectent aux clients. Par conséquent, les sociétés s’efforcent d’offrir de nouveaux produits et services digitaux afin de conserver leur place et leur compétitivité. Cela signifie que l’IT doit innover, développer et déployer à une plus grande vitesse afin de soutenir de nouvelles applications et de nouveaux modèles métiers. Comment pouvez-vous construire des applications métiers digitales et les intégrer à votre environnement IT existant ? Ce livre blanc explique comment la Digital Business Platform de Software AG fournit les fondations pour vos applications de prochaine génération. Vous verrez comment la plateforme supporte votre transformation digitale et procure les capacités clés dont vous avez besoin pour réussir dans le monde numérique.

Download now (8 Pages)

#119

Others Click to view the file

Accord De Participation Aux Activités de Référencement Clients de Software AG

Pour participer au Programme d'honneur du logiciel Software AG, remplissez et renvoyez ce formulaire à customer.reference@softwareag.com.

View now (1 Page)

#120

Brochures Adabas, Alfabet, Apama, ARIS, CentraSite, Entire Systems Mgmt., Global Consulting Services, Natural, Software AG Cloud, Terracotta, Training, webMethods Click to view the file

La Satisfaction Client Chez Software AG

Les grands partenariats sont fondés sur la confiance, l’engagement et la communication. Vous pouvez compter sur les trois lorsque vous travaillez avec Software AG. Découvrez les objectifs et les progrès de notre programme de satisfaction client.

Download now (4 Pages)

#121