Software AG ist Gastgeber für OSGi™ Alliance Community Event 2011

  • OSGi™ Alliance Community Event findet zum ersten Mal im “Silicon Valley Europas” statt; Gastgeber sind Software AG, Deutsche Telekom AG und SAP AG
  • Veranstaltung fördert branchenübergreifendes Ökosystem und zeigt, wie Unternehmen von OSGi-Standards profitieren können

Darmstadt, Germany , 08.09.2011

Software AG ist zusammen mit der Deutschen Telekom AG und der SAP AG Gastgeber des diesjährigen OSGi™ Alliance Community Event vom 20. bis 21. September. Zum ersten Mal findet die Konferenz in Darmstadt statt, und damit im Herzen Europas größten Softwareclusters, der als „Silicon Valley Europas“ gilt. In diesem Jahr ist das Schwerpunktthema der Veranstaltung „OSGi – Evolution & Success“. Neben den neuesten Entwicklungen in der OSGi-Allianz und aktuellen Spezifikationen werden Möglichkeiten vorgestellt, wie Unternehmen von Architekturen profitieren können, die auf OSGi-Standards beruhen, und wie sie damit ihre IT-Infrastruktur, Produkte und Services verbessern können.

Die Veranstaltung findet einmal im Jahr statt und hat technologisch-orientierte Vorträge auf dem  Programm, die sich mit der Anwendung von OSGi-Technologien in den unterschiedlichsten Märkten befassen. Des Weiteren finden im Rahmen der Konferenz verschiedene Tutorials statt, und es werden Fallstudien aus dem Technik- und Geschäftsumfeld vorgestellt. Die Software AG, deren Hauptsitz sich in Darmstadt befindet, ist einer der drei Gastgeber der Veranstaltung und beteiligt sich am Konferenzprogramm mit folgenden Vorträgen:

  • Konsolidierungsmuster für Legacy-Komponenten - Stefan Vladov, Senior Software Engineer im OSGi-Plattform-Team der Software AG, präsentiert den Ansatz der Software AG, JAAS-basierte Serverkomponenten zu konsolidieren und zeigt, wie Login-Module dabei dynamisch geladen sowie Domains dynamisch konfiguriert werden können. Die Login-Module sind Bundles oder POJO-Legacy-Implementierungen.

  • Architekturansatz für den Übergang zu OSGi - Tim Bond, ebenfalls Mitglied des OSGi-Plattform-Teams der Software AG, erläutert, wie das Unternehmen die eigene Flaggschiff-Intregrationsplattform von einer über Jahre gewachsenen Java-Implementierung mit eigenen Class-Loaders, dynamischen Aufrufen und komplexen Techniken zum Laden von Resourcen in ein OSGi-basiertes Produkt überführt hat und welche Herausforderungen dabei zu meistern waren.

Die OSGi-Allianz ist ein weltweites Konsortium von Technologie-Innovatoren, die einen bewährten und ausgereiften Prozess auf den Weg gebracht haben, der die Interoperabilität von Anwendungen und Services garantiert. Basis ist eine Integrationsplattform für alle Komponenten. Diese „OSGi Service Platform“ ist die Grundlage für Produkte und Services vieler Fortune Global 100-Unternehmen. Die Allianz liefert Spezifikationen, Referenzimplementierungen, Test-Suites und Zertifizierungen und fördert damit ein wichtiges, branchenübergreifendes Ökosystem.

Prasad Yendluri, Vice President der Software AG und Mitglied im OSGi-Vorstand: “Im Zeitalter des Cloud Computing werden viele bahnbrechende Themen diskutiert, zum Beispiel Modularität, Isolierung, Multi-Tenancy und Interoperabilität von Interfaces für Plattformen. Das OSGi bietet wichtige Orientierung und Führung, wenn es um die Standardisierung von kritischen Aspekten bei cloudfähigen Anwendungsplattformen geht.“

Weitere Information zu der Veranstaltung: CommunityEvent2011 website.

Über Software AG
Software AG ist weltweit führend im Bereich Business Process Excellence. Seit über 40 Jahren steht unser Name für Innovation: Adabas, die erste transaktionale Hochleistungsdatenbank, ARIS, die erste Plattform zur Analyse von Geschäftsprozessen, und webMethods, der erste B2B-Server und die erste SOA-basierte Integrationsplattform.

Wir liefern unseren Kunden Produkte, Lösungen und Services für das Management von Geschäftsprozessen (BPM), die sich durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit bei niedriger Total-Cost-of-Ownership auszeichnen und die vollständige Lieferkette abdecken. Unsere branchenführenden Marken ARIS, webMethods, Adabas, Natural, CentraSite und IDS Scheer Consulting fügen sich zu einem einzigartigen Portfolio zusammen. Wir bieten Software und Services für den Entwurf von Prozess-Strategien sowie das Design, die Implementierung und die Überwachung von Prozessen; SOA-basierte Integration und Datenmanagement; prozessgesteuerte SAP-Implementierung sowie strategische Prozessberatung und Dienstleistungen.

2010 erzielte die Software AG einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro. Mit unseren mehr als 5.600 Mitarbeitern beliefern wir über 10.000 Kunden in 70 Ländern weltweit. Unser umfangreiches Angebot an Software und Services ermöglicht unseren Kunden, ihre Geschäftsergebnisse schneller zu erreichen. Die Software AG hat ihren Hauptsitz in Deutschland und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (TecDAX, ISIN DE 0003304002 / SOW).

Software AG - Get There Faster
Software AG | Uhlandstraße 12 | 64297 Darmstadt | Deutschland

Ausführliche Presse-Informationen zur Software AG sowie eine Bild- und Multimedia-Datenbank finden Sie online unter: www.softwareag.com/de/press

Folgen Sie uns auf Twitter: Software AG Global | Software AG Deutschland | Software AG USA 
 

Kontakt:
Software AG
Paul Hughes
Director Media Relations
Uhlandstrasse 12
64297 Darmstadt
Deutschland
Tel: +49 6151 92-1787
Fax: +49 6151 92-34-1243
press@softwareag.com
http://www.softwareag.com
oder:
Software AG
Bärbel Strothmann-Schmitt
Senior Manager, Public Relations
Uhlandstrasse 12
64297 Darmstadt
Deutschland
Tel: +49 6151 92-1502
Fax: +49 6151 92-1623
press@softwareag.com
http://www.softwareag.com