DeutschlandLänderwebs:
Image 01 Image 02 Image 03 Image 04 Image 05 Image 06 Image 07 Image 08 Image 09 Image 10
 

Abstimmungsergebnisse Außerordentliche Hauptversammlung 2010

Die außerordentliche Hauptversammlung der IDS Scheer AG am Freitag, den 8. Januar 2010 in Saarbrücken hat folgende Beschlüsse gefasst:


1. Abstimmungsergebnisse zu Geschäftsordnungsanträgen


Beschlussfassung über den Geschäftsordnungsantrag des Aktionärsvertreters Gerhard Roh, Grünstadt, die Beschlussfassung zu Punkt 1 der Tagesordnung abzusetzen

Bei der Abstimmung über den Vorschlag des Aktionärsvertreters Gerhard Roh, Punkt 1 der Tagesordnung abzusetzen, wurden 29.565.966 gültige Stimmen abgegeben, das entspricht 91,61 % des Grundkapitals.

Für den Antrag, Punkt 1 der Tagesordnung abzusetzen, wurden 230.330 Ja-Stimmen = 0,779 % abgegeben.

Gegen den Antrag, Punkt 1 der Tagesordnung abzusetzen, wurden 29.335.636 Nein-Stimmen = 99,221 % abgegeben.

Der Antrag des Aktionärsvertreters Gerhard Roh, Punkt 1 der Tagesordnung abzusetzen, wurde damit abgelehnt.


2. Abstimmungsergebnis zu Punkt 1 der Tagesordnung

 

Beschlussfassung über die Zustimmung zum Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit der SAG Beteiligungs GmbH

Bei der Abstimmung über den Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand zu Punkt 1 der Tagesordnung, dem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit der SAG Beteiligungs GmbH zuzustimmen, wurden 29.626.914 gültige Stimmen abgegeben, das ent-spricht 91,80 % des Grundkapitals.

Für den Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand wurden 29.396.636 Ja-Stimmen = 99,223 % abgegeben.

Gegen den Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand wurden 230.278 Nein-Stimmen = 0,777 % abgegeben.

Die Hauptversammlung hat damit mit der erforderlichen drei Viertel Mehrheit des vertretenen Grundkapitals beschlossen:

Dem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zwischen der SAG Beteiligungs GmbH, Düsseldorf, als herrschendem Unternehmen und der IDS Scheer AG als abhängiger Gesellschaft, geschlossen am 24. November 2009, wird zugestimmt.


3. Abstimmungsergebnisse zu Punkt 2 der Tagesordnung

Wahlen zum Aufsichtsrat
Hier: Wahl von Herrn Karl-Heinz Streibich

Bei der Abstimmung über die Wahl von Herrn Karl-Heinz Streibich zum Mitglied des Aufsichtsrats wurden 29.455.070 gültige Stimmen abgegeben, das entspricht 91,27 % des Grundkapitals.

Für den Wahlvorschlag des Aufsichtsrats, Herrn Karl-Heinz Streibich zum Mitglied des Aufsichtsrats zu wählen, wurden 29.446.606 Ja-Stimmen = 99,971 % abgegeben.

Gegen den Wahlvorschlag des Aufsichtsrats, Herrn Karl-Heinz Streibich zum Mitglied des Aufsichtsrats zu wählen, wurden 8.464 Nein-Stimmen = 0,029 % abgegeben.

Herr Karl-Heinz Streibich wurde damit von der Hauptversammlung mit der erforderlichen einfachen Mehrheit der abgegebenen Stimmen für die Zeit bis zum Ablauf der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2013 beschließt, zum Mitglied des Aufsichtsrats gewählt.


4. Abstimmungsergebnisse zu Punkt 2 der Tagesordnung

Wahlen zum Aufsichtsrat
Hier: Wahl von Herrn Arnd Zinnhardt

Bei der Abstimmung über die Wahl von Herrn Arnd Zinnhardt zum Mitglied des Aufsichtsrats wurden 29.455.220 gültige Stimmen abgegeben, das entspricht 91,27 % des Grundkapitals.

Für den Wahlvorschlag des Aufsichtsrats, Herrn Arnd Zinnhardt zum Mitglied des Auf-sichtrats zu wählen, wurden 29.446.606 Ja-Stimmen = 99,971 % abgegeben.

Gegen den Wahlvorschlag des Aufsichtsrats, Herrn Arnd Zinnhardt zum Mitglied des Aufsichtsrats zu wählen, wurden 8.614 Nein-Stimmen = 0,029 % abgegeben.

Herr Arnd Zinnhardt wurde damit von der Hauptversammlung mit der erforderlichen einfachen Mehrheit der abgegebenen Stimmen für die Zeit bis zum Ablauf der Hauptver-sammlung, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2013 beschließt, zum Mitglied des Aufsichtsrats gewählt.


5. Abstimmungsergebnisse zu Punkt 3 der Tagesordnung

Beschlussfassung über Änderungen der Satzung zur Anpassung an das ARUG

Bei der Abstimmung über den Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand zu Punkt 3 der Tagesordnung, die Satzung zur Anpassung an das ARUG zu ändern, wurden 29.448.896 gültige Stimmen abgegeben, das entspricht 91,25 % des Grundkapitals.

Für den Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand wurden 29.442.886 Ja-Stimmen = 99,980 % abgegeben.

Gegen den Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand wurden 6.010 Nein-Stimmen = 0,020 % abgegeben.

Die Hauptversammlung hat damit zu Punkt 3 der Tagesordnung "Beschlussfassung über Änderungen der Satzung zur Anpassung an das ARUG" den Beschlussvorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand - wie er im elektronischen Bundesanzeiger vom 30. November 2009 veröffentlicht wurde - mit der erforderlichen einfachen Mehrheit der abgegebenen Stimmen sowie des vertretenen Grundkapitals angenommen.


6. Abstimmungsergebnisse zu Punkt 4 der Tagesordnung

Beschlussfassung über weitere Änderungen der Satzung

Bei der Abstimmung über den Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand zu Punkt 4 der Tagesordnung, weitere Änderungen der Satzung zu beschließen, wurden 29.625.614 gültige Stimmen abgegeben, das entspricht 91,80 % des Grundkapitals.

Für den Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand wurden 29.407.366 Ja-Stimmen = 99,263 % abgegeben.

Gegen den Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand wurden 218.248 Nein-Stimmen = 0,737 % abgegeben.

Die Hauptversammlung hat damit zu Tagesordnungspunkt 4 "Beschlussfassung über weitere Änderungen der Satzung" den Beschlussvorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand – wie er im elektronischen Bundesanzeiger vom 30. November 2009 veröffentlicht wurde – mit der erforderlichen einfachen Mehrheit der abgegebenen Stimmen sowie des vertretenen Grundkapitals angenommen.