Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2012, deutsch

SOFTWARE AG | GESCHÄFTSBERICHT 2012 120 GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG Nie zuvor war die Welt so stark global vernetzt wie heute. Globalisierung und Digitalisierung haben zu enormen Pro- duktivitätsfortschritten geführt. Neue Produkte und Dienst- leistungen sind entstanden, viele Prozesse wurden schneller und effizienter gestaltet und neue Anbieter und Nachfrager haben vielerorts den Wohlstand erhöht. Zugleich sind die Unsicherheiten und Bedrohungen global gestiegen, ausgelöst durch die Finanzkrise, den Klimawandel oder den Terrorismus. In der IT-Branche kommt ein drastischer Wandel der Markt- bedingungen hinzu: Das Aufeinandertreffen der vier IT-Mega- trends zum gleichen Zeitpunkt führt zu bahnbrechenden Veränderungen in der Arbeitswelt, zu einer digitalen Revolu- tion, deren Auswirkungen jeden modernen Menschen mehr oder weniger stark betreffen – in jeder Branche, jedem Geschäftsumfeld und in jeder Region der Erde. Die Herausforderungen sind gewaltig und komplex und erfor- dern gemeinsames, verantwortungsvolles Handeln von Politik, Wirtschaft sowie jedem Einzelnen. Als global tätiges Unter- nehmen und Technologieführer nimmt die Software AG ihre gesellschaftliche, ökologische und soziale Verantwortung ernst. „Corporate Responsibility“ ist die Leitlinie für unser Geschäftsgebaren gegenüber Kunden und Partnern, Investoren und allen weiteren Stakeholdern nach außen sowie für unsere internen Kommunikations- und Arbeitsprozesse. Zum zweiten Mal startete die Software AG 2012 einen Ideenwettbewerb bei Universitäten und Forschungseinrich- tungen für die CeBIT 2013. Erneut riefen wir Lehrstuhlange- hörige und Studierende im In- und Ausland dazu auf, zum Thema „Geschäftsprozesse“ ein innovatives Ausstellungs- Exponat zu entwickeln, das die Technologie der Software AG für das Geschäftsprozessmanagement praxisrelevant und anschaulich darstellt. Ziel ist es, den Nutzen, den Kunden von unserem Portfolio haben, sichtbar und erfahrbar zu machen, verständlich darzustellen und in einem eingängi- gen Modell abzubilden. Auf der CeBIT 2012 ist dies bereits anschaulich gelungen. Ein Beispiel-Modell aus der Baubran- che zeigte, wie mit Hilfe von intelligenter Software Bauteile und -stoffe zur exakt richtigen Zeit an den richtigen Ort transportiert wurden, um dort zu einem Gebäudeteil zusammengesetzt zu werden. Der Ideenwettbewerb ist mit 10.000 EUR dotiert und honoriert kreative Ideen, die ein beliebiges Thema mit unserer Software einfach und anschaulich darstellen sowie einen Bezug zum Land Polen herstellen, dem Partnerland der CeBIT 2013. Für ihr Engagement im Hochschulsektor im Rahmen des University-Relations-Programm wurde die Software AG 2012 mit dem tendence-Preis „Employer Branding Award 2012“ ausgezeichnet. In der Kategorie „Hochschulmarketing“ erreichten wir mit unserem innovativen Personalmarketing- konzept den zweiten Platz.

Pages