Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2012, deutsch

133 06 HIGHLIGHTS 08 VORSTANDSBRIEF 12 ÜBER UNS 38 AKTIE 46 CORPORATE GOVERNANCE 58 BERICHT DES AUFSICHTSRATS 68 KONZERNLAGEBERICHT 155 KONZERNABSCHLUSS 245 WEITERE INFORMATIONEN jedoch für sechs Monate. Das dritte Vorstandsmitglied erhält in diesem Fall keine Abfindung. Ab dem Zeitpunkt des Aus- scheidens bis zur Vollendung des 62. Lebensjahres erhalten die Mitglieder des Vorstands eine Berufsunfähigkeitsrente in Höhe von monatlich 13,1 (Vj. 13,0) TEUR, der Vorstands- vorsitzende erhält monatlich 19,7 (Vj 19,5) TEUR. Die Berufs- unfähigkeitsrente wird jährlich in dem Umfang erhöht, in dem sich im vorangegangenen Kalenderjahr der vom Sta- tistischen Bundesamt veröffentlichte Verbraucherpreisindex für Deutschland im Vergleich zum Vorjahr erhöht hat. Die Gesellschaft unterhält für die Vorstandsmitglieder eine Lebensversicherung mit einer Versicherungssumme von 1.500 TEUR für den Todesfall und 3.000 TEUR für den Invali- ditätsfall. Für die Mitglieder des Vorstands besteht eine Pensionsre- gelung, die ihnen unabhängig vom Alter bei Diensteintritt ab Vollendung des 62. Lebensjahrs eine lebenslängliche Altersrente zusagt. Die Altersrente beträgt bei zwei Vor- standsmitgliedern monatlich 16,7 (Vj. 16,5) TEUR. Die Alters- rente des Vorstandsvorsitzenden beträgt monatlich 21,0 (Vj 20,7) TEUR. Die Altersrente wird jährlich in dem Umfang erhöht, in dem sich im vorangegangenen Kalenderjahr der vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Verbraucher- preisindex für Deutschland im Vergleich zum Vorjahr erhöht hat. Die Pensionszusage umfasst auch eine Witwenrente in Höhe von 60 Prozent der Altersrente des Vorstandsmitglieds. Scheidet das Vorstandsmitglied vor Erreichen des 62. Lebensjahrs und vor Erreichen des 15. Dienstjahres als Mit- glied des Vorstands der Gesellschaft aus den Diensten der Gesellschaft aus, bleibt der Anspruch bestehen, wird jedoch zeitanteilig gekürzt. Scheidet das Vorstandsmitglied vor Errei- chen des 62. Lebensjahrs und nach Erreichen des 15. Dienst- jahres als Mitglied des Vorstands der Gesellschaft aus den Diensten der Gesellschaft aus, bleibt der Anspruch in voller Höhe bestehen. Beim Vorsitzenden des Vorstands findet bei vorzeitigem Ausscheiden keine zeitanteilige Kürzung statt. in EUR Veränderung Bar- wert (DBO) aus Pensionszusagen 2012 Barwert der Pensionszusagen 31.12.2012 Karl-Heinz Streibich (Vorstandsvorsitzender) 2.077.204,00 5.404.658,00 Dr. Wolfram Jost 216.806,00 590.724,00 Arnd Zinnhardt 752.332,00 1.747.961,00 Darüber hinaus kann Vorstandsmitgliedern mit einer Dienst- zugehörigkeit als Mitglied des Vorstands von mehr als drei Jahren im Ermessen der Gesellschaft die Möglichkeit einge- räumt werden, auf Teile ihrer zukünftigen variablen Zielver- gütung zu verzichten, um eine weitere Zusatzversorgung zu finanzieren. In diesem Fall bezahlt die Gesellschaft jährlich einen dem Verzichtsbetrag entsprechenden Betrag, erhöht um den Prozentsatz der durchschnittlichen Zielerfüllung des Vorstandsmitglieds der letzten drei Geschäftsjahre vor dem jeweiligen Verzicht, in eine von der Gesellschaft zugunsten des Vorstandsmitglieds abgeschlossene Direktversicherung ein. Diese Option wurde bisher noch keinem Vorstandsmit- glied eingeräumt. Darüber hinaus haben alle Mitglieder des Vorstands Anspruch auf Stellung eines angemessenen Dienstwagens. Weitere Zusagen auf Abfindungen für den Fall der Nichtver- längerung des Dienstvertrages oder bei Anteilseignerwech- sel, auf Überbrückungsgelder, Gehaltsfortzahlungen bei vorzeitiger Beendigung der Tätigkeit oder verrentete Abfin- dungsleistungen bestehen nicht. Es bestehen auch keine Ansprüche auf Leistungen aufgrund betrieblicher Übung. DER SOFTWARE AG-KONZERN 69 WIRTSCHAFTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN 78 GESCHÄFTSVERLAUF UND WIRTSCHAFTLICHE LAGE 80 ERTRAGSLAGE 82 FINANZ- UND VERMÖGENSLAGE 89 ABSCHLUSS DER SOFTWARE AG (EINZELABSCHLUSS) 92 WEITERE ERGEBNISRELEVANTE FAKTOREN 95 ÜBERNAHMERECHTLICHE ANGABEN 125 VERGÜTUNGSBERICHT 127 RISIKOBERICHT 139 NACHTRAGSBERICHT 149 PROGNOSEBERICHT 151

Pages