Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2012, deutsch

SOFTWARE AG | GESCHÄFTSBERICHT 2012 152 TRANSFORMATION DER PRODUKTUMSATZTREIBER Umsatzaufteilung in % im Vergleich zum Gesamterlös (Mittelfristziel) Im Hinblick auf diese Strategie werden wir im kommenden Quartal die Segmentberichterstattung neu gestalten. In allen drei Segmenten BPE, ETS und IDSC werden Beratungs- leistungen erbracht. Im vergangenen Jahr wurde die Zusammenführung des Consultings von allen drei Berichts- segmenten unter einheitlicher Leitung neu konzipiert und zum 1. Januar 2013 umgesetzt. Diese Veränderung führt auch zu einer Änderung der Reporting-Struktur und damit zu einer neuen Segmentaufteilung. Deshalb werden wir ab dem ersten Quartal 2013 die Beratungsleistungen der drei In Europa sollen die Ausgaben für Informationstechnologie und Telekommunikation im Jahr 2013 um 1,4 Prozent anstei- gen, so die Erwartungen des European Information Techno- logy Observatory (EITO). Für Deutschland gehen die Analysten des EITO sowie des deutschen Branchenverbands Informationswirtschaft, Tele- kommunikation und Neue Medien e.V. (BITKOM) im laufen- den Jahr von einem Marktvolumen von 141,6 Mrd. EUR aus, was einem Plus von 1,8 Prozent entspricht. Dabei wird den Investitionen in Software (plus 5,1 Prozent auf 17,8 Mrd. EUR) und in IT-Services (plus 3,0 Prozent auf 35,9 Mrd. EUR) ein überdurchschnittliches Wachstum zugesprochen. Auch die Konjunkturumfrage des BITKOM von Anfang Februar 2013 ist optimistisch: Vor allem Softwarehäuser und IT-Dienstleis- ter rechnen mit steigenden Umsätzen. UNTERNEHMENSSTRATEGISCHE CHANCEN Die Software AG geht davon aus, von dieser positiven Markt- entwicklung überdurchschnittlich profitieren zu können. In unserer langfristigen Wachstumsstrategie, die wir Anfang 2013 veröffentlicht haben, kommt dies zum Ausdruck. • Sie sieht einen klaren Fokus auf den zukunftsträchtigen Geschäftsbereich BPE inklusive Terracotta-In-Memory/ Big Data vor. • Bis 2018 wollen wir in diesem Segment eine Mrd. EUR Produktumsatz erreichen. Das dürfte dann etwa rund 80 Prozent des gesamten Produktumsatzes auf Konzern- ebene entsprechen. • Das traditionelle ETS-Geschäft wird dann noch rund 20 Prozent zum Produktgeschäft beitragen. · Partner/OEM · M&A/Innovative Technologien BPE-Produktumsatz · organisches Wachstum · Integration Technology · Business Process Mgt. · Cloud · Terracotta/Big Data EUR 1 MILLIARDE 2006 2012 2018 ETS-ProduktumsatzBPE-Produktumsatz 80% 45% ~20% 20% 55% ~80%

Pages