Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2012, deutsch

06 HIGHLIGHTS 08 VORSTANDSBRIEF 12 ÜBER UNS 38 AKTIE 46 CORPORATE GOVERNANCE 58 BERICHT DES AUFSICHTSRATS 68 KONZERNLAGEBERICHT 155 KONZERNABSCHLUSS 245 WEITERE INFORMATIONEN 153 Geschäftsbereiche zusammenführen und unter dem neuen Berichtssegment namens „Consulting“ ausweisen. Abge- koppelt vom Produktgeschäft, das aus Lizenz- und Wartungs- erlösen besteht, können wir uns dann in diesem Geschäfts- feld stärker als produktübergreifender und herstellerneutraler Beratungspartner positionieren und Unternehmen noch besser ganzheitlich bei ihren Transformationsprojekten begleiten. Um unsere Ziele zu erreichen, werden wir in den kommen- den Jahren den Weg für unseren Kunden zum digitalen Unternehmen aufzeigen. Software wie sie unser Konzern bietet, ist dafür die Schlüsseltechnologie. Als größte Chancen und Wachstumstreiber dieser Entwicklung zeichnen sich die vier technologischen Megatrends Mobile, Big Data, Social Collaboration und Cloud ab. Sie sind Ausdruck dafür, dass sich die Art und Weise, wie wir arbeiten, grundlegend verändert. Auf dieser Basis können wir eine Steigerung der Lizenzumsätze für BPE-Produkte von mehr als 20 Prozent pro Jahr erwarten − ein Wachstum, das deutlich über dem Markt- durchschnitt von gut zehn Prozent liegt. Eine solche Wachstumsdynamik erfordert zunächst zusätz- liche Investitionen, vor allem in den Ausbau von Vertrieb und Marketing. Es handelt sich um Investitionen, die unsere operative Basis stärken und uns ermöglichen werden, zukünftiges Marktpotenzial zu erschließen. Das ist notwen- dig, um überdurchschnittlich zu wachsen und in den kom- menden Jahren Marktanteile zu gewinnen. Auf Sicht wird dies zu einem erhöhten Absatz von Produkten führen und voraussichtlich zusätzliche Umsätze für Wartung nach sich ziehen. Gleichzeitig wird die Profitabilität nachhaltig steigen. Im Geschäftsjahr 2013 werden die Investitionen unser Ergebnis voraussichtlich um 15 bis 30 Mio. EUR beein- trächtigen. GESAMTAUSSAGE ZUR VORAUS- SICHTLICHEN ENTWICKLUNG DES KONZERNS Für das laufende Geschäftsjahr erwarten wir für den Geschäftsbereich BPE ein bereits deutlich höheres Wachs- tum. • Währungsbereinigt soll der BPE-Produktumsatz im lau- fenden Jahr zwischen 16 und 22 Prozent gegenüber 2012 zunehmen. • Der Umsatzanteil des Geschäftsbereich ETS wird weiter abnehmen. Hier gehen wir von einem Rückgang des Produktumsatzes zwischen vier und neun Prozent aus. • Unter Berücksichtigung der zusätzlichen Investitionen für den Ausbau von Vertrieb und Marketing dürfte der Gewinn pro Aktie im laufenden Jahr zwischen 1,70 und 1,80 EUR liegen. Darüber hinaus kann der im Februar 2013 begonnene Aktienrückkauf zu einer Steigerung des Wertes von bis zu 0,13 EUR führen – bei voller Ausübung der Option, Aktien im Wert von 180 Mio. EUR zurückzu- kaufen. • Unsere auf Kontinuität ausgerichtete Dividendenpolitik wollen wir auch künftig fortsetzen und 20 bis 25 Prozent unseres Nettogewinns ausschütten. Wobei wir grund- sätzlich das wirtschaftliche Umfeld sowie die aktuellen Liquiditätsbedürfnisse des Unternehmens im Blick haben. DER SOFTWARE AG-KONZERN 69 WIRTSCHAFTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN 78 GESCHÄFTSVERLAUF UND WIRTSCHAFTLICHE LAGE 80 ERTRAGSLAGE 82 FINANZ- UND VERMÖGENSLAGE 89 ABSCHLUSS DER SOFTWARE AG (EINZELABSCHLUSS) 92 WEITERE ERGEBNISRELEVANTE FAKTOREN 95 ÜBERNAHMERECHTLICHE ANGABEN 125 VERGÜTUNGSBERICHT 127 RISIKOBERICHT 139 NACHTRAGSBERICHT 149 PROGNOSEBERICHT 151

Pages