Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2012, deutsch

SOFTWARE AG | GESCHÄFTSBERICHT 2012 154 Für den Consultingbereich erwarten wir ein verbessertes Segmentergebnis. Insgesamt erwarten wir für den Gesamtumsatz des Software AG-Konzerns eine moderate Umsatzsteigerung gegenüber dem Geschäftsjahr 2012. Zwei-Jahresprognose: • Produktumsatz BPE Beim BPE-Produktumsatz wird in 2014 weiterhin ein prozentual zweistelliges Wachstum angestrebt. • Produktumsatz ETS Die prognostizierte Entwicklung des ETS-Produktum- satzes für 2013 wird sich auch in 2014 fortsetzen. • Consulting Eine weitere Verbesserung im Jahr 2013 wird sich auch in 2014 fortsetzen. Die Software AG hat sich im vergangenen Geschäftsjahr mit operativen und strategischen Maßnahmen für die Zukunft aufgestellt. Sie befindet sich in einer wirtschaftlich soliden Position und ist auf weiteres profitables Wachstum ausge- richtet. Dazu hat die Unternehmensgruppe unrentable Geschäftsfelder konsolidiert und in Wachstumsmärkte inves- tiert. Sie besitzt ausreichend finanzielle Flexibilität, um künf- tige Investitionen im Rahmen ihrer Wachstumsstrategie zu tätigen. Als Technologieführer sind wir auf die aktuellen technologischen Megatrends bestens vorbereitet: Mit inno- vativen Lösungen geben wir Antworten auf die Heraus- forderungen von Unternehmen, die sich auf dem Weg zum digitalen Unternehmen befinden. Der Vorstand der Software AG sieht das Unternehmen bestens aufgestellt, um seinen ehrgeizigen Wachstumskurs fortzusetzen und sich in einem starken Wettbewerbsumfeld gut zu behaupten. Ausblick Geschäftsjahr 2013 GJ 2012 (in Mio. EUR) Ausblick GJ 2013 (Stand 29.01.2013) Produktumsatz BPE 384 +16 % bis +22 % Produktumsatz ETS 310 -9 % bis -4 % Gewinn pro Aktie 1,90 1,70 EUR bis 1,80 EUR Hauptziel des Consultinggeschäfts ist es, die Produkte der Software AG zu implementieren. Demzufolge hängt die Geschäftsentwicklung des Consultingbereichs maßgeblich am Erfolg des Produktvertriebs. Haupttreiber hierbei sind die Lizenzumsätze des Geschäftsbereichs Business Process Excel- lence (BEP). Strategische Ziele des Geschäftsbereichs BPE sind unter anderem ein hoher Integrationsgrad der einzelnen Produkte des BPE-Bereichs sowie der verstärkte Aufbau eines Partnervertriebsnetzes, das die eigenen Vertriebsak- tivitäten erweitern soll. Beide strategische Ziele dieses Geschäftsbereichs führen zu einer Reduktion der eigenen Consultingaufgaben sowie zu einem Umsatzmix, der stärker von Produktumsätzen geprägt ist. Auch das IDS Scheer Consulting-Geschäft wird auf die Auf- gaben im Bereich der Prozessoptimierung und –automati- sierung ausgerichtet und fokussiert. Daher wurden im Januar 2013 die IDS Scheer Consulting-Aktivitäten in Nordamerika veräußert. Diese Fokussierung führt zu einer gezielten Geschäftsreduzierung in Marktsegmenten, in denen keine Umsatzsynergien mit dem BPE-Produktgeschäfts realisierbar sind.

Pages