Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2012, deutsch

185 KONZERN-GEWINN UND -VERLUSTRECHNUNG 156 GESAMTERGEBNISRECHNUNG 157 KONZERNBILANZ 158 KAPITALFLUSSRECHNUNG 160 ENTWICKLUNG DES KONZERNEIGENKAPITALS 162 KONZERNANHANG 164 VERSICHERUNG DER GESETZLICHEN VERTRETER 243 BESTÄTIGUNGSVERMERK 244 06 HIGHLIGHTS 08 VORSTANDSBRIEF 12 ÜBER UNS 38 AKTIE 46 CORPORATE GOVERNANCE 58 BERICHT DES AUFSICHTSRATS 68 KONZERNLAGEBERICHT 155 KONZERNABSCHLUSS 245 WEITERE INFORMATIONEN Der Ertragsteueraufwand im Geschäftsjahr 2012 in Höhe von 66.820 TEUR (Vj. 71.110 TEUR) ist um 5.543 TEUR niedriger als der erwartete Ertragsteueraufwand in Höhe von 72.273 TEUR (Vj. 77.500 TEUR), der sich bei Anwendung des gültigen inländischen Steuersatzes von 31,22 Prozent (Vj. 31,21 Prozent) auf Konzernebene ergibt. Der effektive Steuersatz im Konzern beträgt 28,86 Prozent (Vj. 28,64 Prozent). Der Unterschied zwi- schen erwartetem und tatsächlichem Ertragsteueraufwand ist auf folgende Ursachen zurückzuführen: in TEUR 2012 2011 Ergebnis vor Ertragsteuern 231.497 248.319 Erwartete Ertragsteuern (31,22 %; 31,21 %) -72.273 -77.500 Unterschied zu ausländischen Steuersätzen und Änderung von Steuersätzen -3.705 -7.682 Aperiodische Ertragsteuereffekte 8.314 6.544 Steuermehrungen aufgrund steuerfreier Erträge bzw. steuerlich nicht abzugsfähiger Aufwendungen 1.161 -3.016 Nutzung steuerlicher Verlustvorträge und Veränderung Wertberichtigung aktiver latenter Steuern 1.288 10.153 Nicht abzugsfähige ausländische Steuer und Quellensteuer -939 0 Sonstige Abweichungen -666 391 Ausgewiesener Ertragsteueraufwand -66.820 -71.110 [10] Sonstige Steuern Die sonstigen Steuern in Höhe von 8.022 TEUR (Vj. 10.975 TEUR) beinhalten royalty-abhängige indirekte Steuern in Brasilien, Grundsteuern, Kfz-Steuern sowie sonstige indirekte Steuern, die insgesamt um 2.953 TEUR gesunken sind.

Pages