Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2012, deutsch

187 KONZERN-GEWINN UND -VERLUSTRECHNUNG 156 GESAMTERGEBNISRECHNUNG 157 KONZERNBILANZ 158 KAPITALFLUSSRECHNUNG 160 ENTWICKLUNG DES KONZERNEIGENKAPITALS 162 KONZERNANHANG 164 VERSICHERUNG DER GESETZLICHEN VERTRETER 243 BESTÄTIGUNGSVERMERK 244 06 HIGHLIGHTS 08 VORSTANDSBRIEF 12 ÜBER UNS 38 AKTIE 46 CORPORATE GOVERNANCE 58 BERICHT DES AUFSICHTSRATS 68 KONZERNLAGEBERICHT 155 KONZERNABSCHLUSS 245 WEITERE INFORMATIONEN (Vj. 679.662) Aktien über eine Kapitalerhöhung geschaffen. Demgemäß erhöhte sich die Aktienanzahl um 108.600 (Vj. 1.435.662). Bei den verbliebenen 42.377 (Vj. 61.377) eigenen Aktien wird nicht von einem Verwässerungseffekt ausgegangen, da sie zu Marktwerten veräußert werden können. Aus dem dritten Aktienoptionsprogramm können weitere 1.852.800 (Vj.1.961.400) Aktienoptionen ausgeübt werden. Der verwässernde Effekt auf das Ergebnis je Aktie wurde mit der Treasury-Stock-Methode ermittelt. in TEUR 2012 2011 Konzernüberschuss 164.677 177.209 abzüglich auf nicht beherrschende Anteile entfallendes Ergebnis -167 -249 Konzernüberschuss der auf die Aktionäre der Software AG entfällt 164.510 176.960 Gewichteter Durchschnitt ausstehender Aktien in Stück 86.784.793 86.195.814 Effekt aus verwässernd wirkender aktienbasierter Vergütung 205.411 1.053.237 Gewichteter Durchschnitt ausstehender Aktien (verwässert) 86.990.204 87.249.051 Ergebnis je Aktie in EUR (unverwässert) 1,90 2,05 Ergebnis je Aktie in EUR (verwässert) 1,89 2,03 ERLÄUTERUNGEN ZUR KONZERNBILANZ [13] VERÄUSSERUNGSGRUPPE Am 8. Januar 2013 hat die Software AG eine Vereinbarung über den Verkauf ihrer SAP-Service-Aktivitäten in Kanada und den USA mit der itelligence AG, Bielefeld, unterschrieben. Der Übergang der Aktivitäten erfolgte am 16. Januar 2013. Gegenstand der Transaktion sind sämtliche Dienstleistungen der Software AG rund um SAP-Produkte, die in Kanada aus Toronto und in den USA aus Reston, Virginia, koordiniert werden.

Pages