Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2012, deutsch

197 KONZERN-GEWINN UND -VERLUSTRECHNUNG 156 GESAMTERGEBNISRECHNUNG 157 KONZERNBILANZ 158 KAPITALFLUSSRECHNUNG 160 ENTWICKLUNG DES KONZERNEIGENKAPITALS 162 KONZERNANHANG 164 VERSICHERUNG DER GESETZLICHEN VERTRETER 243 BESTÄTIGUNGSVERMERK 244 06 HIGHLIGHTS 08 VORSTANDSBRIEF 12 ÜBER UNS 38 AKTIE 46 CORPORATE GOVERNANCE 58 BERICHT DES AUFSICHTSRATS 68 KONZERNLAGEBERICHT 155 KONZERNABSCHLUSS 245 WEITERE INFORMATIONEN [19] Aktive und passive latente Steuern Die aktiven und passiven latenten Steuern setzen sich vor Saldierung zu den Bilanzstichtagen wie folgt zusammen: in TEUR Aktive latente Steuern Passive latente Steuern 31.12.2012 31.12.2011 31.12.2012 31.12.2011 Immaterielle Vermögenswerte 6.696 8.520 63.853 76.378 Sonstige Verpflichtungen 10.269 11.811 4.405 5.732 Forderungen und finanzielle Vermögenswerte 6.358 4.318 7.119 8.169 Sachanlagen 391 414 4.635 4.685 Pensionsverpflichtungen 9.125 6.257 0 0 Rechnungsabgrenzung 4.581 1.790 20 485 Steuerliche Verlustvorträge 32.445 44.324 0 0 Summe 69.865 77.434 80.032 95.449 Saldierung -53.203 -58.703 -53.203 -58.703 Bilanzausweis 16.662 18.731 26.829 36.746 Die aktiven latenten Steuern auf steuerliche Verlustvorträge sind im Vergleich zum Vorjahr um 11.879 TEUR gesunken. Die Veränderung ergibt sich aus dem laufenden Verbrauch infolge der Verrechnung mit dem zu versteuernden Einkommen und einer angemessenen Nachaktivierung aufgrund künftiger Ertragserwartungen. Zum 31. Dezember 2012 bestehen im Konzernkreis noch nicht genutzte steuerliche Verlustvorträge in Höhe von 63.505 TEUR (Vj. 88.532 TEUR), für die keine latenten Steueransprüche angesetzt worden sind. Von den Verlustvorträgen, auf die keine latenten Steuern gebildet worden sind, verfallen 13.914 TEUR im Zeitraum von 2013 bis 2021, 29.768 TEUR im Zeitraum von 2022 bis 2031 und 19.823 TEUR sind unbegrenzt nutzbar. Zum Bilanzstichtag bestehen steuerpflichtige temporäre Differenzen im Zusammenhang mit Anteilen an Tochtergesellschaften in Höhe von 4.753 TEUR (Vj. 6.637 TEUR), auf welche aufgrund von IAS 12.39 keine latenten Steuern passiviert worden sind, da weder die Veräußerungen noch zukünftige Gewinnausschüt- tungen geplant sind. Im Geschäftsjahr 2012 entfallen latente Steuern in Höhe von insgesamt 8.893 TEUR (Vj. 5.705 TEUR) auf Posten, die direkt mit dem Eigenkapital verrechnet worden sind. Die Beträge resultieren im Wesentlichen aus der erfolgsneutralen Berücksichtigung der versicherungsmathematischen Gewinne/Verluste bei der Bewertung von Pensionsverpflichtungen sowie der erfolgsneutralen Behandlung von Finanzinstrumenten.

Pages