Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2012, deutsch

241 KONZERN-GEWINN UND -VERLUSTRECHNUNG 156 GESAMTERGEBNISRECHNUNG 157 KONZERNBILANZ 158 KAPITALFLUSSRECHNUNG 160 ENTWICKLUNG DES KONZERNEIGENKAPITALS 162 KONZERNANHANG 164 VERSICHERUNG DER GESETZLICHEN VERTRETER 243 BESTÄTIGUNGSVERMERK 244 06 HIGHLIGHTS 08 VORSTANDSBRIEF 12 ÜBER UNS 38 AKTIE 46 CORPORATE GOVERNANCE 58 BERICHT DES AUFSICHTSRATS 68 KONZERNLAGEBERICHT 155 KONZERNABSCHLUSS 245 WEITERE INFORMATIONEN Aufgrund der aus Sicht des Vorstands guten Liquiditätslage der Gesellschaft hat der Vorstand der Software AG mit Zustimmung des Aufsichtsrats am 7. Februar 2013 einen Rückkauf eigener Aktien in einem Volumen von bis zu 180 Mio. EUR (ohne Nebenkosten) in der Zeit bis spätestens zum 31. Dezember 2013 unter Ausnutzung der am 21. Mai 2010 von der Hauptversammlung erteilten Ermächtigung beschlossen. Die Höchstgrenze für den Rückkauf eigener Aktien ist 10 Prozent des am 21. Mai 2010 bestehenden Grund- kapitals (entspricht 8.613.744 Aktien). Aus Sicht des Vorstands war das Kursniveau der Software AG-Aktie zum Zeitpunkt der vorstehend darge- stellten Beschlussfassung unerwartet niedrig und für Käufe interessant, zudem sind zu diesem Zeitpunkt kurzfristig keine Alternativen zur Investition gesehen worden. Der Rückkauf erfolgt seit dem 12. Februar 2013 unter Einschaltung einer Bank, deren Entscheidungen über den Zeitpunkt des Erwerbs der Aktien die Software AG nicht beeinflussen kann. Die Durchführung erfolgt ausschließlich über die Börse. Für die Verwendung der zurückgekauften Aktien kommen alle nach den aktienrechtlichen Regelungen und nach der vorgenannten Ermächtigung zulässigen Zwecke (dies sind: Bedienung von Options- und Wandelschuldverschreibungen, Veräußerung an Dritte zum Zweck des Erwerbs von Unternehmen, Unternehmensteilen und/oder Beteiligungen an Unternehmen oder im Rahmen von Unternehmenszusammenschlüssen, Einziehung der Aktien mit oder ohne Herabsetzung des Grundkapitals) in Betracht. Bis einschließlich 27. Februar 2013 hat die Software AG 777.078 Aktien zu einem Durchschnittskurs von 29,75 EUR erworben. Insgesamt hält die Software AG damit zum 27. Februar 2013 819.455 Stück Aktien mit einem Gegenwert (ohne Erwerbsnebenkosten) von 24.273 TEUR. Auf die zum 27. Februar 2013 gehal- tenen eigenen Aktien entfallen 819.455 EUR des Grundkapitals, was 0,9 Prozent des Grundkapitals entspricht. Darüber hinaus gab es keine Ereignisse von wesentlicher Bedeutung für den Konzernabschluss nach dem Bilanzstichtag und vor der Freigabe des Konzernabschlusses.

Pages