Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2012, deutsch

28 SOFTWARE AG | GESCHÄFTSBERICHT 2012 Methoden und Werkzeugen lässt sich dieses Volumen nicht mehr optimal verarbeiten – schon gar nicht in der geforderten Geschwindigkeit. Für Abhilfe sorgt In-Memory-Technologie wie wir sie unter der Marke Terracotta vertreiben. Sie ermöglicht das effiziente Management großer und vor allem unstrukturierter Datensätze und damit den Zugriff auf direkt im Hauptspeicher (Cache) vorgehaltene Daten. Dadurch kann der Datenzugriff bis zu tausend Mal schneller erfolgen als über Datenbanken. Unternehmen gelangen so schneller an Informationen und können diesen Vorsprung ausspielen. Zum Beispiel, wenn ein Mobilfunkunternehmen seinem Kunden in Echtzeit mitteilt, wie der aktuelle Stand seiner Rechnung ist. Oder wenn ein Kreditkartenunternehmen innerhalb von Sekunden für einen Geschäftskunden überprüft, wie hoch das Betrugsrisiko bei einer Transaktion ist. CLOUD Immer weniger Unternehmen halten eigene Rechenzentren vor. Stattdessen verlagern sie ihre unternehmensinternen Daten und Anwendungen an externe Anbieter. Ihre IT beziehen sie per Internet aus der Steckdose. Oder aus der Wolke (Cloud), wie man auch sagt. Der Vorteil: Sie bezahlen nur noch das, was sie tatsächlich nutzen – Software als Dienstleistung, Software as a Service. Das bringt jede Menge Flexibilität. Die Produkte und Lösungen der Software AG sind auf das Zusammenspiel von Anwendungen in der unternehmenseigenen Infrastruktur mit An- wendungen in der Cloud ausgerichtet. Mit einer Monitoring-Lösung auf Basis von ARIS behält der Fachver- lag jederzeit den Überblick über die Vertriebsprozesse bis hin zum ausgelagerten Lagerwesen und Print-on-Demand-Drucker, inklusive Leistungsbewertung. Eine Chance für höhere Qualität. SPRINGER_MIT PROZESSKENNZAHLEN WIRTSCHAFTLICH STEUERN GLASKLARE TRANSPARENZ DURCH BEDARFSGERECHTE KENNZAHLEN. BEIM FACHVERLAG SPRINGER LÖST DER DIREKTE ZUGRIFF AUF SAP-DATEN HERKÖMMLICHE EXCEL-LISTEN AB.

Pages