Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2012, deutsch

06 HIGHLIGHTS 08 VORSTANDSBRIEF 12 ÜBER UNS 38 AKTIE 46 CORPORATE GOVERNANCE 58 BERICHT DES AUFSICHTSRATS 68 KONZERNLAGEBERICHT 155 KONZERNABSCHLUSS 245 WEITERE INFORMATIONEN 73 Konzernstruktur und wesentliche Standorte Der Software AG-Konzern wird durch einen dreiköpfigen Vorstand geführt, der von einem zwölfköpfigen Aufsichtsrat bestellt, überwacht und beraten wird. Darüber hinaus besteht ein neunköpfiges Group Executive Board. Dieses Gremium repräsentiert die operativen Geschäftsfelder sowie die geografischen Märkte. Detaillierte Informationen zur Unternehmensführung finden Sie im Corporate-Governance-Bericht, der Bestandteil des Geschäftsberichts ist. Der Software AG-Konzern ist weltweit an mehr als 70 Stand- orten für seine Kunden tätig. Hauptsitz der Gesellschaft ist Darmstadt (Deutschland). Die größten Standorte sind Darm- stadt und Saarbrücken (Deutschland), Reston und Silicon Valley (USA), Madrid (Spanien), Or-Yehuda (Israel), Bracknell (Großbritannien), Sydney (Australien), Bangalore (Indien) und São Paulo (Brasilien). Im vergangenen Geschäftsjahr hat der Konzern damit begonnen, seine Präsenz auf dem nordamerikanischen Markt zu verstärken. Dieser geografische Markt birgt großes Potenzial: Es handelt sich um den weltweit größten IT-Markt, der in der kommenden Dekade wesentlicher Treiber für unser Geschäft sein wird. Deshalb haben wir einige strate- gische Funktionen im Silicon Valley angesiedelt: die Leitung des Marketings sowie die Anbahnung von Unternehmen- sankäufen. Die Region südlich von San Francisco, in der auch unser Tochterunternehmen Terracotta seinen Hauptsitz hat, ist als Keimzelle innovativer Start-up-Unternehmen bekannt. Dort entstehen technologische Trends, wir können dort frühzeitig Vermarktungspotenziale erkennen und uns gut mit möglichen Partnern vernetzen. Um das Geschäft mit Prozess- und Integrationssoftware voranzutreiben, haben wir in Nordamerika unser Vertriebsnetz ausgebaut. Dazu gehört die Gründung der sogenannten Federal Unit – ein Team, das sich auf das Geschäft mit Behörden konzentriert. Als aus dem Ausland stammendes Unternehmen erhöhen wir damit unsere Chancen, bei öffentlichen Ausschreibungen der US- amerikanischen Regierung berücksichtigt zu werden und mehr Großaufträge mit neuen Kunden aus dem öffentlichen Sektor zu erhalten. Denn bei solchen Projekten achten die Auftraggeber darauf, dass Sachverhalte von nationaler Sicherheit nicht das Land verlassen. Mit all diesen Maßnah- men wollen wir uns gegenüber unseren Hauptwettbewer- bern aus den Vereinigten Staaten in ihrem Heimatmarkt noch erfolgreicher behaupten. MARKTPOSITION Die Software AG hat sich weltweit als führender Anbieter für Business Process Excellence (BPE) etabliert. Die Zusam- mensetzung unseres Software- und Service-Portfolios für die Digitalisierung, Automatisierung und Integration von Geschäftsprozessen ist laut zahlreichen Analystenstudien auf dem Weltmarkt einmalig und verschafft unserem Unterneh- men in dem sich schnell konsolidierenden Softwaremarkt eine starke Wettbewerbsposition. Durch das Erreichen einer kritischen Größe, insbesondere in Kernmärkten Europas, hat sich der Marktzugang erheblich verbessert. Mit diesen Alleinstellungsmerkmalen entsprechen wir dem zunehmen- den Kundenbedarf nach Prozessverbesserung und positio- nieren uns in ausgesprochenen Wachstumsmärkten. DER SOFTWARE AG-KONZERN 69 WIRTSCHAFTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN 78 GESCHÄFTSVERLAUF UND WIRTSCHAFTLICHE LAGE 80 ERTRAGSLAGE 82 FINANZ- UND VERMÖGENSLAGE 89 ABSCHLUSS DER SOFTWARE AG (EINZELABSCHLUSS) 92 WEITERE ERGEBNISRELEVANTE FAKTOREN 95 ÜBERNAHMERECHTLICHE ANGABEN 125 VERGÜTUNGSBERICHT 127 RISIKOBERICHT 139 NACHTRAGSBERICHT 149 PROGNOSEBERICHT 151

Pages