Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2012, deutsch

SOFTWARE AG | GESCHÄFTSBERICHT 2012 74 Auszeichnung durch Marktstudien Zahlreiche Studien renommierter Industrieanalysten sind ein Beleg für die Strategie und die Qualität des führenden Pro- dukt- und Serviceangebots der Software AG. Seit Jahren würdigen die einschlägigen Analystenhäuser das Portfolio der Software AG mit führenden Positionen in Ranglisten. Auch im Geschäftsjahr 2012 haben zahlreiche positive Bewertungen renommierter Analysten die Produktentwick- lungsstrategie der Software AG im Jahr 2012 bestätigt. • Zum ersten Mal wurde die Software AG mit ARIS als Market Leader im Segment „Governance, Risk and Compliance“ im magischen Quadranten von Gartner aufgeführt. • Ebenso wurden wir als Leader im magischen Quadranten für „Application Infrastructure for Systematic Application Integration Projects“ und „Application Infrastructure for Systematic SOA Infrastructure Projects“ gelistet. • Laut Forrester und Gartner wurde die marktführende Rolle der Software AG im Markt für „Enterprise Architec- ture“ weiter ausgebaut. • Eine weitere Auszeichnung war die Positionierung als Leader in der neuen Forrester Wave „Integrated SOA Governance”. • In der aktuellen Studie, dem „Magic Quadrant for Business Process Analysis Tools“ – einem Wettbewerbs- ranking für Technologiewerte vom Analystenhaus Gartner – wird die Software AG im „Leader“-Quadranten positioniert. Auf dem Weg zum „digitalen Unternehmen“ ist die Harmo- nisierung und Integration von IT-Prozessen für erfolgreiche Unternehmen der Schlüssel für die langfristige Sicherung des Geschäftserfolgs im globalen Wettbewerb. Unser branchen- übergreifendes und herstellerunabhängiges Produktportfolio unterstützt den kompletten Prozesslebenszyklus in den Unternehmen: Durch die Unterstützung der gesamten Wert- schöpfungskette lassen sich fortlaufend Prozessinnovationen ableiten. Anpassung der IT-Strategie für mehr Agilität Die Unternehmen von heute sehen sich mit immer neuen Wettbewerbern und Marktentwicklungen konfrontiert, wie sie etwa durch neue internetbasierte Geschäftsmodelle und Globalisierungstrends entstehen. Angesichts der zunehmen- den Komplexität in den Unternehmen und der IT-Infrastruk- tur sowie der sich schnell ändernden Herausforderungen im globalen Markt müssen sie schnell reagieren und ihre Pro- zesse den neuen Anforderungen flexibel anpassen. Gefragt sind neben Produktinnovationen auch kontinuierliche Pro- zessinnovationen, die mehr Flexibilität zulassen, um auf die dynamischen Märkte angemessen reagieren zu können. Dies erreichen sie nur mit Hilfe einer neuen Agilität herstellerun- abhängiger IT-Systeme, durch die sie die Geschäftsmodelle schneller anpassen können. Das Ziel eines jeden Unterneh- mens sind letztlich nachhaltig optimierte Prozesse, das heißt „Business Process Excellence“. Ganz oben auf der Prioritätenliste steht daher die Agilität der IT-Landschaft für viele CIOs (Chief Information Officers), wie die Marktanalysten der Experton Group ermittelten. Agilität bedeutet, dass die Ressourcen sehr schnell an sich verändernde Märkte angepasst werden können. Zwar exis- tiert in den meisten Unternehmen eine IT-Strategie, doch adressiert diese nach Meinung der Analysten noch zu wenig die Vision und Ausrichtung der Unternehmen.

Pages