Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2012, deutsch

06 HIGHLIGHTS 08 VORSTANDSBRIEF 12 ÜBER UNS 38 AKTIE 46 CORPORATE GOVERNANCE 58 BERICHT DES AUFSICHTSRATS 68 KONZERNLAGEBERICHT 155 KONZERNABSCHLUSS 245 WEITERE INFORMATIONEN 95 DER SOFTWARE AG-KONZERN 69 WIRTSCHAFTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN 78 GESCHÄFTSVERLAUF UND WIRTSCHAFTLICHE LAGE 80 ERTRAGSLAGE 82 FINANZ- UND VERMÖGENSLAGE 89 ABSCHLUSS DER SOFTWARE AG (EINZELABSCHLUSS) 92 WEITERE ERGEBNISRELEVANTE FAKTOREN 95 ÜBERNAHMERECHTLICHE ANGABEN 125 VERGÜTUNGSBERICHT 127 RISIKOBERICHT 139 NACHTRAGSBERICHT 149 PROGNOSEBERICHT 151 FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG Drastischer Wandel der Geschäfts- anforderungen Die heutige Unternehmenswelt ist geprägt von einer noch nie da gewesenen Änderungsgeschwindigkeit. Angetrieben durch technologische Innovationen wandeln sich die Markt- anforderungen fortlaufend. Immer kürzer werden die Inno- vationszyklen, immer stärker steigt der globale Wettbe- werbsdruck und immer mehr Daten aus dem Internet sowie den sozialen Netzwerken überfluten die Unternehmen und Anwender. Über mobile Endgeräte und neue Cloud-Applika- tionen wollen die Nutzer den Zugriff auf Daten und Social Media haben, und zwar jederzeit und von überall. Für die Unternehmen besteht die Herausforderung darin, diese rie- sigen Datenmengen effizient zu verarbeiten und zu vertei- len, gezielt auszuwerten und auf dieser Basis schnell geschäftsrelevante Entscheidungen zu treffen. Gleich welche Branche oder Größe, dieser dramatische Wandel vollzieht sich mehr oder weniger stark in jedem Unternehmen. Um agil und wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen die Verantwortlichen dafür sorgen, dass sie notwen- dige Änderungen im Geschäftsmodell und in den damit verbundenen Prozessen rasch umsetzen können. So komplex die heutigen Herausforderungen der Unternehmen sind, so vielfältig sind ihre Anforderungen an die IT. Dabei ist es entscheidend, diese Änderungen flexibel und zeitnah in den Anwendungssystemen und in der IT-Landschaft abzubilden. Denn letztlich dient die Informationstechnik der flexiblen Steuerung des Unternehmens zur Erreichung der Geschäfts- ziele. Heute herrschen jedoch in den Unternehmen vielfach gewachsene, heterogene und hochkomplexe IT-Landschaf- ten und starre Anwendungssysteme vor. Unabhängig davon, ob es sich um proprietäre Altsysteme oder Standardsoftware wie ERP-Systeme handelt, verhindert diese unflexible IT-Infrastruktur und das Beharrungsvermögen von Organisa- tionen oft den notwendigen Wandel. Was auf der einen Seite einen hohen Anpassungsdruck für die Unternehmens-IT bedeutet, bietet auf der anderen Seite große Geschäftspotenziale für die Software AG, die sich in diesen Wachstumsmärkten positioniert. Für die flexible Anpassung der IT und deren Prozesse stellen wir die nötigen Software-Werkzeuge bereit – und zwar für einen kostenef- fizienten Einsatz und hohen Investitionsschutz. Bei unserem prozessorientierten Lösungsansatz ist es nicht notwendig, die bestehende IT-Infrastruktur auszutauschen, sondern diese mit der modernen Anwendungswelt zu verbinden. Wir wollen aus der vorhandenen IT-Landschaft der Unternehmen einen Mehrwert bieten, indem wir die Workflows durchge- hend digitalisieren und somit flexibler machen. WEITERE ERGEBNISRELEVANTE FAKTOREN

Pages