Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2013, deutsch

Konzernanhang Beteiligungen und Schuldinstrumente. Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte werden mit dem beizulegenden Zeitwert bewertet, sofern dieser auf Basis von Marktdaten bestimmbar ist. Änderungen des beizulegenden Zeitwertes werden nach Abzug von Steuern im sonstigen Ergebnis ausgewiesen. Änderun- gen des beizulegenden Zeitwertes werden erst beim Verkauf der Vermögenswerte oder bei Vorliegen einer Wertminderung erfolgswirksam erfasst. Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte, für die kein Marktpreis verfügbar ist und deren beizulegender Zeit- wert wegen des Fehlens eines aktiven Marktes nicht zuverlässig ermittelbar ist, werden zu Anschaffungskos- ten abzüglich Wertminderungen bewertet. Derivative Finanzinstrumente Sofern es sich bei den derivativen Finanzinstrumenten ge- mäß IAS 32 um finanzielle Vermögenswerte beziehungs- weise finanzielle Schulden handelt, erfolgt der Ansatz zum Marktwert. Instrumente, für die kein Hedge Accounting angewendet wird, stuft das Unternehmen als zu Handels- zwecken gehalten ein. Für diese Instrumente werden Markt- wertveränderungen direkt in der Gewinn- und Verlustrech- nung ausgewiesen. Sofern die Voraussetzungen zur Bilanzierung einer Siche- rungsbeziehung nach IAS 39 erfüllt sind, wird das derivative Finanzinstrument als Sicherungsinstrument designiert und entsprechend den Vorschriften des IAS 39 für Sicherungs­ beziehungen bilanziert. Dementsprechend wird im Rahmen von Cashflow Hedges der effektive Teil der Marktwertänderungen derivativer Instru­mente im Eigenkapital erfasst. Der ineffektive Teil wird sofort erfolgswirksam in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst. Eine Umbuchung der im Eigenkapital aufgelaufenen Beträge in die Gewinn- und Verlustrechnung erfolgt in den Geschäftsjahren, in denen das Grundgeschäft die Gewinn- und Verlustrechnung beeinflusst. Es wurden keine derivativen Finanzinstrumente als Fair Value Hedges bilanziert. Sofern es sich bei den derivativen Finanzinstrumenten ge- mäß IAS 32 um Eigenkapitalinstrumente handelt, werden diese als Eigenkapital ausgewiesen. Dementsprechend zuzüglich direkt zurechenbarer Transaktionskosten ­bewertet. Die Folgebewertung erfolgt zu fortgeführten Anschaffungskosten unter Anwendung der Effektivzins- methode abzüglich etwaiger Wertminderungen. Zu den Krediten und Forderungen zählen Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente sowie Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Forderungen. • Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente um­ fassen alle Kassenbestände, Bankguthaben und Fest­ gelder mit Laufzeiten bis zu drei Monaten sowie ­kurzfristige, äußerst liquide Wertpapiere des Umlauf- vermögens, die jederzeit in bestimmte Zahlungsmit- telbeträge umgewandelt werden können und nur unwesentlichen Wertschwankungen unterliegen. • Forderungen aus Lieferungen und Leistungen Forderungen aus Lieferungen und Leistungen werden in Höhe des fakturierten Betrages abzüglich Erlös- schmälerungen und Wertberichtigungen ausgewiesen. Sofern objektive Hinweise auf einen möglichen Wert- minderungsbedarf vorliegen, wird dies im Rahmen einer Einzelwertberichtigung berücksichtigt. Darüber hinaus werden für bestimmte Forderungsklassen an- hand der Erfahrungen der Vergangenheit und unter Berücksichtigung des Alters der Forderungen Portfolio­ wertberichtigungen vorgenommen. Unverzinsliche Forderungen mit Fälligkeiten von mehr als einem Jahr werden mit einem adäquaten Zinssatz abgezinst. In dem Posten sind zudem noch nicht fakturierte Leis- tungen aus Festpreisprojekten enthalten, die nach der Percentage of Completion Method realisiert werden sowie Forderungen aus dem Verkauf von Software­ lizenzen, bei denen die Leistung gegenüber dem Kunden bereits vollständig erbracht, aber noch nicht fakturiert wurden. d) Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermö­genswerte Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte sind nicht-derivative finanzielle Vermögenswerte, die keiner der anderen oben genannten Kategorien ­zugeordnet wurden und umfassen hauptsächlich 147 Corporate Governance Bericht des Aufsichtsrats Konzernlagebericht Weitere InformationenKonzernanhangKonzernabschluss Allgemeine Grundsätze Erläuterungen zur GuV Erläuterungen zur Konzernbilanz Sonstige Erläuterungen Versicherung der gesetzlichen Vertreter Bestätigungsvermerk

Übersicht