Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2013, deutsch

Konzernanhang Planvermögens Risiken für das Unternehmen. Die Schwan- kungen bei den leistungsorientierten Verpflichtungen resultie- ren insbesondere aus Änderungen von finanziellen ­Annahmen wie den Abzinsungszinssätzen sowie der Änderung demogra- phischer Annahmen (eine Änderung der Lebens­erwartung). Mögliche Änderungen erwarteter langfristiger Lohn- und Ge- haltssteigerungen haben aufgrund der Struktur der Zusagen keinen wesentlichen Einfluss auf die Höhe der Verpflichtungen. Der Marktwert des Planver­­mö­gens und somit dessen Schwan- kung hängt maßgeblich von der Lage an den Kapitalmärkten ab. Dem versucht die Software AG durch eine Steuerung der Vermögensanlagen ­Rechnung zu tragen. Die Zusagen in Großbritannien betreffen Zusagen der Soft- ware AG (UK) Limited. Diese umfassen Leistungen für Mit- arbeiter für den Ruhestand sowie für deren Angehörige im Todesfall des Mitarbeiters in der aktiven Zeit. Die Zusagen in der Schweiz resultieren aus den gesetzlichen Anforderungen des BVG (Bundesgesetz über die berufliche Al- ters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge). Danach hat jeder Arbeitgeber Leistungen nach Beendigung des Arbeitsverhält- nisses an anspruchsberechtigte Mitarbeiter zu gewähren. Aus den leistungsorientierten Zusagen ergeben sich auf- grund möglicher Schwankungen der Verpflichtungen aus leistungsorientierten Zusagen sowie Schwankungen des Leistungsorientierte Verpflichtung (DBO) Beizulegender Zeitwert des Planvermögens Nettobilanzansatz aus leistungsorientierten Plänen • (ohne Auswirkung der Vermö­gens­ begrenzung) in TEUR 2013 2012 2013 2012 2013 2012 Saldo 01.01. 91.190 70.846 44.186 38.733 47.005 32.114 Laufender Dienstzeitaufwand 2.455 2.005 2.455 2.004 nachzuverrechnender Dienstzeitaufwand 181 0 181 0 Nettozinsergebnis 3.422 3.337 1.799 1.851 1.622 1.486 6.058 5.342 1.799 1.851 4.258 3.490 Anpassungsbedingter Aufwand / Ertrag Rendite des Planvermögens nach Abzug des im Nettozinsergebnis erfassten Ertrags − 1.886• 52 4.018• 401 − 5.904• − 349 Versicherungsmathematische Gewinne und Verluste aus der Änderung von demographischen Annahmen − 1.566• 0 − 1.566• 0 Versicherungsmathematische Gewinne und Verluste aus der Änderung von finanziellen Annahmen − 1.274• 16.358 − 1.274• 16.358 − 4.726 16.410 4.018 401 − 8.744 16.009 Währungsbedingte Veränderungen − 1.316 1.108 − 809 749 − 508 360 Arbeitgeberbeiträge 4.086 4.254 − 4.086 − 4.254 Arbeitnehmerbeiträge 1.270 1.220 1.270 1.335 0 − 116 aus dem Plan geleistete Zahlungen − 1.791 − 2.168 − 1.155 − 1.569 − 636 − 598 Abgeltungszahlungen 0 − 1.568 0 − 1.568 0 0 − 521 − 2.516 4.201 2.452 − 4.722 − 4.968 Saldo 31.12. 90.685 91.190 53.395 44.186 37.289 47.005 169 Corporate Governance Bericht des Aufsichtsrats Konzernlagebericht Weitere InformationenKonzernanhangKonzernabschluss Allgemeine Grundsätze Erläuterungen zur GuV Erläuterungen zur Konzernbilanz Sonstige Erläuterungen Versicherung der gesetzlichen Vertreter Bestätigungsvermerk

Übersicht