Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2013, deutsch

Konzernanhang Die derivativen Finanzinstrumente dienen der Absicherung eines erfassten Vermögenswertes oder einer Verbind­ lichkeit. Wertänderungen der Sicherungsinstrumente wur- den ­erfolgswirksam gebucht. Darüber hinaus bestehen Vereinbarungen zur Absicherung von geplanten Transakti- onen (Cashflow Hedges). Die Wertänderungen dieser Finanz­instrumente werden in den sonstigen Rücklagen ausgewiesen. Zur Absicherung von wechselkursbedingten Wertänderungen künftiger Cashflows werden Devisentermin- und Devisen­ optionsgeschäfte abgeschlossen. Zur Absicherung der aus dem PPS-Programm resultierenden Wertänderungsrisiken hat die Gesellschaft mit Banken ­Sicherungsinstrumente auf die Aktie der Software AG abge- schlossen. Während die Finanzinstrumente zur Absicherung von Wäh- rungsrisiken Laufzeiten von maximal zwei Jahren ausweisen, wurden Finanzinstrumente zur Absicherung von Zinsrisiken mit Restlaufzeiten bis zu vier Jahren abgeschlossen. Geldanlagepolitik Die Geldanlagen der Software AG erfolgen nur konservativ. Es werden überwiegend kurzfristige Festgelder sowie kurz- fristige festverzinsliche Wertpapiere erworben, deren Bonität mindestens Investmentgrade erreicht. Im Rahmen der Boni­ tätsüberwachung der Geldanlagen hat die Software AG ­einen Monitoring-Prozess zur Überwachung der Schuldner eingeführt. Danach wird die Entwicklung der jeweiligen ­Credit Default Swaps (CDS) oder der externen Ratings regel­ mäßig überwacht und die Anlageentscheidungen entspre- chend angepasst. Die Zinssätze für die Festgeldanlagen ­lagen im Geschäftsjahr im Inland zwischen 0,02 Prozent und 1,20  Prozent per annum, während im Ausland bis zu 19,75 Prozent per annum erreicht wurden. [30] Angaben zu Leasingverhältnissen Im Konzern bestehen im Wesentlichen Mietverträge bezie- hungsweise Operating-Leasingverträge für Geschäftsräume, Kraftfahrzeuge und EDV-Ausstattung. Die Leasingzahlungen aus Operating-Leasingverträgen werden als Aufwand über die Laufzeit des Leasingverhältnisses erfasst. in TEUR bis zu 1 Jahr > 1 bis 5 Jahre > 5 Jahre Gesamt Vertraglich vereinbarte Zahlungen 20.661 40.679 11.251 72.591 Erwartete Erträge aus Untervermietungen − 2.530 − 2.819 0 − 5.349 191 Corporate Governance Bericht des Aufsichtsrats Konzernlagebericht Weitere InformationenKonzernanhangKonzernabschluss Allgemeine Grundsätze Erläuterungen zur GuV Erläuterungen zur Konzernbilanz Sonstige Erläuterungen Versicherung der gesetzlichen Vertreter Bestätigungsvermerk

Übersicht