Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2013, deutsch

Da für die Rechte keine Verpflichtung zum Barausgleich ­besteht, werden diese Rechte gemäß IFRS 2 als Aktien­ optionsprogramm mit Ausgleich durch Eigenkapitalinstru- mente bilanziert. Für alle vor Mai 2012 zugesagten Rechte ist der Tag der Hauptversammlung 2012 der Tag der Ge- währung im Sinne des IFRS 2, da die Bedienung in Aktien und somit die finale Zuteilung der Zustimmung der Haupt­ versammlung bedurfte. Dementsprechend erfolgt für diese Rechte die Aufwandserfassung unter Bezugnahme auf den beizulegenden Zeitwert der Rechte am 4. Mai 2012. Die Aufwandsverteilung erfolgt von dem jeweiligen Tag der ­Zusage bis zu dem voraussichtlichen Termin der Erfüllung der oben ausgeführten Erfolgsziele. Nach dem Termin der Hauptversammlung wurde der bei- zulegende Zeitwert auf Basis eines Binomial-Modells ­bestimmt. Bei der Bewertung wurde die Marktbedingung, wonach der Aktienkurs in den letzten fünf Arbeitstagen vor der Ausübung einmal mindestens 60,00 Euro betragen muss, berücksichtigt. Folgende Parameter wurden der Bewertung zugrunde gelegt: Die erwartete Volatilität wurde auf Basis implizierter Vola­ tilitäten auf Aktienoptionen auf Software AG-Aktien mit vergleichbaren Laufzeiten abgeleitet. Auf dieser Basis ergibt sich für alle vor dem 4. Mai 2012 unter dem Programm zugesagten Rechte (6.515.500 Rechte) ein beizulegender Zeitwert von 5,84 Euro. Für die nach dem 4. Mai 2012 zugesagten Rechte (1.204.501 Rechte) lagen die beizulegenden Zeitwerte zum jeweiligen Zusagezeit- punkt zwischen 5,00 Euro und 7,50 Euro. Kurs der Software AG-Aktie am 04.05.2012 25,44 EUR Bezugspreis der Rechte 41,34 EUR Erwartete durchschnittliche Volatilität 43,0 % Erwartete Dividendenrendite 2,0 % Risikoloser Zinssatz 1,1 % Erwartete durchschnittliche Dauer bis zur Ausübung 7,0 Jahre Im Geschäftsjahr 2013 entstand aus dem Programm ein Aufwand in Höhe von 3.408 (Vj. 4.389) Tausend Euro. Management Incentive Plan 2007 (MIP III) (2007– 2011) Im Jahr 2007 wurde ein an der Entwicklung des Aktienwer- tes orientiertes Incentive-Programm für Vorstandsmitglieder und Führungskräfte aufgelegt. Insgesamt wurden unter diesem Programm 7.342.500 (vor Aktiensplit 2.447.500) Beteiligungsrechte an Vorstände und Führungskräfte ausge- geben. Im Rahmen des Programms wurden als Performance-Ziele das Erreichen eines Konzernumsatzes von 1.000.000 Tau- send Euro bei gleichzeitiger Verdoppelung des Ergebnisses nach Steuern gegenüber dem Geschäftsjahr 2006 bis spätes­ tens im Geschäftsjahr 2011 definiert. Diese Performance-­ Ziele ­wurden mit Abschluss des Geschäftsjahres 2010 er- reicht. Dementsprechend haben die Teilnehmer seit dem 19. Mai 2011 einen Anspruch auf Auszahlung des Wertes, um den die Aktie der Software AG über dem Basispreis von 24,12 Euro liegt, wobei das Unternehmen berechtigt ist, wahlweise auch Aktien zu liefern. Die unter dem Management Incentive Plan 2007 (MIP III) gewährten Rechte haben sich in den Geschäftsjahren 2013 und 2012 wie folgt entwickelt: Software AG | Geschäftsbericht 2013 196 Vorstandsbrief AktieHighlights 2013 Über die Software AG

Übersicht