Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2013, deutsch

Vergütung des Vorstands gemäß § 314 Abs. 1 Nr. 6 HGB Die Vergütung des Vorstands betrug im Geschäftsjahr 2013 10.987 (Vj. 11.515) Tausend Euro. Die ausgegebenen MIP IV Aktienoptionen sind mit einem durch die Anwendung des Binomial-Models ermittelten Wert in Höhe von 263 (Vj. 834) Tausend Euro berücksichtigt. In den Bezügen des Vorstands sind weiterhin die Gegen- werte für 125.153 (Vj. 117.863) zugesagte Performance Phantom Shares in Höhe von 3.464 (Vj. 3.473) Tausend Euro enthalten. Die zugesagten Performance Phantom Shares hatten zum Zeitpunkt der Gewährung einen beizulegenden Zeitwert in Höhe von jeweils 27,68 (Vj. 29,47) Euro pro Performance Phantom Share. Die Bezüge ehemaliger Vorstände betrugen 367 (Vj. 350) Tausend Euro. Die Pensionsrückstellungen für ausgeschiedene Vorstands- mitglieder betrugen 9.525 (Vj. 9.475) Tausend Euro. In die- sen Werten sind auch Rückstellungen für Zeiten enthalten, in denen zwei Vorstände als leitende Angestellte oder als Group Executive Board Member tätig waren beziehungswei- se ein ehemaliger Vorstand noch ist. Weder im Geschäftsjahr 2013 noch im Geschäftsjahr 2012 hat die Software AG den Vorständen Vorschüsse oder Kredite gewährt. Detaillierte Angaben zur Vorstandsvergütung sind im Vergü- tungsbericht als Bestandteil des Lage­berichts dargestellt. Vergütung des Aufsichtsrats gemäß § 314 Abs. 1 Nr. 6 HGB Die Gesamtbezüge des Aufsichtsrats betrugen im Geschäfts- jahr 723 (Vj. 728) Tausend Euro. Weder im Geschäftsjahr 2013 noch im Geschäftsjahr 2012 hat die Software AG den Aufsichtsräten Vorschüsse oder Kredite gewährt. Detaillierte Angaben zur Aufsichtsratsvergütung sind in dem Lage­bericht enthaltenen Vergütungsbericht dargestellt. [36] Transaktionen mit nahestehenden Unternehmen und Personen Nahestehende Unternehmen und Personen im Sinne des IAS 24 (Related Party Disclosures) sind juristische oder natür­ liche Personen, die auf die Software AG und deren Tochter­ unternehmen Einfluss nehmen können oder der Kontrolle oder einem maßgeblichen Einfluss durch die Software AG beziehungsweise deren Tochterunternehmen unterliegen. Dazu gehören insbesondere juristische oder natürliche Per- sonen, die einen Anteil an der Software AG halten, der ihnen einen maßgeblichen Einfluss auf die Software AG gewährt (Software AG-Stiftung), nicht konsolidierte Tochtergesell- schaften und ferner die Organmitglieder der Software AG, deren Bezüge der Textziffer [38] sowie dem im Corporate-­ Governance-Bericht enthaltenen Vergütungsbericht im Lage­bericht zu entnehmen sind. Die Software AG-Stiftung hatte der Software AG für die Finan­zierung der IDS Scheer Akquisition 2009 Mittel in Höhe von 45 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Dies erfolgte im Rahmen eines nachrangigen Schuldscheindarlehens ­eines Spezialfonds, an dem die Software AG-Stiftung zu 100 Prozent ­beteiligt ist. Der Zinssatz des Schuldscheindar- lehens war marktgerecht. Das Schuldscheindarlehen war ein endfälliges Darlehen mit einer Laufzeit bis August 2013 und wurde fristgemäß im August getilgt. Software AG | Geschäftsbericht 2013 202 Vorstandsbrief AktieHighlights 2013 Über die Software AG

Übersicht