Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2013, deutsch

diesem Hintergrund hat der Aufsichtsratsvorsitzende zur Behandlung des Interes- senkonflikts vorgeschlagen, dass er an den Beratungen zum Projekt [Erwerb sämtlicher Anteile der alfabet AG] nicht teilnehmen und sich insbesondere auch an der Beschlussfassung zu diesem Projekt nicht beteiligen werde. Ferner schlug Herr Dr. Bereczky vor, dass Frau Neumann als stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats die Leitung der Sitzung während der Beratungen des Projekts übernimmt. Der Aufsichtsrat hat dem Handhabungsvorschlag zum dargelegten Interessenkonflikt seines Vorsitzenden einstimmig zugestimmt. Im weiteren Verlauf der Sitzung fasste der Aufsichtsrat auf Grundlage der Empfehlung des Strategie­ausschusses und eingehender eigener Beratungen zustimmende Be- schlüsse zum Erwerb sämtlicher Anteile der Relational Networks Inc. (LongJump), zum Erwerb des Geschäftsbereichs Apama von Progress (Asset Deal), zum Erwerb sämtlicher Anteile der JackBe Inc. sowie – in Abwesenheit von Herrn Dr. Bereczky und unter Vorsitz von Frau Neumann – zum Erwerb sämtlicher Aktien der alfabet AG. Am 3. Mai 2013, dem Tag der Hauptversammlung, wurden zwei Sitzungen durchgeführt. In der ersten Sitzung vor Beginn der Hauptversammlung war Schwer­ punkt die Geschäftsentwicklung des ersten Quartals 2013. Nach der Hauptver- sammlung wurde eine weitere Sitzung durchgeführt, in der als Schwerpunkt die verschiedenen Akquisitionsprojekte erörtert wurden sowie nach intensiver Dis­ kussion der Beschluss gefasst wurde, a) einen Schuldschein mit einem Volumen von 150 Millionen Euro zu begeben und b) einen Darlehensvertrag mit der Europä- ischen Investitionsbank über einen Darlehensbetrag von 100 Millionen Euro abzuschließen. Die nächste Sitzung fand am 26. Juli 2013 statt. Schwerpunkt der Sitzung bildete die Vorstellung strategisch relevanter Projekte sowie die Veräußerung sämtlicher Anteile an ­Software AG-Tochtergesellschaften in der Tschechischen Republik, der Slowakischen Republik und Ungarn, welche ganz überwiegend SAP-Consultingge- schäft betrieben, an die itelligence Gruppe. In Vorstandsangelegenheiten wurden – in Abwesenheit aller Mitglieder des Vorstands – die vorzeitige Wiederbestellung des Vorstandsvorsitzenden Herrn Karl-Heinz Streibich auf Basis der Empfehlung • 53 Corporate Governance Konzernlagebericht Konzernabschluss Konzernanhang Weitere InformationenBericht des Aufsichtsrats

Übersicht