Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2013, deutsch

Schuldscheindarlehen im Gesamtvolumen von 300,0 Milli- onen Euro erfolgreich platziert. Im Rahmen der Platzierung wurden unterschiedliche Laufzeiten von zwei, drei und vier Jahren sowohl mit fester als auch mit variabler Verzinsung angeboten. Der durchschnittliche Zinssatz des festverzins­ lichen Volumens beträgt 1,8 Prozent. Darüber hinaus wurde ein zinsgünstiges Darlehen der European ­Investment Bank in Höhe von 100,0 Millionen Euro mit einer Laufzeit von fünf Jahren in Anspruch genommen. Die neu aufgenommen Finanzmittel wurden genutzt, um Finanzverbindlichkeiten in Höhe von 47,0 Millionen Euro planmäßig zu tilgen, darun- ter ein Darlehen der Software AG-Stiftung in Höhe von 45,0 Millionen Euro. Gleichzeitig hat die Software AG 2013 im Rahmen von Aktienrückkaufprogrammen 154,4 (Vj. 0) Mil- lionen Euro investiert und insgesamt rund 5,4 Millionen Aktien erworben. Entlang der operativen Cashflow-Entwicklung, der sich um 7 Prozent reduzierte, sank der Free Cashflow im Zwölf­ monatszeitraum ebenfalls um 7 Prozent von 170,7 Millionen Euro auf 159,1 Millionen Euro. Dies entspricht 16,4 Prozent gemessen am Gesamtumsatz. Liquiditätsanalyse Im Jahr 2013 hat sich der Cashflow insgesamt rückläufig entwickelt. Der operative Cashflow sank um 7 Prozent von 184,4 Millionen Euro im Vorjahr auf 171,8 Millionen Euro. Dies ist insbesondere auf den reduzierten Konzernüberschuss zurückzuführen. Der Cashflow aus Investitionstätigkeit belief sich im Berichts- zeitraum auf − 175,6 (Vj. − 31,7) Millionen Euro. Ursache ist das höhere Auszahlungsvolumen für Akquisitionen. Während im Jahr 2012 die Nettoauszahlungen für Akquisitionen bei nur 17,9 Millionen Euro lagen, stiegen diese in der Be- richtsperiode auf 113,2 Millionen Euro an. Darüber hinaus erhöhten sich die Investitionen in Wertpapiere auf insgesamt 56,5 (Vj. 0) Millionen Euro. Hierbei handelt es sich um künd- bare festverzinsliche Anlagen mit einer Laufzeit größer als drei Monaten. Alle Anlagen liegen im Investment-Grade-­ Bereich. Der Cashflow aus Finanzierungstätigkeit erhöhte sich von − 49,2 Millionen Euro im Vorjahr auf 160,9 Millionen Euro in der Berichtsperiode. Hier schlug insbesondere die Aufnahme von Finanzverbindlichkeiten in Höhe von 401,9 Millionen Euro im Vergleich zu 11,8 Millionen Euro im Vorjahr zu Buche. Die Software  AG hat im Juli ein Cashflow 2013 – 2012 in Mio. EUR 2013 2012 Veränderung in % Operativer Cashflow 171,8 184,4 − 7,0 . / . CapEx * − 12,7 − 13,7 Free Cashflow 159,1 170,7 − 7,0 % vom Umsatz 16,4% 16,3% Free Cashflow je Aktie ** 1,90 1,97 − 4,0 * Cashflow aus Investitionstätigkeit bereinigt um Akquisitionen und bereinigt um Anlagen in Schuldtiteln ** Basierend auf durchschnittlich ausstehende Aktien: 2013: 83,7 Mio. / 2012: 86,8 Mio. Software AG | Geschäftsbericht 2013 86 Vorstandsbrief AktieHighlights 2013 Über die Software AG

Übersicht