Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SAG QB1 2013, deutsch

Software AG | Zwischenbericht 1/2013 24 ALLGEMEINE GRUNDSÄTZE [1] Grundlagen der Rechnungslegung Der verkürzte und ungeprüfte Konzernabschluss (Zwischenabschluss) der Software AG zum 31. März 2013 ist in Überein- stimmung mit den am Abschlussstichtag gültigen International Financial Reporting Standards (IFRS), wie sie in der EU anzuwenden sind, aufgestellt. Hierbei wurden die zum 31. März 2013 anzuwendenden IAS, IFRS und entsprechenden Interpretationen des International Financial Reporting Interpretations Committee (IFRIC – vormals SIC) beachtet. Software AG ist eine eingetragene Aktiengesellschaft deutschen Rechts mit Sitz in Darmstadt. Sie ist Obergesellschaft eines weltweit in den Geschäftsbereichen Software-Entwicklung, -Lizenzierung, -Wartung sowie IT-Dienstleistungen tätigen Konzerns. Der Konzernzwischenabschluss der Software AG wird – soweit nicht anders angegeben – in TEUR dargestellt. [2] Änderungen im Konsolidierungskreis In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2013 ergaben sich folgende Änderungen im Konsolidierungskreis: Inland Ausland Gesamt 31. Dezember 2012 10 85 95 Zugänge 1 0 1 Abgänge (einschließlich Verschmelzungen) 0 1 1 31. März 2013 11 84 95 Der Zugang betrifft die unter Textziffer 4 beschriebene Akquisition des deutschen Unternehmens Metaquark. Bei dem Abgang handelt es sich um die Verschmelzung einer Gesellschaft in Italien. [3] Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden Der Konzernzwischenabschluss ist nach den gleichen Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden aufgestellt, wie der Kon- zernabschluss zum 31. Dezember 2012. Detaillierte Informationen zu den Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätzen können Sie Textziffer 3 des Konzernabschlusses für das Geschäftsjahr 2012 entnehmen. Der Quartalsabschluss ist nach den Regelungen der Zwischenberichterstattung gemäß IAS 34 aufgestellt. Erläuterungen zum Zwischenabschluss

Pages