Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG Quartalsbericht 2 2013

17 04 Aktie 09 zwischenLagebericht 22 zwischenabschluss 30 Erläuterungen zum Zwischenabschluss 44 Service 2.3 Ergebnisentwicklung Ergebnis Q2 2013 / YTD 2013 (6 Monate) Die ­Software AG hat die Herstellkosten im zweiten Quartal 2013 insgesamt um 25 Prozent auf 73,5 (Vj. 97,6) Mio. EUR verringert. Diese Reduzierung ist maßgeblich auf die Fokus- sierung im Consulting-Bereich zurückzuführen. Als Folge dieser gezielten Kostenverringerung und der positiven Ent- wicklung in der Umsatzverteilung zugunsten des BPE-Lizenz- und Wartungsgeschäfts konnte die Bruttomarge auf 69,1 (Vj. 62,3) Prozent gesteigert werden. Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung betrugen wie im Vorquartal 26,2 (Vj. 25,3) Mio. EUR. Hier haben die Kosten für die Weiterentwicklung der akquirierten Produkte noch nicht zu Buche geschlagen, dies wird sich aber im Laufe der nächsten Quartale auswirken. Aufgrund von Effi- zienzprogrammen zur Nutzung der Vorteile der Organisati- onsausweitung sanken die allgemeinen Verwaltungskosten um 7 Prozent auf 17,4 (Vj. 18,7) Mio. EUR. in Mio. EUR Q2 2013 Q2 2012 ∆% YTD 2013 YTD 2012 ∆% Gesamtumsatz 237,7 258,6 − 8 % 462,7 513,2 − 10 % Herstellkosten − 73,5 − 97,6 − 25 % − 149,4 − 199,3 − 25 % Bruttoergebnis 164,2 161,0 2 % 313,3 313,9 % 0 % Marge in % 69,1 % 62,3 % 67,7 % 61,2 % Forschung & Entwicklung − 26,2 − 25,3 4 % − 52,4 − 49,6 6 % Marketing & Vertrieb − 73,9 − 61,6 20 % − 146,8 − 120,9 21 % Verwaltung − 17,4 − 18,7 − 7 % − 35,2 − 34,2 3 % Sonstiger Aufwand / Ertrag − 2,3 1,7 −  7,1 2,7 163 % EBIT 44,4 57,1 − 22 % 86,0 111,9 − 23 % Marge in % 18,7 % 22,1 % 18,6 % 21,8 % Die planmäßig um 12,3 Mio. EUR erhöhten Vertriebsaufwen- dungen mit 73,9 (Vj. 61,6) Mio. EUR dienten im Wesentlichen der Erschließung neuer Wachstumsfelder im BPE-Umfeld wie beispielsweise dem öffentlichen Sektor in den USA. Das EBIT erreichte 44,4 (Vj. 57,1) Mio. EUR und entsprach damit den Erwartungen; es hat sich um den gleichen Betrag in Höhe von 12,7 Mio. EUR reduziert wie sich die Vertriebs- und Mar- ketingaufwendungen erhöht haben. Die EBIT-Marge belief sich auf 18,7 (Vj. 22,1) Prozent. WESENTLICHE EREIGNISSE IM BERICHTZEITRAUM 09 ERTRAGSLAGE 12 FINANZ- UND VERMÖGENSLAGE 19 MITARBEITER 20 CHANCEN UND RISIKEN 20 NACHTRAGSBERICHT 21 Ausblick 21

Pages