Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG Quartalsbericht 2 2013

32 Software AG | Zwischenbericht 2/2013 Die folgende Tabelle zeigt die vorläufige Zuordnung des Kaufpreises zu den erworbenen Netto-Vermögensgegenständen für die im ersten Halbjahr erworbenen Unternehmen: in TEUR Buchwert vor Erwerb Anpassung an den beizulegenden Wert Eröffnungs­ bilanzwert Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 4.824 0 4.824 Immaterielle Vermögenswerte 119 29.320 29.439 Geschäfts- und Firmenwerte 0 41.440 41.440 Sonstige Aktiva 3.272 0 3.272 Aktiva 8.215 70.760 78.975 Verbindlichkeiten und Rückstellungen 1.384 0 1.385 Passive Latente Steuern 0 10.554 10.554 Rechnungsabgrenzungsposten 4.108 − 2.167 1.941 Passiva 5.492 8.387 13.880 Saldo erworbener Vermögenswerte und Schulden 2.723 62.373 65.095 Zahlungen an die Gesellschafter 58.768 Zahlungen an die Gesellschaften 500 Offene Kaufpreiszahlungen 5.827 Brutto-Kaufpreis 65.095 Erworbene Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 4.824 Netto-Kaufpreis 60.271 Die sich aus der vorläufigen Kaufpreisallokation ergebenden Geschäfts- und Firmenwerte wurden vollständig dem Segment Business Process Excellence zugeordnet. Die Bilanzierung der Geschäfts- und Firmenwerte resultiert im Wesentlichen aus der Tatsache, dass Synergien und Mitarbeiterstämme keine separierbaren immateriellen Vermögenswerte im Sinne des IAS 38 darstellen. Die Geschäfts- und Firmenwerte aus den oben dargestellten Akquisitionen sind steuerlich nicht abzugs- fähig. Die im ersten Halbjahr erworbenen Gesellschaften haben seit dem jeweiligen Erwerbszeitpunkt insgesamt 1,6 Mio. EUR zum Software AG-Konzernumsatz sowie − 0,3 Mio. EUR zum operativen Ergebnis beigetragen. Im ersten Halbjahr wurden neben den oben dargestellten Kaufpreiszahlungen offene Kaufpreiszahlungen aus früheren Akquisitionen in Höhe von 2.100 TEUR bezahlt.

Pages