Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SAG QB3 2013, deutsch

10 SOFTWARE AG | ZWISCHENBERICHT 3/2013 der Big-Data-Technologie, mit der seit Übernahme von Ter- racotta im Jahr 2011 ein innovatives Lösungsangebot ent- wickelt wird. Diese Erlöse im Big Data Geschäft haben sich gegenüber der Vergleichsperiode im Vorjahr mehr als ver- doppelt und trugen im Berichtsquartal 11 Mio. EUR zum BPE-Umsatz bei. Die Herstellkosten stiegen im Geschäftsbereich BPE auf 5,5 (Vj. 4,6) Mio. EUR. Aufgrund der strategischen Entschei- dung für eine verstärkte Marktbearbeitung in wachstums- starken Regionen und Produktfeldern wurden die Vertriebs- und Marketingkosten auf 50,4 (Vj. 33,1)  Mio.  EUR überproportional ausgeweitet. Im gleichen Zeitraum erhöh- ten sich die Forschungs- und Entwicklungskosten (F & E) durch Technologie-Akquisitionen auf 20,1 (Vj. 18,9) Mio. EUR. Aufgrund der damit verbundenen Aufwendungen reduzierte sich der Segment­beitrag auf 38,2 (Vj. 40,1) Mio. EUR. Der Ausbau der Vertriebs-, Marketing- und Entwicklungsaktivitäten verfolgt das Ziel des beschleunigten Wachstums und der welt- weiten Technologieführerschaft für das BPE-Portfolio. Mit dem eingeschlagenen Kurs konnte die Basis für das langfristige Wachstum der Software AG gelegt werden. Das durchweg positive Feedback im Rahmen der internationalen Kundenveranstaltung „Innovation World 2013“ in den USA und neu gewonnene BPE-Großprojekte im dritten Quartal verdeutlichen das große Vermarktungspotenzial der Produkte zur Realisierung der vier IT-Megatrends Mobile, Cloud, ­Social Collaboration und Big Data-Management. Sektors in den USA aufzubauen. So konnte ein Großauftrag in Höhe von 17 Mio. US-Dollar in den USA verzeichnet wer- den. In Europa kam ein weiterer Großauftrag mit einem Gesamtvolumen von über 10 Mio. EUR hinzu. Die Region EMEA zeigte mit 69 Prozent die höchsten Zuwachsraten bei BPE-Lizenzen; in der DACH-Region wurde ein Anstieg von 34 Prozent verzeichnet. Die Wartungserlöse legten in allen Regionen mit zwei­ stelligen Wachstumsraten zu — von einem Plus von 12 Prozent in der DACH-Region bis zu einem Zuwachs von 25 Prozent in der Region APJ (Asia-Pacific & Japan). Im dritten Quartal hat die Software AG sowohl die Kunden- basis ausgeweitet als auch das durchschnittliche Auftrags- volumen erhöht. Getrieben durch die neuen Großaufträge legte dieses auf über 700.000 EUR zu. Im laufenden Geschäftsjahr hat die Software AG bereits fünf Technologieakquisitionen getätigt, um die Basis für zukünf- tiges BPE-Wachstum zu legen und ihre Technologieführer- schaft in diesem Wachstumsmarkt weiter auszubauen. Das Unternehmen wird heute schon in 15 Kategorien in den „Leadership“-Quadranten der Marktanalysten Gartner und Forrester positioniert. Der Kern der Innovationen basiert auf der Entwicklung einer digitalen Agilitätsebene, die den Kun- den mehr Flexibilität und eine effiziente Nutzung von Cloud- Technologien, mobilen Applikationen, Collaboration-Platt- formen sowie Big Data-Analytics-Systemen ermöglicht. Die stärksten Wachstumsraten im Gesamtportfolio kommen aus

Pages