Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SAG QB3 2013, deutsch

15 05 ZWISCHENLAGEBERICHT 20 ZWISCHENABSCHLUSS 28 ERLÄUTERUNGEN ZUM ZWISCHENABSCHLUSS 44 SERVICE Neun Monate 2013 Der Produktumsatz belief sich in den ersten neun Monaten auf 501,4 (Vj. 515,3) Mio. EUR. Der Dienstleistungsumsatz lag bei 199,0 (Vj. 253,7) Mio. EUR. Insgesamt betrug der Konzernumsatz der Software AG in den ersten neun Mona- ten des laufenden Geschäftsjahres 701,2 (Vj. 770,6) Mio. EUR. Der BPE-Bereich konnte den Umsatz mit Lizenzen und War- tung im gleichen Zeitraum auf 296,1 (271,0) Mio. EUR stei- gern. Im ETS-Bereich erreichte der Produktumsatz 198,8 (231,6) Mio. EUR. Aufgrund der Neuausrichtung und Fokus- sierung des Geschäftsbereichs Consulting ging der Gesamt- umsatz auf 205,7 (267,3) Mio. EUR zurück. Als Folge der erhöhten Investitionen in Vertrieb und Marke- ting sowie Forschung und Entwicklung für den Geschäfts­ bereich BPE lag das EBIT in den ersten neun Monaten 2013 bei 135,1 (Vj. 172,9) Mio. EUR. Die EBIT-Marge betrug somit 19,3 Prozent (Vj. 22,4 Prozent). WESENTLICHE EREIGNISSE IM BERICHTSZEITRAUM 05 ERTRAGSLAGE 07 FINANZ- UND VERMÖGENSLAGE 16 MITARBEITER 18 CHANCEN UND RISIKEN 18 NACHTRAGSBERICHT 18 AUSBLICK 19 Nettoergebnis Der Nettoaufwand in Höhe von 1,8 Mio EUR wurde durch Zinszahlungen für eine Steuerrückzahlung positiv beeinflusst. Die Steuerquote ist stark abhängig von der Umsatzverteilung über die Regionen aufgrund der regional stark unterschied- lichen Steuersätze. Im dritten Quartal lag die Steuerquote mit 34 Prozent um einen Prozentpunkt höher als im Vorjah- resquartal, nachdem sich ein höherer Ergebnisanteil in den USA (Steuersatz 39 Prozent) niedergeschlagen hat. Die erhöhten Investitionen in Vertrieb und Marketing sowie die Wechselkurseffekte haben den Gewinn im dritten Quar- tal deutlich beeinflusst. Der Nettogewinn (Ergebnis nach Steuern) ging auf 31,1 (Vj. 40,7) Mio. EUR zurück, hat sich jedoch im Vergleich zum zweiten Quartal 2013 (28,8 Mio. EUR) um 8 Prozent erhöht. Der Gewinn je Aktie betrug 0,37 (Vj. 0,47) EUR im Berichtsquartal.

Pages