Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SAG QB3 2013, deutsch

17 05 ZWISCHENLAGEBERICHT 20 ZWISCHENABSCHLUSS 28 ERLÄUTERUNGEN ZUM ZWISCHENABSCHLUSS 44 SERVICE 3.2 KONZERNBILANZ Aktiva in Mio. EUR Passiva in Mio. EUR gesamt 05001000150020000500100015002000 PassivaAktiva Farben 05001000150020000500100015002000 PassivaAktiva Farben Liquide Mittel Wertpapiere Forderungen aus Liefe-­ rungen und Leistungen Vorräte & sonst. Vermögenswerte Anlagevermögen (Goodwill 827,8 EUR /   Vj. 756,4 EUR) 1.125,2 1.039,0 315,7 51,5 448,4 1.771,91.994,3 341,3 292,6 75,9 76,6 30. Sept. 2013 31. Dez. 2012 gesamt 0500100015002000 Passiva 0500100015002000 Passiva 30. Sept. 2013 31. Dez. 2012 Finanzverbindlichkeiten Sonstige Verbindlich- keiten Rechnungsabgrenzungs- posten Eigenkaptial (Quote 48,9 % /   Vj. 59,8 %) 975,6 1.060,1 266,0 609,9 1.771,91.994,3 333,9 280,4 111,9 128,4 Die Konzernbilanz spiegelt die neue Finanzierungsstruktur der Software AG wider, darunter die Nutzung der niedrigen Zinssätze, um die liquiden Mittel zu niedrigen Kosten zu erhöhen. Zum Stichtag 30. September 2013 stieg die Bilanz- summe auf 1.994,3 Mio. EUR und damit deutlich über das Niveau des Geschäftsjahresabschlusses mit 1,771,9 Mio. EUR (31. Dezember 2012). Das Eigenkapital ging auf 975,6 (31. Dezember 2012: 1.060,1) Mio. EUR zurück und stabilisierte sich auf dem ­Niveau des Stichtags 30. Juni 2013. In der Folge reduzierte sich die Eigenkapitalquote von 59,8 Prozent zum Jahres­ende 2012 auf 48,9 Prozent zum 30. September 2013. Wesentlich bedingt wurde der Rückgang durch das im ersten Quartal erfolgreich abgeschlossene Aktienrückkaufprogramm. Im Juli des laufenden Jahres hat die Software AG ein Schuld- scheindarlehen im Gesamtvolumen von 300 Mio. EUR er- folgreich platziert. Die hohe Investorennachfrage resultierte in einer deutlichen Überzeichnung der Transaktion und führte zu einer Erhöhung des Gesamtvolumens von ursprünglich 150 Mio. EUR auf insgesamt 300 Mio. EUR. Dieses Ergebnis unterstreicht das Vertrauen der Schuldscheininvestoren in das Geschäftsmodell der Software AG. Zeitgleich wurde ein Darlehen der Software AG Stiftung in Höhe von 45 Mio. EUR zurückgezahlt. Insgesamt erhöhten sich die Finanzverbind- lichkeiten auf 609,9 (Vj. 266,0) Mio. EUR. Die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente wurden auf 448,4 (315,7) Mio. EUR aufgestockt. Hinzu kamen Wert- papiere im Volumen von 51,5 Mio. EUR. Damit ist eine breite Basis geschaffen worden, um den notwendigen Spielraum für die Finanzierung der weiteren globalen Expansion abzu- sichern. WESENTLICHE EREIGNISSE IM BERICHTSZEITRAUM 05 ERTRAGSLAGE 07 FINANZ- UND VERMÖGENSLAGE 16 MITARBEITER 18 CHANCEN UND RISIKEN 18 NACHTRAGSBERICHT 18 AUSBLICK 19

Pages