Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SAG QB3 2013, deutsch

31 05 ZWISCHENLAGEBERICHT 20 ZWISCHENABSCHLUSS 28 ERLÄUTERUNGEN ZUM ZWISCHENABSCHLUSS 44 SERVICE ALLGEMEINE GRUNDSÄTZE 28 ERLÄUTERUNGEN ZUR KONZERNBILANZ 32 SONSTIGE ERLÄUTERUNGEN 34 Die folgende Tabelle zeigt die vorläufige Zuordnung des Kaufpreises zu den erworbenen Netto-Vermögensgegenständen für die in den ersten neun Monaten erworbenen Unternehmen und Geschäftsbetriebe: in TEUR Buchwert vor Erwerb Anpassung an den beizulegenden Wert Eröffnungs­ bilanzwert Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 6.095 0 6.095 Immaterielle Vermögenswerte 119 48.167 48.286 Geschäfts- und Firmenwerte 0 76.015 76.015 Sonstige Aktiva 5.830 − 305 5.525 Aktive Latente Steuern 0 7.470 7.470 Aktiva 12.044 131.347 143.391 Verbindlichkeiten und Rückstellungen 5.691 0 5.692 Passive Latente Steuern 19 12.313 12.332 Rechnungsabgrenzungsposten 7.893 − 3.718 4.174 Passiva 13.603 8.595 22.198 Saldo erworbener Vermögenswerte und Schulden − 1.559 122.752 121.193 Zahlungen an die Gesellschafter 115.677 Zahlungen an die Gesellschaften 1.247 Offene Kaufpreiszahlungen 4.269 Brutto-Kaufpreis 121.193 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 6.095 Netto-Kaufpreis 115.098 Die sich aus der vorläufigen Kaufpreisallokation ergebenden Geschäfts- und Firmenwerte wurden vollständig dem Segment Business Process Excellence zugeordnet. Die Bilanzierung der Geschäfts- und Firmenwerte resultiert im Wesentlichen aus der Tatsache, dass Synergien und Mitarbeiterstämme keine separierbaren immateriellen Vermögenswerte im Sinne des IAS 38 darstellen. Die Geschäfts- und Firmenwerte sind voraussichtlich, mit Ausnahme eines Betrages zwischen 10 und 20 Mio. EUR, steuerlich nicht abzugsfähig. Die in den ersten neun Monaten erworbenen Gesellschaften haben seit dem jeweiligen Erwerbszeitpunkt insgesamt rund 10 Mio. EUR zum Software AG-Konzernumsatz sowie mit einem negativen Beitrag im niedrigen einstelligen Millionenbereich zum Operativen Ergebnis beigetragen. In den ersten neun Monaten wurden neben den oben dargestellten Kaufpreiszahlungen offene Kaufpreiszahlungen aus früheren Akquisitionen in Höhe von 2.100 TEUR bezahlt.

Pages