Software AG - The XML Company
English   |   Kontakt   |   Software AG Homepage
 
You are here: Home  > Geschäftsverlauf  > Entwicklung im ersten Halbjahr
  Home
  Kennzahlen
  Profil
  Vorwort des Vorstands
  Die Aktie der Software AG
  Geschäftsverlauf
  Umsatzentwicklung
  Ertragslage
  Strategische Fortschritte
  Entwicklung im ersten Halbjahr
  Ausblick
  Zwischenabschluss
  Erläuterungen
  Finanzkalender
 
 Seite drucken
 
 
  Entwicklung im ersten Halbjahr  
 
 

Lizenzgeschäft stellt ein Viertel des Konzernumsatzes
Ein wesentliches Kennzeichen des ersten Halbjahres ist das zunehmende Wachstum des Lizenzgeschäfts. Mit einem Anstieg auf 52,6 Millionen Euro (Vj. 45,8) legte der Lizenzumsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum 15 Prozent zu. Sein Anteil am Gesamtumsatz erhöhte sich von 22 auf 26 Prozent. Der zusätzlich Lizenzen und Wartung beinhaltende Produktumsatz vergrößerte sich währungsbereinigt um 5 Prozent auf 143,5 Millionen Euro (Vj. 141,2). Insgesamt erreichte der Konzernumsatz 202,0 Millionen Euro (Vj. 206,3). Unter Berücksichtigung der Wechselkurseffekte entspricht dies einem Anstieg von 1 Prozent.

Ergebnisentwicklung

Kostensenkung realisiert hohe Sparpotenziale
Nachhaltige Erfolge der Kostensenkungsmaßnahmen reduzierten deutlich unsere Aufwendungen. Im Periodenvergleich verringerten sich die Kosten für Verwaltung, Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung um insgesamt 19,3 Millionen Euro auf 90,9 Millionen Euro (Vj. 110,1). Das operative Ergebnis konnte hierdurch um 55 Prozent auf 39,4 Millionen Euro gesteigert werden.

Cashflow kräftig gestiegen
Mit 10,4 Millionen Euro (Vj. 5,3) hat sich der verfügbare Cashflow trotz der Auszahlungen für Restrukturierungen in Höhe von 19,3 Millionen Euro nahezu verdoppelt. Der Factoring, Restrukturierungsauszahlungen und Steuerforderungen berücksichtigende erwirtschaftete Cashflow erhöhte sich auf 35,2 Millionen Euro. Das entspricht 17,4 Prozent des Gesamtumsatzes.

Eigenkapital wuchs um 45,3 Millionen Euro
Die nicht zuletzt durch den Verkauf des SAP SI-Anteils angestiegenen liquiden Mittel beliefen sich am 30. Juni 2004 auf 110,5 Millionen Euro. Sie übertrafen damit den Vergleichswert des Vorjahres um 35,4 Millionen Euro. Das Eigenkapital erhöhte sich auf 301,5 Millionen Euro, so dass die Eigenkapitalquote nunmehr 57 Prozent beträgt. Die Bilanzsumme wuchs auf 533,1 Millionen Euro (Vj. 520,3), wobei das niedrigere Anlagevermögen die Abgabe der SAP SI-Aktien spiegelt.

Mitarbeiterstruktur zunehmend international geprägt
Im Personalbereich konnten die Restrukturierungen schneller als geplant abgeschlossen werden: Zum Stichtag 30. Juni waren konzernweit 2.467 Mitarbeiter beschäftigt (Vj. 2.896). In der zweiten Jahreshälfte könnte diese Zahl wieder leicht ansteigen. Rund zwei Drittel unserer Mitarbeiter sind inzwischen außerhalb Deutschlands tätig. Der hohe Anteil belegt die globale Ausrichtung der Software AG und dokumentiert die abgeschlossene Entwicklung zu einer schlanken Holding.

 
     
 
 Seite drucken
 
Download
  Zwischenbericht 02/04 (PDF)
  
   
Home | Legal Aspects | Impressum ©2004 Software AG