Software AG - The XML Company
English   |   Kontakt   |   Software AG Homepage
 
You are here: Home  > Vorwort des Vorstands
  Home
  Kennzahlen
  Profil
  Vorwort des Vorstands
  Aktie der Software AG
  Geschäftsverlauf Q1 2006
  Konzernabschluss
  Finanzkalender
  Impressum
 
 Seite drucken
 
 
  Vorwort des Vorstands  
 
 
Karl-Heinz Streibich   Karl-Heinz Streibich,Vorsitzender des Vorstands
Ingenieur. Vorsitzender des Vorstands seit 2003.
Darmstadt, Deutschland
 
 


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Software AG ist erfolgreich in das neue Jahr gestartet. Dies ist im Wesentlichen auf drei Faktoren zurückzuführen: Portfolioerweiterungen in den beiden Geschäftsfeldern Enterprise Transaction Systems (ETS) und crossvision (bisher „XML Business Integration“), geografische Expansion und Ausrichtung der weltweiten Organisation auf Wachstum. Beide Geschäftsfelder – ETS und crossvision – trugen im ersten Quartal mit ihren deutlichen Steigerungsraten zur Umsatzerhöhung um fast 14 Prozent bei. Insbesondere mit dem Ausbau der margenträchtigen Lizenzgeschäfte bewegen wir uns planmäßig auf Wachstumskurs. Dies gilt ebenfalls für die geografische Expansion. Sie führte dazu, dass beispielsweise in den ersten drei Monaten mehr als ein Drittel des Umsatzwachstums aus den Wachstumsmärkten Lateinamerikas, Asiens und des Nahen Ostens stammte. Neben einem höheren Gesamtumsatz weist auch die Ertragsentwicklung mit einem im ersten Quartal um fast 20 Prozent gesteigerten operativen Gewinn eine gute Perfomance auf.

Vorrang für Prozessinnovationen
Die geschäftlichen Fortschritte sind das Ergebnis unserer konsequent auf die Kunden fokussierten Aktivitäten. Alle Produktentwicklungen der Software AG zielen darauf ab, den konkreten Kundenerwartungen zu entsprechen. Wie Marktanalysen von Gartner Research zeigen, bevorzugen die IT-Abteilungen großer Unternehmen zunehmend einen prozessorientierten Ansatz bei der Lösung geschäftskritischer Aufgabenstellungen. Dieses kann ich anhand zahlreicher persönlicher Kundenbesuche im In- und Ausland bestätigen. Als Konsequenz räumt die Software AG daher zusammen mit Partnern dem Thema Prozessinnovation schon seit einiger Zeit oberste Priorität ein. Denn durchgängig integrierte Prozesse und IT-Systeme schützen bisherige Investitionen, sparen Kosten und erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit. Sie werden somit für Unternehmen und Organisationen zunehmend wichtig.

Vorhandene IT produktiver gestalten
Mit Business Process Management (BPM) unterstützen wir unsere Kunden, wenn es darum geht, Prozesse zu optimieren und die Produktivität zu steigern. Unser BPM-Angebot und das Knowhow aus erfolgreich realisierten Integrationslösungen schaffen strategische Wettbewerbsvorteile. Für Kunden entsteht so eine solide Struktur, mit der sich gute Geschäftsideen schneller in die Tat umsetzen lassen.

Um die Abläufe unternehmensweiter Geschäftsprozesse zuverlässig zu modernisieren, zu integrieren und zu automatisieren, richten wir unsere Produkte auf serviceorientierte Architekturen (SOA) aus. Sie steigern die Produktivität vorhandener IT-Systeme, erhöhen deren Nutzen und verschaffen mehr Wirtschaftlichkeit.

Optimierte Abläufe durch SOA und crossvision™
Für die Planung und Implementierung serviceorientierter Architekturen steht ab Ende Mai dieses Jahres das komplette Spektrum unserer crossvision-Suite zur Verfügung. Mit den Komponenten des neuen Produktpakets für Integrationslösungen unterstützt die Software AG Unternehmen bei der Umsetzung ihrer SOA-Strategie. crossvision verknüpft die bestehende IT-Infrastruktur mit der jeweiligen Geschäftsstrategie und schafft die Grundlage für optimierte Prozesse. Unternehmen profitieren von einer größeren Transparenz und besserer Kontrolle zur schnellen Umsetzung ihrer Geschäftsziele.

Kernkomponente von crossvision ist CentraSite für das Management integrierter Prozesse innerhalb serviceorientierter Architekturen. Das Softwareprodukt ist ein Ergebnis unserer strategischen Partnerschaft mit Fujitsu und gewährleistet gleichermaßen Systemoffenheit und Unterstützung von Standards. Die Zusammenarbeit bei CentraSite ist exemplarisch für Kooperationen zwischen der Software AG und strategischen Partnern. Sie zielen darauf ab, die in Europa führende Integrationskompetenz auf Prozess-, Informations- und Datenebene durch partnerschaftlich entwickelte Produkte weiter zu stärken.

Höhere Dividende in Aussicht
Die Ergebnisse des ersten Quartals weisen ein starkes Wachstum aus und bilden eine gute Basis, um unsere Ziele für das Gesamtjahr 2006 zu erreichen: den Umsatz um 10 Prozent zu steigern und eine EBIT-Marge von 21 bis 23 Prozent zu erzielen.

Erfreuliche Perspektiven gibt es auch für unsere Aktionäre. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 12. Mai vorschlagen, für das Geschäftsjahr 2005 eine erneut erhöhte Dividende von 0,80 Euro pro Aktie auszuzahlen.


Karl-Heinz Streibich
Vorsitzender des Vorstands

 
     
 
 Seite drucken
 
Download
  Zwischenbericht Q1/06 (PDF)
  
Home | Rechtliche Aspekte | Datenschutz | Impressum ©2006 Software AG