Software AG - The XML Company
English   |   Kontakt   |   Software AG Homepage
 
You are here: Home  > Geschäftsverlauf 1. Hj. 2006  > Konzernumsatz
  Home
  Kennzahlen
  Profil
  Vorwort des Vorstands
  Aktie der Software AG
  Geschäftsverlauf
Q2 2005
  Geschäftsverlauf
1. Hj. 2006
  Konzernumsatz
  Konzernergebnis
  Segmentbericht
  Bilanz
  Mitarbeiter
  Ausblick
  Konzernabschluss
  Finanzkalender
  Impressum
 
 Seite drucken
 
 
  Positiver Geschäftsverlauf
im ersten Halbjahr
Lizenzgeschäft bewährt
sich als Wachstumstreiber
 
 
 

Bezogen auf die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres erhöhte sich der Konzernumsatz auf 234,8 Millionen Euro. Der Vergleichswert des Vorjahres wurde damit um 24,0 Millionen Euro übertroffen, was einer Steigerungsrate von 11 Prozent entspricht (währungsbereinigt 10 Prozent). Das EBIT legte 15 Prozent auf 51,2 Millionen Euro zu (Vj. 44,4).

Beschleunigtes Wachstum des Lizenzgeschäfts
Im Wartungsgeschäft wuchsen unsere Umsatzerlöse um 6 Prozent auf 94,1 Millionen Euro. Deutlich stärker nahmen die Lizenzumsätze zu. In den Geschäftsbereichen Enterprise Transaction Systems (ETS) und crossvision verbuchten wir Einnahmen aus der Lizenzierung neuer Software in Höhe von insgesamt 74,7 Millionen. Dies entspricht einem Anstieg gegenüber dem ersten Halbjahr 2005 von 26 Prozent (währungsbereinigt 25 Prozent). Die hohe Dynamik des Lizenzgeschäftes zeigt sich beim Vergleich der Zuwachsraten: Im ersten Halbjahr 2006 wuchsen unsere Lizenzerlöse doppelt so stark wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Umsätze mit Projektdienstleistungen stiegen im ersten Halbjahr um 5 Prozent auf 64,9 Millionen Euro. Diese Umsatzverschiebung zum margenstarken Lizenzgeschäft ist unter anderem auf die Konzentration auf strategische Projekte und den damit verbundenen Abbau von Projekten mit niedriger Marge oder Projekten ohne Bezug zu Produkten der Software AG zurückzuführen. Darüber hinaus erfordert der Einsatz der neuen crossvision Suite einen geringeren Professional-Service-Aufwand als die Implementierung der einzelnen Produkte.

Umsatz nach Sparten

Konzentration auf marktstarke Eigenprodukte
Innerhalb des Lizenzgeschäftes brachte die Business Line crossvision ihren Umsatz von 11,2 auf 16,5 Millionen Euro voran. Im Geschäftsbereich Enterprise Transaction Systems (ETS) setzten wir 57,0 Millionen Euro um, nach 43,9 Millionen Euro im ersten Halbjahr des Vorjahres. Diese Lizenzumsätze erzielten wir ausschließlich mit Eigenprodukten. Um unsere Vertriebskapazitäten auf Produkte der Software AG zu konzentrieren, haben wir den Verkauf von Fremdprodukten seit einiger Zeit konsequent reduziert. Demzufolge wurde der Umsatz mit Produkten Dritter planmäßig von 2,5 Millionen Euro auf 0,9 Millionen Euro zurückgeführt.

Lizenzumsatz nach Produktlinien

 
     
 
 Seite drucken
 
Download
  Zwischenbericht Q2/06 (PDF)
  
Home | Rechtliche Aspekte | Datenschutz | Impressum ©2005 Software AG