Software AG - The XML Company
English   |   Kontakt   |   Software AG Homepage
 
You are here: Home  > Vorwort des Vorstands
  Home
  Kennzahlen
  Profil
  Vorwort des Vorstands
  Aktie der Software AG
  Geschäftsverlauf
Q2 2006
  Geschäftsverlauf
1. Hj. 2006
  Konzernabschluss
  Finanzkalender
  Impressum
 
 Seite drucken
 
 
  Vorwort des Vorstands  
 
 
Karl-Heinz Streibich   Karl-Heinz Streibich,Vorsitzender des Vorstands
Ingenieur. Vorsitzender des Vorstands seit 2003.
Darmstadt, Deutschland
 
 


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Software AG hat ihren Erfolgskurs im zweiten Quartal unvermindert fortgesetzt. Die erzielten Umsatz- und Ergebniszuwächse unterstreichen die Ausrichtung des Unternehmens auf nachhaltiges Wachstum. Vor allem im Lizenzgeschäft zeigt unsere Strategie zunehmend Wirkung. Beide Business Lines – Enterprise Transaction Systems (ETS) und crossvision – überzeugten im zweiten Quartal sowie im gesamten ersten Halbjahr mit beeindruckenden Steigerungsraten.

Guter Start für crossvision
Ein Kennzeichen der vergangenen Monate war die außerordentlich positive Resonanz auf crossvision, unsere im Februar vorgestellte SOA-Suite. Das große Marktinteresse belegt, dass die Software AG die Entwicklung ihrer Produkte konsequent an Kundenanforderungen ausrichtet. Unternehmen und Institutionen wollen vorhandene Anwendungen nicht ersetzen, sondern öffnen, vernetzen und modernisieren. IT-Landschaften sollen ihre monolithischen Strukturen verlieren und sich flexibel an neue Prozessabläufe anpassen. Dies sind exakt die Punkte, an denen crossvision ansetzt. Mit unserem neuartigen Modell für serviceorientierte Architekturen (SOA) können Unternehmen ihre IT-Systeme auf die Geschäftsstrategie besser ausrichten und damit Wettbewerbsvorteile generieren.

SOA-Suite von Kunden und Analysten honoriert
Über die positive Kundenresonanz hinaus verschafft crossvision der Software AG zusätzliche Anerkennung durch Branchenexperten. Forrester Research, ein renommiertes unabhängiges IT-Marktforschungsunternehmen, zählt uns erstmals zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich Enterprise Service Bus (ESB), einem wesentlichen Baustein für SOA-Lösungen; in der Kategorie Produktstrategie belegt die Software AG sogar Platz 1. Diese Auszeichnung ist ein eindrucksvoller Erfolg und beweist, dass wir mit unseren SOA-Produkten auf einem viel versprechenden Weg sind und nicht nur die richtige, sondern auch die beste Vision verfolgen.

Starke Ausgangsposition für weiteres Wachstum
Modernisierung, Integration und Management von Geschäftsprozessen sind Schlüsselfaktoren der SOA. In allen drei Feldern hat die Software AG besondere Stärken. Vor allem aber erfordert SOA sowohl Großrechner-Know-how als auch XML-Kompetenz, und diese Kombination lässt sich nur bei der Software AG finden.

Unser Ziel ist, im internationalen SOA-Umfeld eine führende Position zu erreichen. Dabei ist SOA kein kurzfristiger Trend, sondern bezeichnet einen Paradigmenwechsel in der IT-Geschichte - SOA ist heute die effizienteste Möglichkeit, heterogene IT-Systeme zu integrieren. Die Bedeutung serviceorientierter Architektur belegt auch eine Studie der Management- und IT-Beratung Capgemini, nach der bei jedem fünften Unternehmen SOA auf der Prioritätenliste für 2006 ganz oben steht. Seit der Markteinführung Mitte Mai hat die Software AG mit der crossvision Suite bereits eine Reihe von Großprojekten gewonnen. Durch volle Verfügbarkeit aller Produkte und zunehmende durchschnittliche Auftragsgröße rechnen wir mit einem beschleunigten Wachstum des Geschäftsbereichs im zweiten Halbjahr.

Im Geschäftsbereich Enterprise Transaction Systems verweist der eindrucksvolle Zuwachs bei den Lizenzumsätzen auf unsere hervorragende Stellung im Markt und belegt die Bedeutung der Produkte im Bereich der Mainframeapplikationen bei den Kunden. Ein Großteil aller Unternehmensanwendungen und geschäftlichen Daten befindet sich auf Großrechnern, die dank neuester Technologien und besserer Leistungsfähigkeit ein wichtiges Fundament der IT sind und bleiben. Indem wir leistungsstarke Technologien zur Modernisierung und Integration anbieten, unterstützen wir unsere Kunden bei der weiteren Nutzung dieser wertvollen Ressourcen.

Allianzen
Zusammenarbeit und offene Allianzen fördern den Fortschritt. Durch die im zweiten Quartal vereinbarte Kooperation mit dem Hasso-Plattner-Institut gewinnt das Netzwerk der Software AG eine wissenschaftliche Komponente hinzu. Das Institut erforscht die Grundlagen von Architekturmodellen für die Bereitstellung IT-gestützter Dienste. Gemeinsam werden wir an innovativen IT-Technologien arbeiten - mit einem thematischen Schwerpunkt im Bereich der serviceorientierten Architekturen.


Karl-Heinz Streibich
Vorsitzender des Vorstands

 
     
 
 Seite drucken
 
Download
  Zwischenbericht Q2/06 (PDF)
  
Home | Rechtliche Aspekte | Datenschutz | Impressum ©2006 Software AG