quartalsberichte2009Select a Country Site
Image 01 Image 02 Image 03 Image 04 Image 05 Image 06 Image 07 Image 08 Image 09 Image 10

FINANZ- UND VERMÖGENSLAGE

3.1 Starke entwicklung des cashflows

Der operative Cashflow betrug im Berichtsquartal 31,7 Millionen Euro. Er verbesserte sich damit um 32 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal (24,0 Millionen Euro). Ebenfalls erfreulich ist erneut auch die Entwicklung des Free Cashflow. Dieser wurde um 30 Prozent auf 29,8 Millionen Euro (Vj. 23,0 Millionen Euro) kräftig gesteigert. Im 6-Monatszeitraum erreichte der operative Cashflow 79,2 Millionen Euro, 32 Prozent mehr als im 1. Halbjahr (60,2 Millionen Euro).

3.2 Bilanzsumme und investitionen

Die Bilanzsumme der Software AG ist von 1.001,2 Millionen Euro zum 30. Juni 2008 auf 1.124,6 Millionen Euro zum 30. Juni 2009 angestiegen. Die liquiden Mittel wuchsen von 59,4 Millionen Euro auf 136,1 Millionen Euro. Das Eigenkapital stieg um 27 Prozent von 457,3 Millionen Euro auf 579,4 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich damit zur Jahresmitte von 45,7 Prozent auf 51,5 Prozent. Auf der Passivseite sanken die langfristigen Verbindlichkeiten von 273,1 Millionen Euro auf 226,0 Millionen Euro. Die darin enthaltenen Finanzverbindlichkeiten wurden von 167,3 Millionen Euro auf 106,9 Millionen Euro reduziert. Die Nettoverschuldung konnte durch einen starken Cash-flow in den letzten 12 Monaten um ca. 112 Millionen Euro zurückgeführt werden: Sie liegt nun bei ca. 32 Millionen Euro. Damit ist die Software AG für die geplante Akquisition der IDS Scheer AG gut gerüstet.