quartalsberichte2009Select a Country Site
Image 01 Image 02 Image 03 Image 04 Image 05 Image 06 Image 07 Image 08 Image 09 Image 10

Sonstige Erläuterungen

7_ Segmentberichterstattung

Segmentbericht zum 30. Juni 2009
(1. Januar bis 30. Juni 2009 und 1. Januar 2008 bis 30. Juni 2008)

IFRS, ungeprüft


ETSwebMethodsGesamt
in TEUR30.06.
2009
30.06.
2008
30.06.
2009
30.06.
2008
30.06.
2009
30.06.
2008
Lizenzen63.79767.94945.32548.798109.122116.747
Wartung93.08377.63253.97543.504147.058121.136
Produktumsätze156.880145.58199.30092.302256.180237.883
Dienstleistungen34.21636.20449.77852.49683.99488.700
Sonstige4231.0591.0705161.4931.575
Umsatzerlöse191.519182.844150.148145.314341.667328.158
Herstellkosten-41.676-39.623-59.024-55.890-100.700-95.513
Bruttoergebnis vom Umsatz149.843143.22191.12489.424240.967232.645
Vertriebskosten-35.763-33.755-44.739-46.125-80.502-79.880
Segmentbeitrag114.080109.46646.38543.299160.465152.765
Forschungs- und Entwicklungskosten



-39.373-37.324
Allgemeine Verwaltungskosten



-32.320-32.089
Sonstige betriebliche Erträge/Aufwendungen, netto



1.6551.151
Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Amortisation



90.42784.503
Amortisation



-8.081-7.536
Ergebnis vor Zinsen und Steuern



82.34676.967
Finanzergebnis



-255-2.887
Ergebnis vor Steuern



82.09174.080
Steuern



-27.512-24.433
Konzernüberschuss



54.57949.647

  

Segmentbericht für das 2. Quartal 2009
(1. April 2009 bis 30. Juni 2009 und 1. April 2008 bis 30. Juni 2008)
IFRS, ungeprüft


ETSwebMethodsGesamt
in TEURQ2|2009Q2|2008Q2|2009Q2|2008Q2|2009Q2|2008
Lizenzen37.26034.74822.59126.60459.85161.352
Wartung46.73339.29027.12222.49073.85561.780
Produktumsätze83.99374.03849.71349.094133.706123.132
Dienstleistungen16.69817.26124.99227.52041.69044.781
Sonstige16181082044981854
Umsatzerlöse100.85292.10975.52576.658176.377168.767
Herstellkosten-21.001-18.927-29.795-28.843-50.796-47.770
Bruttoergebnis vom Umsatz79.85173.18245.73047.815125.581120.997
Vertriebskosten-17.772-15.397-23.567-24.405-41.339-39.802
Segmentbeitrag62.07957.78522.16323.41084.24281.195
Forschungs- und Entwicklungskosten



-19.201-18.457
Allgemeine Verwaltungskosten



-16.258-16.676
Sonstige betriebliche Erträge/Aufwendungen, netto



-412-1.642
Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Amortisation



48.37144.420
Amortisation



-4.139-3.484
Ergebnis vor Zinsen und Steuern



44.23240.936
Finanzergebnis



-661-1.418
Ergebnis vor Steuern



43.57139.518
Steuern



-14.641-12.409
Konzernüberschuss



28.93027.109

  

8_ Haftungsverhältnisse

in TEUR30.06.200931.12.200830.06.2008
Bürgschaften1.2231.3111.311
Sonstiges1.5941.2521.426
 2.8172.5632.737

 

Der Buchwert für erhaltene Sicherheiten beträgt 521 TEUR (Vj.: 521 TEUR).

Sonstige finanzielle Verpflichtungen

Es bestehen Miet- und Leasingverträge für Gebäude, Grundstücke, EDV- und Telefonanlagen sowie Fahrzeuge. Die Verpflichtungen aus diesen Verträgen belaufen sich innerhalb der unkündbaren Restlaufzeiten bis zum Ende des Geschäftsjahres 2009 auf 6.276 TEUR (Vj.: 6.006 TEUR). Bis zum Ende des Geschäftsjahres 2014 bestehen Verpflichtungen in Höhe von 35.509 TEUR (Vj.: bis Ende 2013 insgesamt 40.650 TEUR); für die Zeit nach dem Geschäftsjahr 2014 ergeben sich Verpflichtungen in Höhe von 8.934 TEUR (Vj.: nach dem Geschäftsjahr 2013 insgesamt 5.943 TEUR). Bei den Leasingverträgen handelt es sich um Operating Leasingverträge im Sinne des IAS 17.

9_ Saisonale Einflüsse

Die Umsatzerlöse und das Ergebnis vor Steuern verteilten sich über das Geschäftsjahr 2008 wie folgt:

in TEUR/in %1. Quartal
2008
2. Quartal
2008
3. Quartal
2008
4. Quartal
2008
2008
Umsatzerlöse159,391168,767180,047212,405720,610
in % des Jahresumsatzes22.123.425.029.5100.0
Ergebnis vor Steuern34,56239,51847,090754,256175,426
in % des Jahresergebnisses19.722.526.930.9100.0

 

Die Umsatzerlöse sowie die Ergebnisse vor Steuern für das dritte und vierte Quartal sind positiv beeinflusst durch den Aufbau des Geschäftes in Brasilien, daher ist die Quartalsaufteilung der dargestellten Umsatzerlöse und der Ergebnisse vor Steuern nur bedingt aussagekräftig.

10_ Rechtsstreitigkeiten

Im Zusammenhang mit der Klage eines kleinen Software Unternehmens aus Kanada wurde im Rahmen einer gerichtlich angeordneten Mediation ein Vergleich geschlossen und der Rechtsstreit dadurch beigelegt.

Darüber hinaus gab es weder Veränderungen in Bezug auf die zum Jahresende berichteten Rechtsstreitigkeiten noch gab es neue Rechtsstreitigkeiten die potentiell wesentliche Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage haben könnten.

11_ Aktienoptionsprogramme und Stock Apreciation Rights Programm

Die Software AG hat zwei unterschiedliche Aktienoptionsprogramme für Vorstandsmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter des Konzerns. Eine detaillierte Beschreibung unserer aktienorientierten Vergütungsprogramme findet sich auf den Seiten 103 – 106 unseres Geschäftsberichts für 2008.

Der Aufwand für Aktienoptionen die nach den Vorschriften des IFRS 2 als Aktienoptionsprogramme mit Ausgleich durch Eigenkapitalinstrumente bilanziert wurden beträgt für das zweite Quartal 2009 240 TEUR (Vj. 571 TEUR).

Der Aufwand für Aktienoptionen, die nach den Vorschriften des IFRS als Aktienoptionsprogramme mit Barausgleich bilanziert wurden, beträgt für das zweite Quartal 2009 – 970 TEUR (Vj. 1.810 TEUR).

Die Anzahl der ausstehenden Aktienoptionen hat sich seit dem 31.12.2008 wie folgt entwickelt:

in TEURBestand
per
31.12.2008
GewährtAusgeübtVerfallenBestand
per
30.06.2009
Davon zum
30.06.2009
ausübbar
Aktienoptionsprogramm77.7070– 47.935– 44829.32418.077
Aktienkursabhängiges Vergütungsprogramm aus 20071.919.000199.0000– 207.0001.911.0000

 

Von den am 30. Juni 2009 ausstehenden Optionen des aktienkursabhängigen Vergütungsprogramms aus 2007 wurden 1.100.000 Optionen nach den Vorschriften des IFRS 2 als Aktienoptionsprogramme mit Barausgleich bilanziert.

12_ Beschäftigte

Am 30. Juni 2009 betrug die effektive Mitarbeiteranzahl 3.603 (30. Juni 2008: 3.427) (Teilzeitkräfte werden nur anteilig berücksichtigt), davon waren 76 Prozent (Vj. 78 Prozent) im Ausland beschäftigt. Am Quartalsstichtag 30. Juni 2009 waren absolut (d.h. Teilzeitkräfte werden voll erfasst) 3.684 Mitarbeiter (Vj. 3.501) im Konzern beschäftigt.

13_ Veränderungen und Informationen zu den Organen

Aufsichtsrat

Herr Frank F. Beelitz, der seit dem 1. Januar 2000 dem Aufsichtsrat angehörte, hat sein Mandat als Vorsitzender und Mitglied des Aufsichtsrats zum Ablauf der Hauptversammlung am 30. April 2009 niedergelegt.
Herr Heinz Otto Geidt, Leiter Vermögensverwaltung bei der Software AG-Stiftung, mit Wohnort in Kelkheim, wurde von der Hauptversammlung am 30. April 2009 als neues Mitglied in den Aufsichtsrat gewählt.
Die Mitglieder des Aufsichtsrats haben am 30. April 2009 den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Herrn Dr. Ing. Andreas Bereczky zum Vorsitzenden und Herrn Alf Henryk Wulf zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Vorstand

Herr Holger Friedrich hat das Unternehmen am 13. März 2009 verlassen.
Zum 13. März 2009 wurde Herr Ivo Totev zum Mitglied des Vorstands berufen und übernahm die weltweite Verantwortung für den Bereich Global Consulting Services.

14_ Ereignisse nach dem Bilanzstichtag

Bis auf die unter Punkt 4 (Unternehmenserwerbe) genannten Vorgänge gab es keine wesentlichen Ereignisse zwischen dem Bilanzstichtag und der Freigabe dieses Zwischenabschlusses.

Zeitpunkt und Freigabe der Veröffentlichung

Der Vorstand der Software AG hat den Konzernzwischenabschluss am 10. August 2009 genehmigt.