quartalsberichte2009Select a Country Site
Image 01 Image 02 Image 03 Image 04 Image 05 Image 06 Image 07 Image 08 Image 09 Image 10

Sonstige Erläuterungen

7_SEGMENTBERICHTERSTATTUNG

SEGMENTBERICHT zum 30. September 2009
(1. Januar 2009 bis 30. September 2009 und 1. Januar 2008 bis 30. September 2008)

ETSwebMethodsIDSÜberleitungGesamt
in TEUR30.Sept.
2009
30.Sept.
2008
30.Sept.
2009
30.Sept.
2008
30.Sept.
2009
30.
Sept.
2008
30.Sept.
2009
30.Sept.
2008
30.Sept.
2009
30.Sept.
2008
Lizenzen98.336105.06666.72079.4526.137-171.193184.518
Wartung141.618124.34182.34266.9924.235-228.195191.333
Produktumsätze239.954229.407149.062146.44410.372-399.388375.851
Dienstleistungen50.16853.18575.33077.27828.000-153.498130.463
Sonstige5901.3411.578550198-2.3661.891
Umsatzerlöse290.712283.933225.970224.27238.570-555.252508.205
Herstellkosten–62.265–59.193–85.771–82.786–26.111-–9.178–5.353–183.325–147.332
Bruttoergebnis vom Umsatz228.447224.740140.199141.48612.459-–9.178–5.353371.927360.873
Vertriebskosten–52.692–51.888–63.999–70.226–6.701-–6.280–5.843-129.672–127.957
Segmentbeitrag175.755172.85276.20071.2605.758-–15.458–11.196242.255232.916
Forschungs- und Entwicklungskosten



–58.996–56.721
Allgemeine Verwaltungskosten



–48.565–47.773
Sonstige betriebliche Erträge/
Aufwendungen, netto




4.082–2.793
Ergebnis vor zinsen und Steuern



138.776125.629
Finanzergebnis



–1.912–4.459
Ergebnis vor Steuern



136.864121.170
Steuern



–44.170–40.521
Konzernüberschuss



92.69480.649

 

SEGMENTBERICHT für das 3. Quartal 2009
(1. Juli 2009 bis 30. September 2009 und 1. Juli 2008 bis 30. September 2008)
IFRS, ungeprüft

ETSwebMethodsIDSÜberleitungGesamt
in TEURQ3 2009Q3 2008Q3 2009Q3 2008Q3 2009Q3
2008
Q3 2009Q3 2008Q3 2009Q3 2008
Lizenzen34.53937.11721.39530.6546.137-62.07167.771
Wartung48.53646.70928.36623.4884.235-81.13770.197
Produktumsätze83.07583.82649.76154.14210.372-143.208137.968
Dienstleistungen15.95216.98125.55224.78228.000-69.50441.763
Sonstige16728150835198-873316
Umsatzerlöse99.194101.08875.82178.95938.570-213.585180.047
Herstellkosten-20.589–19.570–26.746–26.896–26.111-–5.084–1.807–78.530–48.273
Bruttoergebnis vom Umsatz78.60581.51849.07552.06312.459-–5.084–1.807135.055131.774
Vertriebskosten–16.930–18.133–19.260–24.101–6.701-–2.293–1.852– 45.184–44.086
Segmentbeitrag61.67563.38529.81527.9625.758-–7.377–3.65989.87187.688
Forschungs- und Entwicklungskosten



–19.623–19.397
Allgemeine Verwaltungskosten



–16.245–15.684
Sonstige betriebliche Erträge/
Aufwendungen, netto




2.427–3.945
Ergebnis vor Zinsen und Steuern



56.43048.662
Finanzergebnis



–1.657–1.572
Ergebnis vor Steuern



54.77347.090
Steuern



–16.658–16.088
Konzernüberschuss



38.11531.002

 

Diese Segmentberichterstattung ist in Bezug auf die Darstellung von IDS vorläufig.

8_HAFTUNGSVERHÄLTNISSE

in TEUR30.09.200931.12.200830.09.2008*
Bürgschaften1.2231.3111.608
Sonstiges1.9061.2521.459
3.1292.5633.067

 

* Der Vorjahreswert wurde angepasst.

Der Buchwert für erhaltene Sicherheiten beträgt 521 TEUR (Vj.: 521 TEUR).

Sonstige finanzielle Verpflichtungen
Es bestehen Miet- und Leasingverträge für Gebäude, Grundstücke, EDV- und Telefonanlagen sowie Fahrzeuge. Die Verpflichtungen aus diesen Verträgen belaufen sich innerhalb der unkündbaren Restlaufzeiten bis zum Ende des Geschäftsjahres 2009 auf 3.475 TEUR (Vj.: 3.233 TEUR). Bis zum Ende des Geschäftsjahres 2014 bestehen Verpflichtungen in Höhe von 27.192 TEUR (Vj.: bis Ende 2013 insgesamt 46.506 TEUR); für die Zeit nach dem Geschäftsjahr 2014 ergeben sich Verpflichtungen in Höhe von 7.090 TEUR (Vj.: nach dem Geschäftsjahr 2013 insgesamt 6.658 TEUR). Bei den Leasingverträgen handelt es sich um Operating Leasingverträge im Sinne des IAS 17.

9_SAISONALE EINFLÜSSE

Die Umsatzerlöse und das Ergebnis vor Steuern verteilten sich über das Geschäftsjahr 2008 wie folgt:

in TEUR/in %1. Quartal
2008
2. Quartal
2008
3. Quartal
2008
4. Quartal
2008
2008
Umsatzerlöse159.391168.767180.047212.405720.610
in % des Jahresumsatzes22,123,425,029,5100,0
Ergebnis vor Steuern34.56239.51847.090754.256175.426
in % des Jahresergebnisses19,722,526,930,9100,0

 

Die Umsatzerlöse sowie die Ergebnisse vor Steuern für das dritte und vierte Quartal 2008 sind positiv beeinflusst durch den Aufbau des Geschäftes in Brasilien, daher ist die Quartalsaufteilung der dargestellten Umsatzerlöse und der Ergebnisse vor Steuern nur bedingt aussagekräftig. Aufgrund der unter Textziffer 4 dargestellten Akquisition von IDS Scheer ist der Umsatz- und Ergebnisverlauf von 2008 nur sehr eingeschränkt aussagekräftig für den Verlauf in 2009.

10_RECHTSSTREITIGKEITEN

Im Zusammenhang mit der Klage eines kleinen Software Unternehmens aus Kanada wegen einer angeblichen Patentverletzung wurde im Rahmen einer gerichtlich angeordneten Mediation ein Vergleich geschlossen und der Rechtsstreit dadurch beigelegt. Darüber hinaus gab es weder Veränderungen in Bezug auf die zum Jahresende berichteten Rechtsstreitigkeiten noch gab es neue Rechtsstreitigkeiten, die potenziell wesentliche Auswirkungen auf die Vermögen-, Finanz- und Ertragslage haben könnten.

11_AKTIENOPTIONSPROGRAMME UND STOCK APPRECIATION RIGHTS PROGRAMM

Die Software AG hat zwei unterschiedliche Aktienoptionsprogramme für Vorstandsmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter des Konzerns. Eine detaillierte Beschreibung unserer aktienorientierten Vergütungsprogramme findet sich auf den Seiten 103-106 unseres Geschäftsberichts für 2008.
Der Aufwand für Aktienoptionen die nach den Vorschriften des IFRS 2 als Aktienoptionsprogramme mit Ausgleich durch Eigenkapitalinstrumente bilanziert wurden beträgt für das dritte Quartal 2009 707 TEUR (Vj. 197 TEUR).
Der Aufwand für Aktienoptionen, die nach den Vorschriften des IFRS als Aktienoptionsprogramme mit Barausgleich bilanziert wurden, beträgt für das dritte Quartal 2009 870 TEUR (Vj. 1.392 TEUR).

Die Anzahl der ausstehenden Aktienoptionen auf Basis der Software AG Aktie hat sich seit dem 31.12.2008 wie folgt entwickelt:

in TEURBestand
per
31.12.2008
GewährtAusgeübtVerfallenBestand
per
30.09.2009
Davon zum
30.09.2009
ausübbar
Aktienoptionsprogramm77.7070– 58.610– 44818.64913.413
Aktienkursabhängiges Vergütungsprogramm aus 20071.919.000204.0000– 245.0001.878.0000

 

Von den am 30. September 2009 ausstehenden Optionen des aktienkursabhängigen Vergütungsprogramms aus 2007 wurden 1.100.000 Optionen nach den Vorschriften des IFRS 2 als Aktienoptionsprogramme mit Barausgleich bilanziert.
Darüber hinaus standen bei IDS Scheer zum 30. September 2009 88.569 Aktienoptionen aus Mitarbeiterprogrammen aus, die jeweils zum Bezug von 10 IDS Scheer-Aktien je Option berechtigen.

12_BESCHÄFTIGTE

Am 30. September 2009 betrug die effektive Mitarbeiteranzahl 6.086 (30. September 2008: 3.466) (Teilzeitkräfte werden nur anteilig berücksichtigt), davon waren 64 Prozent (Vj. 78 Prozent) im Ausland beschäftigt. Aus dem Anstieg von 2.620 gegenüber dem Vorjahreswert resultieren 2.497 aus der Akquise der IDS Scheer AG. Am Quartalsstichtag 30. September 2009 waren absolut (d.h. Teilzeitkräfte werden voll erfasst) 6.221 Mitarbeiter (Vj. 3.606) im Konzern beschäftigt. Die Erhöhung von 2.615 gegenüber dem Vorjahreswert resultiert anteilig mit 2.574 aus der Akquise der IDS Scheer.

13_VERÄNDERUNGEN UND INFORMATIONEN ZU DEN ORGANEN

Aufsichtsrat

Herr Frank F. Beelitz, der seit dem 1. Januar 2000 dem Aufsichtsrat angehörte, hat sein Mandat als Vorsitzender und Mitglied des Aufsichtsrats zum Ablauf der Hauptversammlung am 30. April 2009 niedergelegt.
Herr Heinz Otto Geidt, Leiter Vermögensverwaltung bei der Software AG-Stiftung, mit Wohnort in Kelkheim, wurde von der Hauptversammlung am 30. April 2009 als neues Mitglied in den Aufsichtsrat gewählt.
Die Mitglieder des Aufsichtsrats haben am 30. April 2009 den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden, Herrn Dr. Ing. Andreas Bereczky, zum Vorsitzenden und Herrn Alf Henryk Wulf zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Vorstand

Herr Holger Friedrich hat das Unternehmen am 13. März 2009 verlassen.
Zum 13. März 2009 wurde Herr Ivo Totev zum Mitglied des Vorstands berufen und übernahm die weltweite Verantwortung für den Bereich Global Consulting Services.

14_EREIGNISSE NACH DEM BILANZSTICHTAG

Bis auf die unter Punkt 4 (Unternehmenserwerbe) genannten Vorgänge gab es keine wesentlichen ereignisse zwischen dem Bilanzstichtag und der Freigabe dieses Quartalsabschlusses.

Zeitpunkt und Freigabe der Veröffentlichung
Der Vorstand der Software AG hat den Konzernquartalsabschluss am 12. november 2009 genehmigt.