Dez 17, 2020

            Software AG spendet 10.000 Euro für den Flüchtlingshilfe-Fonds „Auf Augenhöhe“
        

Darmstadt, Deutschland – Im Zuge der Corona-Krise droht die weiterhin prekäre Lage von Millionen Menschen auf der Flucht aus dem Blick zu geraten. Seit 2016 ist die Software AG (Frankfurt MDAX: SOW) mit Sitz in Darmstadt Unterstützer des Fonds „Auf Augenhöhe“ und hat nun erneut 10.000 Euro für die Förderung gemeinnütziger Initiativen für Geflüchtete in Deutschland gespendet.

Mit dem Fonds „Auf Augenhöhe“ werden seit 2016 Bürgerinitiativen und Projekte gefördert, die Menschen zusammenbringen und Geflüchteten helfen, in Deutschland anzukommen. Es geht um gelebte Integration in Form von Bildungs- und Beratungsangeboten, kulturellen Veranstaltungen und gemeinsamen Freizeitaktivitäten. Oder anders gesagt: Im Vordergrund steht die zwischenmenschliche Begegnung. Wie diese auszusehen hat, dazu macht der Fonds keine Vorgaben. Vielmehr lässt er die Menschen vor Ort entscheiden, was konkret in ihrer Stadt oder Gemeinde gebraucht wird, und stellt dafür bis zu 5.000 Euro pro Initiative zur Verfügung. Die gut 160 Projekte, die bisher mit Mitteln des Fonds „Auf Augenhöhe“ unterstützt werden konnten, sind daher vielfältig: Sie umfassen beispielsweise Coachings zur Berufsplanung, Theaterstücke oder die Gründung eines Radiosenders ebenso wie gemeinsame Koch-, Kunst- und Sportkurse. Die Software AG – Stiftung (SAGST) hat den Fonds in diesem Jahr mit weiteren 300.000 Euro ausgestattet und sich das Ziel gesetzt, zusätzlich 100.000 Euro über Partner einzuwerben. Ein Schritt, der durch die anhaltende Corona-Pandemie noch größere Dringlichkeit erhält.

„In Krisenzeiten wie diesen ist die Gefahr groß, dass die Solidarität mit Geflüchteten in den Hintergrund tritt. Gleichzeitig müssen innovative Formate entwickelt werden, um Integration und Begegnungen – zum Teil auf neuen, virtuellen Wegen – zu ermöglichen. Wir freuen uns deshalb besonders, dass die Software AG erneut eine Förderung zugesagt hat.“ erläutert SAGST-Projektleiter Andreas Rebmann, der die Gründung und Weiterentwicklung des Fonds inhaltlich verantwortet.

„Gesellschaftlicher Zusammenhalt ist angesichts der aktuellen globalen Herausforderungen wichtiger denn je. Für die Software AG sind gelebte Vielfalt und ein offenes respektvolles Miteinander zentrale Bestandteile ihrer Unternehmenskultur. Wir haben eine Verantwortung für unsere Mitarbeitenden sowie für die Gesellschaft, der wir uns bewusst sind und gerne nachkommen. Es freut uns, dass wir mit unserer Spende einen kleinen Beitrag zu einer lebendigen Integrationskultur in Deutschland leisten können.“ erklärt Dr. Elke Frank, Vorstand Personal, Legal, Transformation und IT (CHRO) der Software AG bei der Spendenübergabe.

Die Software AG steht für Vernetzung und Integration. Mit ihrer Technologie verbindet sie jeden Tag Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Auch mit ihrem sozialen Engagement möchte die Aktiengesellschaft Menschen zusammenbringen.

Über den Fonds „Auf Augenhöhe“
Nach dem Höhepunkt der sogenannten Flüchtlingskrise im Spätsommer 2016 wurde der Fonds „Auf Augenhöhe“ ins Leben gerufen, um möglichst unkompliziert und unbürokratisch das bürgerschaftliche Engagement für Geflüchtete und Angekommene zu stärken. Nach einer Pilotphase mit ausgewählten Bürgerstiftungen hat die Initiative für mehr Vielfalt, Respekt und Miteinander über 160 Projekte in ganz Deutschland finanziell mit ermöglicht. Insgesamt wurden bis heute mehr als 50 gemeinnützige Organisationen sowie ihre Kooperationspartner mit knapp 760.000 Euro gefördert. Initiiert wurde der Fonds u.a. durch die Software AG – Stiftung (SAGST), die Ankerinvestorin der Software AG ist und sich als eigenständige, gemeinnützige Förderstiftung für die Entwicklung von Mensch und Gesellschaft engagiert. Die SAGST hat Anfang 2020 entschieden, den zunächst mit einer halben Million ausgestatteten Fonds um weitere 300.000 Euro aufzustocken. Zudem haben es sich die Verantwortlichen zum Ziel gesetzt, zusätzlich 100.000 Euro über Kooperationspartner und Spenden einzuwerben. Der Fonds „Auf Augenhöhe“ kann über ein Konto bei der GLS-Treuhand e. V. (IBAN: DE70 4306 0967 0103 7008 03 / BIC: GENODEM1GLS / Verwendungszweck: freie Vermögensspende – Fonds „Auf Augenhöhe“) mit Spenden unterstützt werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.fonds-auf-augenhoehe.de

                    Dr. Elke Frank, Vorstand Personal, Legal und IT der Software AG, mit dem Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro.
                

                    Andreas Rebmann, Projektleiter bei der Software AG – Stiftung, nimmt den Scheck für den Fonds „Auf Augenhöhe“ in Empfang.
                

Über Software AG
Wir denken Integration weiter, stoßen Unternehmenstransformation an und ermöglichen schnelle Innovationen für das Internet der Dinge, damit Unternehmen sich mit Geschäftsmodellen von ihren Mitbewerbern abheben können. Wir geben ihnen die Freiheit, jede Technologie – von der App bis zum Edge – zu verknüpfen und zu integrieren. Wir öffnen Datensilos und machen Daten teilbar, nutzbar und wertvoll, sodass unsere Kunden die besten Entscheidungen treffen und neue Wachstumschancen erschließen können. Die Software AG beschäftigt mehr als 4.600 Mitarbeiter, ist in 70 Ländern aktiv und erzielte 2019 einen Umsatz von 890,6 Millionen Euro.  

Folgen Sie uns auf LinkedIn und Twitter.

 

Kontakt Software AG
Dr. Astrid Kasper
Senior Vice President, Head of Corporate Communications and Public Affairs
Software AG
Astrid.kasper@softwareag.com
Tel: +49-6151-92-1309

Kontakt Software AG – Stiftung
Christine Hueß
Leitung Kommunikation, Pressesprecherin
Software AG – Stiftung
c.huess@sagst.de
Tel: +49-6151-91665-145