Warum IoT-Projekte scheitern
            

                Wie Sie zu den IoT-Gewinnern zählen können
            

Das Internet der Dinge (IoT) birgt ganz neue Potenziale für Unternehmen, bietet Chancen für neue Geschäftsmodelle und bringt ganze Branchen auf Trab. Warum also nutzen nicht mehr Unternehmen das IoT für sich? Viele IoT-Projekte erfüllen nicht die an sie gestellten Erwartungen, manche scheitern sogar ganz. Eine Untersuchung von Beecham Research ergab, dass fast 75 % aller IoT-Projekte nicht als Erfolg verbucht werden.

Gehören Sie zu den 25 % – mit Software AG. Wir möchten Ihrem IoT-Projekt mit unserer Strategie zum Erfolg verhelfen.

                    Der Leitfaden zum IoT-Erfolg
                

Auf der Grundlage Hunderter erfolgreicher IoT-Projekte hat Software AG einen Leitfaden zum IoT-Erfolg in 10 Schritten entwickelt. Warum? Weil wir Ihnen das unglaubliche Potenzial des IoT eröffnen und Sie bei der Bewältigung der technischen und geschäftlichen Herausforderungen unterstützen wollen, die den Erfolg von IoT-Projekten gefährden. Lesen Sie unseren Leitfaden, laden Sie eine kostenlose Zusammenfassung der Studie von Beecham Research herunter und verbessern Sie somit Ihre Chancen auf ein erfolgreiches IoT-Projekt. 

                    Meistern Sie das IoT
                

Der erste Schritt zum Erfolg im IoT? Groß denken, klein beginnen, schnell sein. Hören Sie mehr über die anderen neun Schritte in einem kostenlosen Webcast mit Robin Duke-Woolley von Beecham Research. Darin erläutert Herr Duke-Woolley die Hindernisse auf dem Weg zum Erfolg, die er in seiner Forschungsstudie mit 25.000 IoT-Anwendern identifiziert hat. Dann diskutiert er mit dem IoT-Experten Jürgen Krämer darüber, wie sich die Chancen auf ein erfolgreiches IoT-Projekt deutlich steigern lassen. Finden Sie heraus, wie Sie zu den Gewinnern gehören können.

                    Wie das IoT einfacher wird
                

Der Aufbau einer IoT-Lösung kann kompliziert sein. In der Studie von Beecham Research gaben 100 % der Befragten die Konnektivität als Herausforderung an, 87 % fehlte die richtige fachliche Kompetenz und 60 % verfügten nicht über ausreichende Analysedaten. Mit einer Plattform, die sich leicht implementieren lässt (oftmals ganz ohne Codieraufwand) und die bereits über Streaming, vorausschauende Analysen und vorkonfigurierte Funktionen zur Einbindung und Verwaltung von IoT-Geräten sowie zur Einrichtung und Integration der dazugehörigen Anwendungen verfügt, machen Sie sich das IoT einfach.

                    IoT muss nicht schwierig sein
                

Manche Unternehmen haben damit zu kämpfen, dass IoT-Lösungen Open Source nutzen und Komponenten von Hunderten Anbietern beteiligt sein können. Das kann kosten- und ressourcenaufwändig sein. Anderen wiederum fehlt die nötige Flexibilität, da sie sich an einen einzigen Anbieter mit einer vorgegebenen Cloud-Infrastruktur, unflexiblen Bereitstellungsoptionen, engen Standards und spezifischer Hardware gebunden haben. Es geht auch anders – mit Cumulocity IoT von Software AG.

                    Wie man das IoT richtig anpackt
                

Gehören Sie bei Ihrem nächsten IoT-Projekt zu den Gewinnern.
ICS JPG PDF WRD XLS