• Willkommen auf unserer deutschen Webseite.

Suchen

select

Ad Hoc Mitteilung

Ad hoc Mitteilung nach § 15 WpHG
Software AG will Integrationstechnologieanbieter Sabratec Ltd. übernehmen

Unternehmensübernahme / Mergers & Acquisitions

Darmstadt, Germany, 07.01.2005

Die Software AG plant, die Geschäftsanteile der Sabratec Ltd., Tel Aviv, zu 100 Prozent zu übernehmen. Der Anbieter von Integrationssoftware ist nicht börsennotiert. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde heute mit der Mehrheit der Anteilseigner geschlossen. Vorausgegangen war die Unterzeichnung einer Absichtserklärung am 30. November 2004 und die anschließende Due Diligence Prüfung durch die Software AG. Der Aufsichtsrat der Software AG hat der geplanten Übernahme am 8. Dezember 2004 zugestimmt.

Der Kaufpreis in Höhe von sieben Millionen US Dollar wird mit Erfüllung des Kaufvertrages in bar gezahlt. Zusätzlich erhalten die bisherigen Eigentümer von Sabratec Ltd. über die nächsten drei Jahre weitere umsatzabhängige Zahlungen, die insgesamt auf vier Millionen US Dollar begrenzt sind. 

Die geplante Übernahme der Sabratec Ltd. ist der erste Schritt zur Umsetzung der von der Software AG angekündigten Akquisitionsstrategie. Diese Strategie konzentriert sich auf den Zukauf von Produktkomponenten zur Stärkung der Kernkompetenzen des Unternehmens und seiner Positionierung als strategischer Partner bei bestehenden und potentiellen Kunden. Mit der Akquisition übernimmt die Software AG 16 Mitarbeiter, zum Großteil Entwickler, die weiterhin in Tel Aviv tätig sein werden. 

Dabei liegt das Interesse der Software AG auf Sabratecs Hauptprodukt ApplinX. Diese Integrationssoftware erweitert das Portfolio der Software AG zur Modernisierung von klassischen IT-Systemen (Legacy-Systeme). Mit ApplinX ist die Software AG nun in der Lage, nahezu alle Modernisierungs- und Integrationsanforderungen von Kunden mit Legacy-Systemen zu adressieren. Dies erschließt insbesondere das Neukundenpotential des großen COBOL-Marktes. 

Auf der Kundenliste von Sabratec Ltd. finden sich circa 200 Unternehmen weltweit (u.a. in USA, Europa, Südamerika und Australien). Das Softwarehaus wurde 1997 in Israel gegründet und hat inzwischen Vertriebspartner in weltweit 14 Ländern sowie eine Tochtergesellschaft in New York. Produktumsatz (ca. drei Millionen US Dollar) und Gewinn insbesondere in der Produktlinie ApplinX sind im Jahr 2004 gewachsen. Die Software AG ist zuversichtlich, dass sich durch die Akquisition dieser Trend verstärken wird und dass die Übernahme somit bereits im ersten Jahr zur geplanten Umsatz- und Ertragssteigerung beitragen wird. 

Hinweis: Diese deutsche Fassung ist rechtsverbindlich.

Die Software AG bietet einen einheitlichen Zugriff in Echtzeit auf strategische Geschäftsinformationen durch Integration von Anwendungen und Systemen bei gleichzeitiger Modernisierung der IT-Umgebung (Mainframe und Offene Systeme). Ihre Angebote basieren auf den Produktfamilien Adabas, Natural, EntireX und Tamino. Rund 2.500 Mitarbeiter und Vertriebspartner in 59 Ländern unterstützen die geschäftskritischen Systeme von 3.000 Kunden in aller Welt. Das Unternehmen unterhält fünf regionale Forschungs- und Entwicklungszentren auf drei Kontinenten. Die Software AG, 1969 gegründet, ist heute Europas größter und renommiertester Anbieter von Systemsoftware. Sie hat ihren Hauptsitz in Darmstadt und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (TecDAX, ISIN DE 000330402 / SOW). 2003 erzielte die Software AG einen Konzernumsatz von 420 Millionen Euro.

Kontakt:
Software AG
Otmar Winzig
Senior Vice President
Investor Relations & Compliance
Uhlandstrasse 12
64297 Darmstadt
Deutschland
Tel: +49 (0) 6151-92-1669
Fax: +49 (0) 6151-92-34-1669
press@softwareag.com
http://www.softwareag.com
oder:
Software AG
Susanne Eyrich
VP Corporate Communications
Uhlandstr.12
64297 Darmstadt
Deutschland
Tel: +49 6151 92-1511
Mobil: + 49 170 4522702
Fax: +49 6151 92-1621
press@softwareag.com
http://www.softwareag.com