Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Software AG GB 2013, deutsch

aufeinander folgenden Quartalen hinweg 27 Prozent mehr Lizenzumsatz. Dabei wurden sowohl die Anzahl als auch die durchschnittliche Größe der Aufträge signifikant erhöht. Um das angestrebte zusätzliche Wachstums- und Ergebnis­ potenzial aus den Akquisitionen zu generieren, legen wir großes Augenmerk auf eine zügige und reibungslose Inte- gration der übernommenen Mitarbeiter. Im Jahr 2013 wur- den alle relevanten Prozesse und Regelungen auf die hin- zugewonnenen Mitarbeiter ausgedehnt. Über einen strukturierten Integrationsplan haben wir sie entsprechend den Projekt- und Kundenerfordernissen unter der Dachmar- ke der Software AG zu gemeinsamen Teams zusammenge- führt. In spezifischen Workshops tauschen sie sich über ihr Fachwissen in den gemeinsamen Portfolios aus und bekom- men Informationen über die Unternehmensabläufe und -kulturen vermittelt. Je kürzer die Akquisitions- und Integra- tionszyklen werden, umso wichtiger wird eine erfolgreiche Post-­Merger-Integration. Personalentwicklung Die Software AG verfolgt einen ganzheitlichen Personalent- wicklungsansatz, der alle Mitarbeiter mit ihren unterschied- lichen Positionen einschließt – von den Nachwuchskräften bis zum Topmanagement. Angesichts des demografischen Wandels und der ständigen Änderungen in der IT-Branche rücken Themen wie flexible Arbeitszeitregelungen sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter in den Fokus unserer Personalstrategie. Zusätzlich zu individuellen Per­ sonalentwicklungsmaßnahmen bieten wir internationale Karrierechancen sowie Lösungen für eine ausgewogene Work-Life-Balance. Sämtliche Personalmaßnahmen erfolgen unabhängig von Kultur, Geschlecht oder Herkunft. Vielmehr sind persönliche Anerkennung sowie zahlreiche Sozial- und Nebenleistungen für uns Ausdruck von Wertschätzung. Di- versity ist Teil unseres Selbstverständnisses als zunehmend globaler Arbeitgeber. Wir fördern die Einstellung und Bin- dung qualifizierter Frauen; aktuell liegt ihr Anteil in Führungs- positionen bei der Software AG bei etwa 20 Prozent. Mit vielfältigen Employer-Branding-Maßnahmen untermauern wir unsere etablierte Position als attraktiver Arbeitgeber und schaffen ein innovatives, leistungsorientiertes Arbeitsum- feld. Als Beleg dafür sehen wir die Auszeichnungen als bes- ter Arbeitgeber an, die wir 2013 erneut erhalten haben. Der große Veränderungsdruck, der durch die digitale Revolu- tion entsteht, die massiven Investitionen in Vertrieb, Marke- ting und Partnermanagement sowie die Übernahme von fünf Technologieunternehmen hatten im Geschäftsjahr 2013 auch Einfluss auf die Personalstrategie. Sowohl für die Mitar- beiter als auch für die Personalverantwortlichen im Bereich Human Resources (HR) steigen die Anforderungen durch den konstanten Wandel in der Arbeitswelt. Gefragt sind Flexibilität und Innovationskraft, wobei eine Balance zwischen fester Struktur und gestalterischen Freiräumen einzuhalten ist. Daher steht die kontinuierliche Ausrichtung der Personal- prozesse und -maßnahmen an den Unternehmenszielen im Fokus der globalen Personalstrategie. Um als Wegbereiter für das digitale Unternehmen ein wichtiger Partner für die Kunden zu sein, nimmt die Software AG selbst eine Pionier- rolle ein, indem sie ihre weltweiten HR-Prozesse durchge- hend digitalisiert und skalierbar macht. Kernelemente der globalen HR-Strategie sind das Talentma- nagement, die Führungskräfteentwicklung, das integrierte Performance Management, Trainingsangebote über unsere Corporate University sowie die Vereinheitlichung von Vergü- tungsstrukturen und Anreizmechanismen. Zur Förderung der abteilungs- und länderübergreifenden Zusammenarbeit hat die Software AG die interne Talent-Management-Plattform Career4U geschaffen. Damit können Mitarbeiter und Vorge- setzte individuelle Entwicklungspläne vereinbaren, Ziele definieren und bewerten, Ergebnisse von Mitarbeitergesprä- chen dokumentieren und Nachfolgepläne ausarbeiten. Recruiting und Integration Mit Hilfe des selbstentwickelten Onboarding-Prozess-Tools wurden die neuen Mitarbeiter systematisch eingearbeitet und geschult. Zugleich konnten die Einstellungsprozesse weiter harmonisiert und optimiert werden. Das Programm „New Hire Sales Boot Camps“, das 2012 zur Stärkung des Vertriebs aufgesetzt wurde, hat im Berichtsjahr zu messbaren Vertriebserfolgen geführt: In allen untersuch- ten Punkten schnitten die Boot-Camp-Teilnehmer deutlich besser ab als die Mitglieder einer Vergleichsgruppe von zeitgleich eingestellten Vertriebsmitarbeitern, die das Pro- gramm noch nicht durchlaufen haben. In Summe erzielte die trainierte Gruppe über den Messzeitraum von sieben Software AG | Geschäftsbericht 2013 94 Vorstandsbrief AktieHighlights 2013 Über die Software AG

Übersicht