Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SAG QB1 2013, deutsch

Software AG | Zwischenbericht 1/2013 10 entspricht 194 Mitarbeiter mehr als zum Ende des Vorjahres­ quartals. Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung wurden um 13 Prozent auf 19,7 Mio. EUR erhöht. In der Folge sank das Segmentergebnis des Wachstumsbereichs BPE auf 18,8 (27,3) Mio. EUR. Enterprise Transaction Systems (ETS) Segmentbericht Q1 2013 Enterprise Transaction Systems in Mio. EUR Q1 2013 Q1 2012 ∆% ∆% acc Lizenzen 21,1 28,7 – 26 % – 26 % Wartung 43,2 47,6 – 9 % – 6 % Produktumsatz 64,3 76,3 – 16 % – 14 % Sonstige 0,2 0,3 – – Gesamtumsatz 64,5 76,6 – 16 % – 14 % Herstellkosten – 3,8 – 3,6 + 6 % Bruttoergebnis 60,7 73,0 – 17 % Marketing & Vertrieb – 13,8 – 15,3 – 10 % Forschung & Entwicklung – 6,5 – 6,7 – 3% Segmentergebnis 40,4 51,0 – 21 % Der traditionelle Geschäftsbereich Enterprise Transaction Systems (ETS), der die Einnahmen aus Lizenzen, Wartung und Dienstleistungen der traditionellen Produktfamilien ADABAS und Natural beinhaltet, hat sich erwartungsgemäß rückläufig entwickelt und in den ersten drei Monaten 2013 Der Geschäftsbereich Business Process Excellence (BPE), in dem die innovativen Produktfamilien webMethods (IT- Integration), ARIS (Geschäftsprozess-Software) und Terra- cotta (Big Data) zusammengefasst sind, konnte ein ­Wachstum von rund 14 Prozent (währungsbereinigt) auf 90,3 (Vj. 80,6) Mio. EUR vorlegen. Damit konnte das Unter- nehmen in der Berichtsperiode deutlich stärker als seine Wettbewerber wachsen und eine Steigerung der Markt­ anteile bewirken. Die dynamische Entwicklung belegt die Zugkraft der im vergangenen Jahr eingeleiteten strategi- schen Wachstumsinitiativen, darunter der Ausbau der Ver- triebsmannschaft in ausgewählten Märkten. Die stärksten Wachstumstreiber waren wie zuvor die Lizenz- verkäufe für die Integrations- und Prozess-Software: Im Berichtszeitraum stieg der BPE-Lizenzumsatz um 19 Prozent (währungsbereinigt) auf 41,9 (Vj. 35,7) Mio. EUR. Damit haben die BPE-Lizenzerlöse zwei Drittel des Konzern-Lizenz- volumens generiert. Weltweit kamen die größten Umsatz- beiträge für BPE-Lizenzen neben Europe/Middle-East/ Africa (EMEA) und Nordamerika aus der Wachstumsregion Asia-Pacific/Japan (APJ), wo ein Zuwachs von 26 Prozent erzielt wurde. Die Wartungserlöse im BPE-Geschäftsbereich stiegen um zehn Prozent (währungsbereinigt) auf 48,4 (Vj. 44,9) Mio. EUR. Die Ergebnisse des ersten Quartals im BPE-Bereich unterstreichen, dass die strategischen Wachstums­initiativen der Software AG tragen. Im Rahmen der Wachstumsinitiativen hat die Software AG mit 46,0 (Vj. 30,9) Mio. EUR überproportional stark in den Ausbau des BPE-Bereichs investiert. Dies führte zu einer Steigerung der Marketing- und Vertriebsaufwendungen um 49 Prozent im Vorjahresvergleich beziehungsweise zu einem Anstieg von 5 Mio. EUR im Quartalsvergleich. Im Rahmen der Vertriebsoffensive ist die Anzahl der Mitarbeiter in die- sem Bereich seit Jahresende 2012 um 82 gestiegen, das

Pages