Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SAG QB3 2013, deutsch

7 05 ZWISCHENLAGEBERICHT 20 ZWISCHENABSCHLUSS 28 ERLÄUTERUNGEN ZUM ZWISCHENABSCHLUSS 44 SERVICE Die Ergebnisse des dritten Quartals bestätigen, dass die strategische Transformation des Unternehmens eine nach- haltige Wirkung zeigt. Wechselkurseffekte WÄHRUNGSSPLIT 9 MONATE 2013 37 % Umsatz in EUR 63 % Umsatz in Fremdwährung Wechselkurseinfluss auf den Umsatz Im dritten Quartal 2013 haben sich die Wechselkurse noch stärker als Belastung auf Umsatz und Ergebnis ausgewirkt als in den zwei Quartalen zuvor. Weltweit betrug der Wäh- rungseinfluss beim Konzernumsatz − 12,5 Mio. EUR. BRL 7 % ILS 5 % AUD 5 % GBP 5 % CAD 3 % ZAR 3 % Sonstige 9 % EUR 37 % USD 26 % in Mio. EUR Q3 2013 Q3 in % 9M 2013 9M in % Lizenzen − 4,5 − 5 − 9,3 − 4 Wartung − 6,3 − 6 − 11,3 − 4 Beratung & Sonstige − 1,7 − 3 − 3,2 − 2 Gesamt − 12,5 − 5 − 23,8 − 3 2 ERTRAGSLAGE 2.1 GESCHÄFTSENTWICKLUNG NACH ERLÖSARTEN Gesamtumsatz Die Software AG erzielte im dritten Quartal 2013 einen Kon- zernumsatz von 238,5 (Vj. 257,4) Mio. EUR. Die Fokussierung und Konsolidierung des Consulting-Geschäfts sowie der Rückgang der ETS-Erlöse führten zu einem ­geringeren Ge- schäftsvolumen von rund 7 Prozent. Andererseits konnte die Software AG ihre Umsätze im Haupt­geschäftsfeld BPE deut- lich ausbauen und Erlöse auf einem historischen Höchststand erzielen. Währungsbereinigt lag die Umsatzverringerung bei rund 2 Prozent. Dagegen hat sich im sequentiellen Vergleich, also im Vergleich zum Umsatz im vorhergehenden zweiten Quartal (237,7 Mio. EUR), entgegen eines typischen saiso- nalen Verlaufs, ein leichtes Umsatzplus ergeben. Der Produktumsatz (Lizenz- und Wartungserlöse) des Kon- zerns erreichte 175,1 (Vj. 178,3) Mio. EUR und lag währungs- bereinigt um 4 Prozent über dem Vorjahreswert. Sein Anteil am Gesamtumsatz erhöhte sich auf 73 (Vj. 69) Prozent. Damit konnte die Umsatzverteilung weiter zugunsten der margen- starken Lizenz- und Wartungserlöse verbessert werden. Der gruppenweite Lizenzumsatz erreichte mit 79,9 (Vj. 80,5) Mio. EUR etwa das Vorjahresniveau, währungsbe- reinigt ergab sich ein Plus von rund 5 Prozent. Entsprechend entwickelten sich die weltweit erzielten Wartungserlöse mit 95,2 (Vj. 97,8) Mio. EUR. WESENTLICHE EREIGNISSE IM BERICHTSZEITRAUM 05 ERTRAGSLAGE 07 FINANZ- UND VERMÖGENSLAGE 16 MITARBEITER 18 CHANCEN UND RISIKEN 18 NACHTRAGSBERICHT 18 AUSBLICK 19

Pages