Software AG - The XML Company
English   |   Kontakt   |   Software AG Homepage
 
You are here: Home  > Geschäftsverlauf 1. Hj. 2006  > Ausblick
  Home
  Kennzahlen
  Profil
  Vorwort des Vorstands
  Aktie der Software AG
  Geschäftsverlauf
Q2 2005
  Geschäftsverlauf
1. Hj. 2006
  Konzernumsatz
  Konzernergebnis
  Segmentbericht
  Bilanz
  Mitarbeiter
  Ausblick
  Konzernabschluss
  Finanzkalender
  Impressum
 
 Seite drucken
 
 
  Ausblick  
 
 

Aussichtsreiche Perspektiven für 2006
Unsere geografische Expansion setzen wir fort. Im Fokus stehen dabei neben Lateinamerika vor allem der Nahe Osten und Japan. In Japan wird der Exklusivvertrag mit unserem Vertriebspartner auslaufen und wir werden ab dem 4. Quartal 2006 unsere Kunden in Japan direkt betreuen und damit neue Wachstumspotenziale erschließen.

Wir verfolgen weiterhin die Strategie, auch über Akquisitionen unsere Marktposition zu verbessern. Ausgerichtet an der Prämisse eines nachhaltigen organischen Wachstums verfolgen Akquisitionen dabei die Zielsetzung, unser Technologieportfolio zu erweitern oder uns durch den Erwerb eines Unternehmens in einem Markt als kompletter Lösungsanbieter zu etablieren. Somit müssen Akquisitionen das Wachstum des Kerngeschäfts der Software AG beschleunigen.

Darüber hinaus sind Partnerallianzen ein wesentlicher Teil unserer Wachstumsstrategie, so werden wir weiter auf den Erfolg mit Technologiepartnern wie z.B. Fujitsu, IDS Scheer oder ILOG bauen und mit Systemintegratoren auf Projekt- und lokaler Ebene zusammenarbeiten. Auch die kürzlich ins Leben gerufene CentraSite Community wird die Verbreitung der Software AG Technologie unterstützen.

Für das Gesamtjahr erwarten wir nach wie vor ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von 10 Prozent. Überdurchschnittlich wird auch weiterhin der Lizenzumsatz steigen. Für das Gesamtjahr rechnen wir hier mit einem Umsatzwachstum zwischen 22 und 25 Prozent, nachdem wir zunächst von einem Wachstum in der Bandbreite 18 bis 20 Prozent ausgegangen waren. Für das Wartungsgeschäft rechnen wir aufgrund der jüngsten Entwicklungen nunmehr mit Zuwachsraten zwischen 2 und 4 Prozent. Ursprünglich war für diese Sparte lediglich eine stabile Umsatzentwicklung prognostiziert.

Die Umsätze mit Projektdienstleistungen werden voraussichtlich in der Bandbreite zwischen 5 und 8 Prozent zulegen, entgegen den früheren Annahmen von 12 bis 15 Prozent. Hier soll u.a. die Fokussierung auf strategische Projekte und die Einführung einer flexiblen Ressourcennutzung („Resource Balancing“) zu Margenverbesserungen führen und damit die Grundlage für ein qualitatives Wachstum dieses Bereichs legen.

Die Prognose der Geschäftsbereiche verspricht für Enterprise Transaction Systems (ETS) ein Wachstum um 6 bis 8 Prozent. Im Bereich crossvision sind nun alle Produkte verfügbar. Zusätzlich profitieren wir hier durch den intensiv ausgebildeten Vertrieb. Vor diesem Hintergrund erwarten wir, dass die Erlöse der crossvision Business Line um 20 bis 25 Prozent anwachsen.

Auf der Ertragsseite heben wir unsere Prognose leicht an und gehen nun für 2006 von einen operativen EBIT-Marge zwischen 22 und 23 Prozent aus.

 
     
Download
  Zwischenbericht Q2/06 (PDF)
  
Home | Rechtliche Aspekte | Datenschutz | Impressum ©2005 Software AG